Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2007, 22:20   #16   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Ammoniakreaktion

n = V/Vm; Vm ist eine Konstante (22,4 L bei 0 oC);
D.h. das Gasvolumen ist proportional zur Stoffmenge.
Wenn 10 L NH3 und 10 L O2 nach der Gleichung 4 NH3 + 5 O2 --> 4 NO + 6 H2O reagieren, bedeutet das,
daß 10 L O2 mit 8 L NH3 zu 8 L NO und 12 L H2O(gasförmig) reagieren und 2 L NH3 nicht umgesetzt werden.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2007, 22:30   #17   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Ammoniakreaktion

Die Verhältniszahlen, die du bei 10L so hingeschriben hast, verstehe ich ja, aber das muss man doch auch konkret berechnen können, wenn es nicht os glatte zahlen sind doer nicht?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2007, 22:51   #18   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Ammoniakreaktion

Zitat:
Zitat von 01Detlef Beitrag anzeigen
Die Verhältniszahlen, die du bei 10L so hingeschriben hast, verstehe ich ja, aber das muss man doch auch konkret berechnen können, wenn es nicht os glatte zahlen sind doer nicht?

detlef
n = V/Vm; Vm ist eine Konstante (22,4 L bei 0 oC);
Damit lässt sich jeweils alles berechnen, ob man nun von 1 Liter ausgeht oder nur von 1ml...
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2007, 23:03   #19   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Ammoniakreaktion

ja ich kenne diese Formel, aber was soll ich damit anfangen? Bitte erklärt mir das einmal mit Formel!

V = 10L und Vm=22.5L und nun wie komme ich auf die gesuchten 8L?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 16:16   #20   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Ammoniakreaktion

Damit kann man alles berechnen, ok, aber was bracuhe ich alles für diese Aufgabe?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 21:22   #21   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Ammoniakreaktion

Also ich versuche es, dir jetzt zu erklären:

4NH3 + 5O2 -> 4NO + 6H2O

Auf beiden Seiten muss die Stöchiometrie, sowie auch die Ladungsbilanz!

Wenn wir jetzt von 10 Liter Ammoniak ausgehen, die vollständig mit Sauerstoff reagieren, lässt sich genau sagen, welche Stoffmenge jeweils von Wasser und Stickstoffmonoxid gebildet werden.

Hierzu ist eine Beziehung besonders wichtig: Vm = V/n, wobei Vm = 22,4 l/mol (1atm und 0°C). Das heißt, 1 mol eines jeden Gases nimmt bei den angegebenen Bedingungen 22,4l ein.

Das bedeutet, wenn du 10 Liter Ammoniak einsetzt, entspricht dies einer Stoffmenge von n = V/Vm = 10l/(22,4l/mol) = 0,45 mol.

Wenn man jetzt wissen will, wieviel Wasser entsteht, bedient man sich der Stöchiometrie aus der Reaktionsgleichung:

n(NH3) : n(H2O) = 4:6 = 2:3

Die Rechnung sollte machbar sein...
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 21:47   #22   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Ammoniakreaktion

Das Verhältnis verstehe ich ja und wieviel Ammoniak in mol sind auch, und wie geht das nicht weiter?

komme auf das flasche!

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 21:53   #23   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Ammoniakreaktion

Zitat:
Zitat von 01Detlef Beitrag anzeigen
Das Verhältnis verstehe ich ja und wieviel Ammoniak in mol sind auch, und wie geht das nicht weiter?

komme auf das flasche!

detlef
Sinnvoll wäre, dass du alles, was du weißt, in deinen eigenen Worten präsentierst und genau eine Stelle kennziechnest, wo du hängst...
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 23:07   #24   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Ammoniakreaktion

Also ich habe ja die komplette Reaktionsgleichung, dann kann ich mit n=V/Vm die Stoffmende von NH3 und auch O2bestimmen, aber wie komme ich zu der gesuchten Menge NO?

Ich weiss gar nicht, wie ich vorgehen soll, es muss ja von bedeutung sein, wiviel O2 und NH3 es gibt, aber wie berechnet man die Mengen die entstehen?!

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.01.2007, 11:40   #25   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Ammoniakreaktion

Zitat:
Zitat von 01Detlef Beitrag anzeigen
Also ich habe ja die komplette Reaktionsgleichung, dann kann ich mit n=V/Vm die Stoffmende von NH3 und auch O2bestimmen, aber wie komme ich zu der gesuchten Menge NO?

Ich weiss gar nicht, wie ich vorgehen soll, es muss ja von bedeutung sein, wiviel O2 und NH3 es gibt, aber wie berechnet man die Mengen die entstehen?!

detlef
Stöchiometrische Verhältnisse: aus 4 Ammoniak werden 4 NO

->> n(Ammoniak) : n(NO) = 1:1

Term umstellen, fertig
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 11:43   #26   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Ammoniakreaktion

Ich komme da aber nicht auf 8L, ist es nicht von bedeutung das auch O an der Reaktion teilnimmt?

Es muss doch hier einen ganz klaren rechnerischen Weg geben, um das zu berechnen!!

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 19:57   #27   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Ammoniakreaktion

welches volumen an NO erhält man, wenn man 10L NH3 und 10L O2 nimmt?

wie auch schon geschrieben!

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2007, 13:45   #28   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Ammoniakreaktion

Ja, aber ich weiss gar nicht wie ihr darauf kommt..

Woher weiss man denn wieviel NH3 mit wieviel O2 reagieren und so? Kann das nicht irgendwie ganz stur mit formel berechnet werden?!? mit n=V/Vm

Aber wie sieht die konkrete Rechnung aus, das am ende 8L herauskommen?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2007, 17:47   #29   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Ammoniakreaktion

Das mit den Verhältnissen ist mir ja klar, aber ihr habt mir das in worten erklärt und auch auf die 8L gekommen, aber das ganze muss doch auch auszurechnen sein, ohne worte, so dass da am ende 8L steht...das ist mein Problem!

Die Verhältnisse sind klar, aber bei mir macht es nicht klick, wie ich jetzt mit den 10L zu 8L komme!

Wieso reagieren 8NH3 mit 10 O2?
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2007, 19:26   #30   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Ammoniakreaktion

Zitat:
4 NH3 + 5 O2 --> 4 NO + 6 H2O
4 mol NH3 reagieren mit 5 O2
Nachdem ausführlichlich diskutiert wurde, daß das Gasvolumen zur Teilchenzahl = Anzahl der mol proportional ist folgt daraus:
4 L NH3 reagieren mit 5 L O2
Die großartige Rechnung ist jetzt:
'x 2'
8 L NH3 reagieren mit 10 L O2


[lautdenk]Ist das hier die versteckte Kamera oder sowas ähnliches? [/lautdenk]
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:09 Uhr.



Anzeige