Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2007, 22:15   #1   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
HCl erhitzen

Hallo!

Ich stell mir bzw. euch die Frage, was passiert wenn man Chlorwasserstoffsäure erhitzt? Ich habe das mehr oder weniger bewusst ausprobiert...Nun stinkt der gesamte Raum nach Chlorwasserstoff (habe leider (noch) keinen Abzug ). Dieser Geruch ist noch nach 3 Stunden lüften nicht weg. Was nun?
Und noch nebenbei eine Frage: Kann man davon ein Lungenödem bekommen (es waren vieleicht 10ml, die verdampft sind)?
Vielen Dank
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 22:20   #2   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: HCl erhitzen

HCl ist recht giftig, die genauen Werte kenne ich nicht, sie lassen sich allerdings problemlos bei Merck o.ä. nachschlagen.

Generell gilt, dass Arbeiten mit Salzsäure (wässrige HCl-Lösung, HCl ist ein Gas) außerhalb des Abzugs dumm und gefährlich ist. Wenn du Salzsäure erhitzt, wird sich das HCl aus der Lösung schön im Raum verteilen. Das ist mehr oder weniger alles, was passiert. Weiterhin gut Lüften und nicht ohne Atemschutz in den Raum gehen!
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 22:27   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: HCl erhitzen

Bitte auch nicht übertreiben Soo dramatisch ist HCl nun auch wieder nicht.
Es kann zu einer Bronchitis kommen, wenn mans zu doll treibt; aber die Wirkung des HCl-Gases hast du ja gemerkt. Von einem Lungenödem ist mir nichts bekannt.

Lüften? Am besten einen Durchzug schaffen. Tür und Fenster auf oä.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 22:28   #4   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: HCl erhitzen

Also der Raum (eigentlich 2 Räume) ist ca. 50 m² groß und es waren (wie gesagt) weniger 10ml 30%ige Salzsäure. Ist die Konzentration "zu hoch"?
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.01.2007, 22:31   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: HCl erhitzen

Ach wo. Der vorzeitige Exitus durch Chlorwasserstoff wird dir wohl erspart bleiben. Lüft halt mal gescheit...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 22:43   #6   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: HCl erhitzen

Und was passiert jetzt beim erhitzen? Das Gas wird frei und das Wasser verdampft gleichzeitig, oder?
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 22:52   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: HCl erhitzen

Zuerst wird das Gas frei, und irgendwann fängt auch das Wasser an zu verdampfen. Im Gegensatz zu Salzen sinkt die Löslichkeit von Gasen mit ansteigender Temperatur des Wassers.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 22:55   #8   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: HCl erhitzen

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zu Salzen sinkt die Löslichkeit von Gasen mit ansteigender Temperatur des Wassers.
Cool...in einem anderen Forum habe ich mal gelesen, dass man die Konzentration einer verdünnten Schwefelsäure druch Erhitzen steigern kann
Aber das hier ist mit Abstand das beste Forum
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 23:02   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: HCl erhitzen

Eeeh, ja. Kann man schon. Nur gibts dann als die Flachzangen, die sich wundern wo das Schwefeltrioxid herkommt
Zitat:
Aber das hier ist mit Abstand das beste Forum
Deswegen hab ich mich auch hier angemeldet...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 23:26   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: HCl erhitzen

Man kann Schwefelsäure destillativ aufkonzentrieren. Das Azetrop siedet bei ~ 300°C

Zitat:
Schwefelsäure bildet zusammen mit Wasser ein Azeotrop. Wird 100%ige Schwefelsäure bis zum Sieden erhitzt, verdampft solange Schwefeltrioxid, bis sich eine Konzentration von etwa 98 Gewichtsprozent einstellt. Umgekehrt kann verdünnte Schwefelsäure auf diese Konzentration gebracht werden indem man sie auskocht.
Quelle : wikipedia

Salzsäure kann man auch destillieren :

Zitat:
Reine Salzsäure kann ohne Rückstände verdampft werden. Wird Salzsäure mit einem HCl-Gehalt von über 20 Gewichtsprozent erhitzt, so entweicht mehr HCl als Wasser, bis ein Gemisch von 20 % HCl und 80 % Wasser übrig bleibt, das man als Azeotrop bezeichnet. Der genaue Gehalt an HCl im Azeotrop bei 1013 mbar ist 20,17 %, der Siedepunkt liegt bei 110 °C.
Quelle : s.o.

Die HCl-Dämpfe bilden mit der Luftfeuchte ein Aerosol, das besonders tief in die Bronchien eindringt.

Dies kann zu einem Lungenödem führen : http://www.corporate.basf.com/basfcorp/img/sustainability/arbeitsmedizin/leitlinien/chlorwasserstoff3_d.pdf
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 09:24   #11   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: HCl erhitzen

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
...Von einem Lungenödem ist mir nichts bekannt....
Dir nicht, mir schon. GESTIS bistet folgende Information:
"Die Dämpfe von HCl reizen die oberen und tieferen Luftwege,
führen zur Nekrosebildung an den Schleimhäuten und dringen
in den Kehlkopf ein. Ein akutes Kehlkopfödem kann zum Tode
führen.
Bei sehr hohen Konzentrationen und Zwang zu tiefer Inhala-
tion wirkt HCl in einer für einen gut wasserlöslichen
Reizstoff untypischen Weise auch auf tiefere Atemwege ein
und führt zu Schädigungen an Bronchien, Bronchiolen und
Alveolen (Alveolaremphysem, Atelektasen) und kann durch ein
hämorrhagisches Lungenödem zum Tode führen.
Bei der Schädigung der Lungenkapillaren kommt es auch zur
Ausbildung von Mikrothromben, die dann als Sekundärwirkung
in Lunge, Niere, Leber und Herz Infarkte, Schocksymptomatik
und letale Funktionsstörungen auslösen können.
Über die Reizung der Atemwege kann nicht nur eine Störung
der Atemfunktion (Bronchokonstriktion, erhöhte Atemwegsre-
sistenz, erhöhter nasaler Strömungswiderstand), sondern
auch eine Reihe von systemischen Erkrankungen wie Blutdruck-
erhöhung in den Arterien und Bradykardie ausgelöst werden."
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 15:16   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: HCl erhitzen

Zitat:
Zitat von Radon Beitrag anzeigen
Cool...in einem anderen Forum habe ich mal gelesen, dass man die Konzentration einer verdünnten Schwefelsäure druch Erhitzen steigern kann
Aber das hier ist mit Abstand das beste Forum
Diese AW spricht Bände...!

Wozu treibt man solchen Unfug? Zu viel Freizeit?
Da spielen Kinder gerne mit Chemikalien nur um offenbar damit Aufmerksamkeit zu erregen.
Zugleich steht die Furcht vor der Verletzlichkeit der eigenen Person im Raum und dann schafft der Betreffende hier mit diesem Unfug noch 11 Antworten.

Wo bleibt die elterliche Aufsicht?
Man sollte den Bengel mehr auslasten und das Taschengeld etwas kürzen, dann kommt der nicht auf so dumme Ideen!
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 15:53   #13   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: HCl erhitzen

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Man sollte den Bengel mehr auslasten und das Taschengeld etwas kürzen, dann kommt der nicht auf so dumme Ideen!

Ich habe nicht vor, Chlorwasserstoff herauszulösen um damit irgend einen Blödsinn anzustellen.
Ich habe halt ohne wirklich darüber nachzudenken, HCl erhitzt. Auch wenn meine Eltern dabei gewesen wären, hätte dies nichts gebracht, weil sie nun mal keine Ahnung von Chemie haben (ich gebe offen zu: ich habe auch fast keine Ahnung, aber ich bemühe mich dies zu ändern).

Zudem haben mich die 2 Aussagen, bei der scheinbar eine falsch war, etwas verwirrt (eine davon aus dem anderen Forum). Das hat dann zu dieser "Cool"-Bemerkung geführt, da ich nicht wusste welche ich glauben sollte (im Zweifelsfall immer die in DIESEM Forum). Aber nun hat "bm" für Klarheit gesorgt. Deswegen kann ich deine Aussage nicht nachvollziehen.

Ich distanziere mich ausdrücklich von Bombenbauern, oder einfach von jenen, die Chemikalien für Unfug jeglicher Art verwenden. Außerdem mache ich möglichst Versuche, die mir bekannt sind (z.B. welche aus dem Chemieunterricht). Und wenn es euch interessiert: Ich wollte Magnesiumchlorid herstellen, indem ich Mg in HCl aufgelöst habe. Die Lösung wollte ich dann verdampfen, doch als sich der Geruch bemerkbar machte, hörte ich natürlich sofort auf.
Ich hoffe, dass das jetzt geklärt ist.
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 16:43   #14   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: HCl erhitzen

Kleiner Tipp: Wenn man noch nicht so viel über Chemie weiß und Versuche machen will, sollte man sich *vorher* informieren! Also z.B. hier
Dann kann man dir auch sagen, was passiert, was gefährlich werden könnte und welche Ausrüstung du benötigst! Einfach mal so irgendwelche Chemikalien zu erhitzen kann nämlich auch mal gehörig ins Auge gehen! Wobei 10mL HCl nun nicht so extrem schlimm sein dürften.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 19:49   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: HCl erhitzen

@Tiefflieger
Danke für die Info.

Zitat:
Ich wollte Magnesiumchlorid herstellen, indem ich Mg in HCl aufgelöst habe. Die Lösung wollte ich dann verdampfen, doch als sich der Geruch bemerkbar
Dabei entsteht Wasserstoff. Sollte man, je nach Mengen, draussen machen bzw. gut lüften.
Nimm das nächste mal Magnesiumcarbonat und lass das mit Salzsäure reagieren.
Aber nicht so arg dass ein CO2-See im Keller entsteht

@hw101
Jeder bezahlt sein Lehrgeld
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viel mg HCL sind in 5% HCL-Lösung enthalten? katiL Allgemeine Chemie 15 16.04.2012 09:16
Titration von HCl mit einer unbekannten c. Wie viel mg HCl? Rick Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 18.11.2010 20:39
Herstellung einer 0,06M HCl aus 25%iger HCl kiwi1000 Allgemeine Chemie 19 08.12.2009 15:32
Herstellung einer 10M HCl aus konzentrierter HCl Happyhippo Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 09.09.2009 21:47
Titration von Morphin*HCL und Hydromorphon*HCL damdam Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 08.02.2007 21:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:27 Uhr.



Anzeige