Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2007, 21:46   #1   Druckbare Version zeigen
spirik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Grundwissen

Hallo,

bitte seid so gut und berichtigt mich.
Ich habe in Wikipedia soweit nachgeschlagen wie ich es als Chemie – Laie es verstanden habe.
Sollen auch nur kurze Erklärungen sein für eine Schuldaufgabe.



Atom: Das kleinste nachgewiesene Element nennt man Atom

Verbindungen:

Ionenverbindungen / Atomverbindung = Mehrere verbunden Atome oder Ionen geben ein Molekül.
Molekularverbindung: Mehrere verbundene Moleküle ergeben einen Stoff / Element.

Ionen: Negativ oder positiv geladene Atome sind Ionen.

Elektronen: Elektronen sind negativ geladene Teilchen und Bestandteil eines Atoms.



Anionen A-
Katode: Spender von Kationen.

Kationen K+
Anode: Spender von Anionen.

Grundsäuren:
HCl – Chlorwasserstoffgas
?

Danke

Grüße
spirik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2007, 22:09   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Grundwissen

Zitat:
Anionen A-
Katode: Spender von Kationen.

Kationen K+
Anode: Spender von Anionen.
Merksatz : Anionen wandern zur Anode (diese ist also pos. geladen), Kationen zur Kathode (also neg. geladen).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2007, 23:11   #3   Druckbare Version zeigen
spirik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Grundwissen

Simmt dann meine Grafik nicht?
Ich dachte Anionen (negativ geladen) wandern zur Kathode (positiv geladen)
Und Kationen (positiv geladen) wandern zur Anode (negativgeladen).
spirik ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.01.2007, 23:16   #4   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
AW: Grundwissen

Zitat:
Simmt dann meine Grafik nicht?
Ja, ist falsch.

Zitat:
Ich dachte Anionen (negativ geladen) wandern zur Kathode (positiv geladen) Und Kationen (positiv geladen) wandern zur Anode (negativgeladen).
Auch falsch. Siehe Beitrag von bm.
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2007, 23:55   #5   Druckbare Version zeigen
spirik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Grundwissen

Stimmen nun beide Sachen (Grafik, Aussage)?



Anionen
Kathode: Spender von Anionen.

Kationen
Anode: Spender von Kationen.


Und könnt ihr mir bitte noch bei der Grundsäuren helfen?
spirik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 11:07   #6   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Grundwissen

Es ist über die Elektronen definiert:

Anode = Ort, an dem eine Oxidation stattfindet = Elektronen werden 'erzeugt' z.B. Zn --> Zn2+ + 2e- (an einer Zn-Elektrode werden hier auch Kationen produziert)
Kathode = Ort, an dem eine Reduktion stattfindet = Elektronen werden 'verbraucht' Cu2+ + 2e- --> Cu (hier werden keine Anionen freigesetzt).

miez.

galvan. Zelle:
Kathode - Pluspol
Anode - Minuspol

Elektrolyse:
Kathode - Minuspol
Anode - Pluspol

miez.

Grundsäuren?? Den Begriff gibt's eigentlich nicht.
Es gibt die üblichen Mineralsäuren (starke Säuren): HCl, HBr, HI, HNO3, H2SO4, HClO4
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 19:06   #7   Druckbare Version zeigen
spirik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Grundwissen

OK Danke!

Bei der galvan. Zelle ist das „Schema“ so wie ich es aufgezeichnet habe.
Und bei der Elektrolyse sind alle positiven negativ und umgedreht?
Stimmt dann diese Beschreibung?
Elektrolyse (Trennung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff O)

Und wie kann ich eine galvan. Zelle beschreiben?
spirik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 20:58   #8   Druckbare Version zeigen
Yttrium-39 Männlich
Mitglied
Beiträge: 39
AW: Grundwissen

Bei der Elektrolyse wird eine Verbindung durch Elektrizität gespalten.
Der Vorgang den du beschrieben hast ist eine mögliche Elektrolyse.

Bei einer Elektrolyse wird von Außen eine Spannung angelegt. Diese Spannung übersteigt das Bestreben der zu elektrolysierenden in die entgegengesetzte Richtung zu Reagieren, bzw. in der vorliegenden Form zu verweilen.

Das heißt:
Die Kationen wandern zum Minuspol (bei El-lyse Kathode), nehmen Elektronen auf.
Die Anionen wandern zum Pluspol (hier Anode) und geben Elektronen ab.

Weiter:
Stell dir vor, du hast eine galvanische Zelle. Sie erzeugt eine Spannung von 2 Volt.
Jetzt reagiert sie ab, sie ist aufgebraucht.
Du möchtest die Ausgangsstoffe wieder zurückgewinnen.
Also musst du mindestens 2Volt Spannung anlegen (praktisch mehr!), was ja auch logisch ist, sonst könntest du unendlich viel Energie produzieren, bekämst den Chemie/Physik und Friedensnobelpreis und hättest auf einen Schlag fast alle Probleme der Menschheit gelöst ...

Zu schön um wahr zu sein.
__________________
Eine chemische Lösung ist klar.

Geändert von Yttrium-39 (23.01.2007 um 21:05 Uhr) Grund: Unvollständig
Yttrium-39 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 22:06   #9   Druckbare Version zeigen
spirik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Orbitaltheorie

Ist das richtig (Schreibweise)?

H
1 s1

He

1 s2

Li
2 s1
1 s2

Be
2 s2
1 s2

B
2 s2 p1
1 s2

C
2 s2 p2
1 s2

N
2 s2 p3
1 s2

O
2 s2 p4
1 s2

F
2 s2 p5
1 s2

Ne
2 s2 p6
1 s2

Es gibt doch auch Periodensysteme bei denen das angegeben ist. Wo finde ich solche?
spirik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 22:27   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Grundwissen

Ist i.O..............
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 22:39   #11   Druckbare Version zeigen
spirik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Grundwissen

Gut dann werde ich später die restlichen Elemente aus der Hauptgruppe und Nebengruppe eintippen. Und hoffe, dass Du sie korrigierst.
spirik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2007, 16:00   #12   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Grundwissen

Ein sehr gutes PSE ist IMO dieses:

http://www.amazon.de/Periodensystem-Elemente-Ekkehard-Fluck/dp/3527307168/sr=8-1/qid=1169733600/ref=pd_ka_1/303-2613742-7886643?ie=UTF8&s=books
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2007, 16:47   #13   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: Grundwissen

Zitat von Spirik
Atom: Das kleinste nachgewiesene Element nennt man Atom

Genau ganommen ist ja das Atom nicht das "kleinste Teilchen" , denn
es gibt ja noch weit aus kleinere Teilchen, aus denen das Atom besteht: Elektronen, Protonen(=> "Quarks") .
Also streng genommen ist dies nicht richtig, sondern eher:

Atome sind Teilchen die chemisch nicht mehr weiter aufzuspalten sind.
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allgemeines Grundwissen PsPKay Allgemeine Chemie 9 11.12.2011 13:22
Grundwissen blacknuss Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
7 11.08.2011 08:50
Konduktometrie Grundwissen chloride Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 16.10.2009 09:21
Grundwissen Eisbude Allgemeine Chemie 1 17.12.2006 14:54
Grundwissen... ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 13.11.2004 18:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:15 Uhr.



Anzeige