Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2007, 15:40   #1   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
grüne Ablagerungen im Kühler

Hallo!

Ein Kumpel hat einen Intensivkühler, bei dem sich grüne Ablagerungen auf der Seite des Kühlmittels befinden. Meine Fragen sind:
Was ist das?
Wie bekommt man das weg?
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 15:46   #2   Druckbare Version zeigen
PaGe  
Mitglied
Beiträge: 549
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Das sind mit Sicherheit Algen. Ich habe es letztes Mal recht gut mit Salzsäure und einwirken lassen wegbekommen.
PaGe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 15:48   #3   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Ich würde sagen, dass es Algenablagerungen vom Leitungswasser sind.
Gegen soetwas gibt es spezielle Algenmittel, die allerdings eher bei Schwimmbecken verwendet werden, daher wird es wohl nicht in kleinen Mengen zu bekommen sein - aber helfen würde es bestimmt
Ob es da auch eine Preiswerte allternative gibt, kann ich dir nicht sicher sagen, aber bei unserem Pool hat`s die gute alte Salzsäure (w=20%) getan
Damit würde ich es mal probieren, manchmal geht das noch besser, wenn du es nicht einfach einwirken lässt, sondern auch ein bisschen mit Mechanischen Kräften den Algen zu leibe rückst, sofern das bei einem Intensivkühler möglich ist
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 15:52   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Zur mechanischen Entfernung: Lässt man den Kühler aus 2m Höhe auf eine Betonfläche auftreffen, kann man die Algen bequem abkratzen.

Wie wäre es mit totfönen? Oder halt die gute HCl verschwenden.

Ahja, Algen im Kühler ist ja noch gar nichts: In meinem Pflanzenmaterial (für Naturstoffextraktionen) finden sich öfters Käfer, Spinnen, Fliegen und dergleichen mehr. So ein blödes Viech hat sich letztens in meinen Rotar verirrt
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 16:05   #5   Druckbare Version zeigen
DEr Lehrling aus D Männlich
Mitglied
Beiträge: 225
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

hahaha


damit ich kein ärger bekomme das des sin sinnloser post war :

des geht ganz einfach weg aber solang des Wasser läuft kannste sie auch drinnen lassen...des nechste mal einfach VE-Wasser nehmen kostet bissel mehr aber brauch kein HCL zum reinigen

mfg
DEr Lehrling aus D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 16:08   #6   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Was meinsr du mit totfönen? Oder war das ironisch gemeint? :
Naja HCl "verschwenden" wer so arm ist und sich nicht jedes mal neue leisten kann, kann ja auch die benutzte Salzsäure aufbewaren, bis der Kühler wieder voller Algen ist
Aber mal eine andere Frage, wie könnte man dem denn vorbeugen, es immer zu entfernen ist ja auch lässtig
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 16:14   #7   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Oder halt die gute HCl verschwenden.
1 Liter HCl kostet in der "Müller"-Drogerie 2,6€...wie Robin235 schon angedeutet hat, wird keiner an den Kosten arm...
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 16:18   #8   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Oder die Algen drinlassen. Sieht auch gut aus. Mit "totfönen" meinte ich, nen Fön dranhalten um die Temperatur entsprechend hochzubekommen. Heisses Wasser oä geht auch. Nur, wo die Algen herkommen sollen würde mich mal interessieren. Algen im Leitungswasser? Ich weiss nicht so recht

Zitat:
Zitat von DEr Lehrling aus D
hahaha
So witzig ist das nicht Buchcode und Pflanzenscreeningcode nachschauen (kommt z.B. aus dem Kongo, Marokko oder sonstwo her), Tüte auf den Tisch, mal aufmachen -> schon fängts an zu krabbeln. Nicht immer, passiert aber durchaus öfters. Ich hab am Anfang nicht darauf geachtet, und so kam das Viech dann in den Rotar. Naja Das genialste war, als ein "Krümel" einer Pflanze auf den Tisch gefallen und dann weggekrabbelt ist
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 17:11   #9   Druckbare Version zeigen
Brutzel weiblich 
Mitglied
Beiträge: 500
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Wir haben auch einen Kühler, der mit Algen befallen ist. Wir nennen ihn unser Labor-Aquarium. Ich denke die Algen entstehen, weil wir Fabrikwasser und nicht Trinkwasser angeschlossen haben.
Unser schönes Biotop werden wir natürlich nicht mit HCl zerstören! Es sind schliesslich die einzigsten Pflanzen bei uns im Labor .

mfg Brutzel
Brutzel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.01.2007, 20:16   #10   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Also die Algen müssen aus dem Leitungswasser stammen. Ich habe eine Flache mit Leitungswasser längere Zeit herumstehen lassen (mehr unbeabsichtigt ) und nach etwa einem Monat hat sich am Boden eine gelb-grüne Schicht gebildet, und das waren mit sicherheit Algen! Man mags kaum glauben aber es wird wahrscheinlich stimmen, man muss das Wasser nur lange genug rumstehen lassen, bzw durch den Kühler leiten und die wenigen Algen im Trinkwasser vermehren sich mehr oder weniger schnell.
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2007, 00:16   #11   Druckbare Version zeigen
PaGe  
Mitglied
Beiträge: 549
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Verhindern kannst du das Algenwachstum sehr einfach. Du nimmst ihnen das, was sie brauchen: Licht. Also einfach in Alufolie einwickeln.
PaGe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2007, 01:40   #12   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Die Algen kommen vermutlich nicht aus dem Trinkwasser (dann sollte man sich Sorgen wegen des Wassers machen), Algen bilden Sporen, die gut über die Luft verbreitet werden können.

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Oder die Algen drinlassen. Sieht auch gut aus. Mit "totfönen" meinte ich, nen Fön dranhalten um die Temperatur entsprechend hochzubekommen.
Verbrutzelte Algen lassen sich wohl auch nicht gerade besser entfernen als lebende...

Zitat:
Zitat von PaGe2006
Verhindern kannst du das Algenwachstum sehr einfach. Du nimmst ihnen das, was sie brauchen: Licht. Also einfach in Alufolie einwickeln.
Oder man nimmt ihnen was anderes, was sie unbedingt brauchen, nämlich das Wasser.

Was mir nicht klar ist: Lasst Ihr die wassergefüllten Rückflusskühler wochenlang hängen? Bei uns ist es üblich, die Geräte direkt nach Gebrauch abzubauen, zu säubern und über Nacht bei 120°C zu trocknen. Das überleben Algen oder Mikroorganismen nicht, so dass die Geräte auch nicht befallen werden...

Gruß,
Zara

PS:
Jetzt bekommt der Begriff "green chemistry" für mich eine ganz neue Bedeutung.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Geändert von zarathustra (20.01.2007 um 01:45 Uhr)
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2007, 13:06   #13   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Bei uns ist es üblich, die Geräte direkt nach Gebrauch abzubauen, zu säubern und über Nacht bei 120°C zu trocknen. Das überleben Algen oder Mikroorganismen nicht, so dass die Geräte auch nicht befallen werden...
Abbauen und säubern ist klar...aber leider hat mein Kumpel nicht die Möglichkeit, den Backofen seiner Mutter zu benutzen (ich auch nicht )...
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2007, 15:11   #14   Druckbare Version zeigen
PaGe  
Mitglied
Beiträge: 549
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Wenn man regelmäßig eine bestimmte Analytik macht, baut man die Sachen (zumindest wenn Platz da ist) nicht ab. 8 Soxhletts + 1 Rotar ständig auf- und abbauen, macht kein Spaß.

Und ich denke schon, dass einiges an Sporen, Baktis und Algen im Trinkwasser ist, die einen grünen Belag bilden. Sicherlich sind die Keimzahlen sehr gering, aber nach einiger Zeit können es halt ganz schön viele werden. Der Kühler wird ja auch nicht innerhalb von einer Woche grün.
PaGe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2007, 15:23   #15   Druckbare Version zeigen
cineolum Männlich
Mitglied
Beiträge: 380
AW: grüne Ablagerungen im Kühler

Etwas Kupferblech (Draht) im Schlauch dürfte die Algen auch fernhalten.
cineolum ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ablagerungen von Natronwasserglas entfernen naphtol Anorganische Chemie 3 02.12.2011 09:08
Kühler(funktion) mzx 90 Allgemeine Chemie 10 26.03.2011 18:41
Vakuumdestillation und Kühler hallowelt Allgemeine Chemie 3 04.09.2008 19:08
DIMROTH-Kühler t1rex Allgemeine Chemie 4 31.07.2006 17:53
Papiertechnik: Ablagerungen von Silikat in Verbindung mit Calcium das_torsten Verfahrenstechnik und Technische Chemie 12 12.06.2006 11:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:23 Uhr.



Anzeige