Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2007, 18:50   #1   Druckbare Version zeigen
edna weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 34
Zinn(IV)-Nachweis

Hallo,

wer von euch kann uns sagen, wie man ( mit einfachen Mitteln) Zinn(IV) nachweisen kann.

Dieser Nachweis sollte eindeutig sein und uns eine Unterscheidung zu Zinn(II) ermöglichen.

Danke
Annett
edna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 18:53   #2   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Zinn(IV)-Nachweis

Sn(IV)Chlorid ist flüssig und gelbgrün, Sn(II)Chlorid ist ein weißer Feststoff.
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 19:09   #3   Druckbare Version zeigen
edna weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 34
AW: Zinn(IV)-Nachweis

Wir wissen leider nicht in welcher Verbindung Zinn uns vorgelegt wird.
Somit brauchen wir ein Verfahren mit eindeutigem Ergebnis!?
Welche Möglichkeiten gibt es noch.
edna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 22:26   #4   Druckbare Version zeigen
edna weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 34
AW: Zinn(IV)-Nachweis

Das Ausfällen mit S2- hört sich gut an.
Müssen wir unsere Probe(-lösung) dazu vorbereiten? Also leicht sauer oder basisch?
Welche S2- -Verbindung sollte verwenden? Ich habe nur was von Schwefelwasserstoff (H2S) gefunden. Nur weiß ich nicht, ob es im Praktikum vorrätig ist??
edna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 22:42   #5   Druckbare Version zeigen
edna weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 34
AW: Zinn(IV)-Nachweis

Es kann Zinn(II) oder Zinn (IV) vorliegen. Eines der beiden könnt es sein, aber nicht gleichzeitig in einer Probe.
edna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 23:32   #6   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.999
AW: Zinn(IV)-Nachweis

Es war eher auf die Frage:

Können noch andere Kationen in der Probesustanz enthalten sein?

abgeziehlt. Wenn du mit S2- fällst, dann kommt dir ja nicht nur Zinn entgegen


LG Gaga
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 23:40   #7   Druckbare Version zeigen
edna weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 34
AW: Zinn(IV)-Nachweis

weitere Katione wären möglich Li+; K+;NH4+; CA2+; Sr2+; Pb2+

Aber es immer nur ein Kation pro Probe enthalten...
edna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2007, 14:33   #8   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Zinn(IV)-Nachweis

Eine Leuchtprobe wäre als Vorprobe auf Zinn zu empfehlen!
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2007, 14:47   #9   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Zinn(IV)-Nachweis

Die Themenerstellerin sprach davon, dass auch andere Kationen in der Substanz enthalten sein können, allerdings nur eines drin ist. Deswegen finde ich die Leuchtprobe als Vorprobe sinnvoll. Vielleicht hat sie ja gar kein Zinn, dann kann sie sich die anderen Nachweise sparen.
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
verfärbung der eprouvette statt blaue fluoreszenz beim Zinn-Nachweis haribo18 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 24.05.2011 22:42
Reduktion von Zinn bei der Leuchtprobe auf Zinn in statu nascendi Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 14.11.2009 13:06
Zinn - Nachweis aus Zinnstein - Formenreaktion agricola75 Anorganische Chemie 7 25.09.2009 23:37
Antimon und Zinn-Nachweis in der H2S Gruppe bieneleinchemie Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 05.03.2009 22:59
Zinn-Nachweis mit Rubidium humdidum Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 05.10.2004 15:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:43 Uhr.



Anzeige