Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2007, 15:07   #1   Druckbare Version zeigen
lavi weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
HILFE!

hi

ich brauch ganz schnell hilfe....

Woher weiß ich ob ein Stoff zum Beispiel 2-fach positiv odda negativ odda nur einfach odda sogar 3-fach gelade isch?

Danke für jede Antwort!

lavi
lavi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 15:12   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: HILFE!

Wozu es wohl ein Periodensystem gibt...?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 15:16   #3   Druckbare Version zeigen
lavi weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
AW: HILFE!

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Wozu es wohl ein Periodensystem gibt...?
ja, schon, abba ich hab keine ahnung wie man das daraus abließt, könnte mir das jemand erklären?

Danke!
lavi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 15:24   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Glühbirne AW: HILFE!

Zitat:
Zitat von lavi Beitrag anzeigen
ja, schon, abba ich hab keine ahnung wie man das daraus abließt, könnte mir das jemand erklären?

Danke!
Siehe da, gestern informiert --> wäre heute rasch zur Hand!

http://www.seilnacht.com/Lexikon/PS001.htm

Schätze der Lehrer will das in der kommenden Stunde wissen...

Für den Anfang z.B. Magnesium Mg2+ - ja weil es in der zweiten Spalte steht...
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.01.2007, 19:07   #5   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: HILFE!

Also ich habe den genannten Text mal überflogen und ich finde dort eigentlich nicht die passende Antwort auf die Frage!
Also versuche ich dir das mal zu erklären:
Also als "goldene Regel der Chemie" kannst du dir meken, dass Atome versuchen einen energiearmen Zustand einzunehmen (an die "anderen" mir schon klar, dass es da noch wichtigere Gesetze gibt )
Diesen zustand besitzen die Edelgase (8.HG.) .
Die anderen Atome, die dort nicht stehen wollen aber wenigsten einen ähnlichen Zustand erreichen, d.h. sie nehmen die Elektronenanordnung des nächsten Edelgases ein.
Hast du eine Idee, wie das zum Beispiel Das Cl Atom schaffen kann?
Schau ins Periodensystem! Und überlege was da so möglich wäre.
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 23:00   #6   Druckbare Version zeigen
Chemienator Männlich
Mitglied
Beiträge: 120
AW: HILFE!

meien Chemieleherin (Realschule) erklärt Das folgendermaßen:

-Metalle geben Elektronen ab
-Nichtmetalle nehmen sie auf


-Metalle der ersten Haubgtruppe (Na, K...) geben 1 Elektron ab
-Metalle der Zweiten Hubtgruppe (Ca, Mg..) geben 2 Elektronen ab
-Metalle der 3ten Haubtgruppe (Al) geben 3 Elektronen ab
-Nichtmetalle der 7ten Gruppe (Cl, Br...) nehmen 1 Elektron auf
-Nichtmetalle der 6ten Gruppe ..... 2 Elektronen ab

-...

höchstwahrscheinlich musst du das nur für die Haubtgruppen wissen.

sie geben Elektronen ab, da sie (nach dem Schalenmodel) die Edelgaskonfiguration ereichen wollen d.h. sie wollen 8 AUßENELEKTRONEN haben.

Wenn Natrium 1 Elektron abgibt, dann hat es 11Protonen und 10 Elektron (da es das 11te abgegeben hat) dementsprechend wird es 1-fach positiv... man schreibt
Na+
da Calcium 2 Außenelektronen hat gibt es die ab und wird 2-fach positiv Ca2+

Das Nichtmetal Chlor nimmt ein negativ geladenes Elektron auf und wird deshalb negativ geladen Cl- usw.....

Zwar glaube ich, dass du eine Gymnasiastin bist... meine allrdings trotzdem, dass dir das ausreichen müsste....

Hier hast du ein PSE mit Haubtgruppen
HAUBTGRUPPEN

Chemienator ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei Volumenberechnung mit Hilfe der Puffergleichungen! ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 13 09.05.2010 20:36
hilfe beim berechnen von summen mit hilfe der summenformel mcfit Mathematik 3 29.05.2008 23:30
[Hilfe]Integration gebrochen rationaler Funktionen [Hilfe] mmrpaul Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
2 25.05.2007 19:13
Hilfe Hilfe....Hausarbeit ueber die Zahl eins!! ehemaliges Mitglied Mathematik 1 07.06.2005 07:02
Regeln zur Aufstellung v. Reaktionsgleichungen! HILFE HILFE ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 07.02.2005 17:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:28 Uhr.



Anzeige