Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2007, 03:03   #1   Druckbare Version zeigen
derry weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 6
Frage Englische Artikel :(

Wunderschönen guten Morgen

Ich denke, manchen von euch geht es da ähnlich und irgendwann habt ihr keine Lust mehr irgendwelche Paper auf English zu lesen. Bin grade dabei einen Seminarvortrag zu machen. Muss bis morgen früh meiner PowerPoint Folien soweit fertig haben und dann noch mal zum Prof rennen. Und dann noch das Handout machen. Ich bin etwas spät dran, denn der Vortrag ist am Freitag.

Aber daran kann ich ja nun auch nichts mehr ändern. Hab heute als noch ein Paper bekommen. Nun jetzt les ich mir das gerade so durch und schon wieder gibt es da ein paar Dinge, die ich nicht verstehe. Um endlich mal auf den Punkt zu kommen

Was heißt ionic-bonding contributions?

Um es nicht komplett aus dem Zusammenhand zu reißen:
" The ionic-bonding contributions cause lanthanide cations to be strongly oxophilic ..."

Also ich mein ich hab verstanden, dass die Ln-Kationen Oxophil (d.h. Sauerstoffliebend sind), aber war der Grund dafür ist hätt ich doch auch gern gewusst...

Ich würde mich sehr über eine Antwort auf meine etwas komisch erscheinende Frage freuen. Und jetzt an die Arbeit. Bin gerade gut motiviert und noch relativ fit für zwei Uhr. War die letzten Tage schon schlimmer und das mit mehr Kaffee intus. Heute hats frühs gereicht und ich brauchte Abends noch keinen
__________________
laborfreak ;) - was sonst
derry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 09:54   #2   Druckbare Version zeigen
Maetze  
Mitglied
Beiträge: 233
AW: Englische Artikel :(

Zitat:
Zitat von derry Beitrag anzeigen
Ich denke, manchen von euch geht es da ähnlich und irgendwann habt ihr keine Lust mehr irgendwelche Paper auf English zu lesen.

Was heißt ionic-bonding contributions?

Um es nicht komplett aus dem Zusammenhand zu reißen:
" The ionic-bonding contributions cause lanthanide cations to be strongly oxophilic ..."
Ich würde das übersetzen mit 'ionischer Bindungsanteil / Bindungsbeitrag'. Eine tolle Seite im Web zum schnellen Nachschlagen ist:

http://www.leo.org

Ansonsten kann ich nur sagen: finde dich damit ab, die Sprache der Wissenschaftler ist Englisch. Meine persönliche Literaturdatenbank weist knapp 1.500 Artikel auf, davon (da bin ich mir ziemlich sicher), sind max. 10 auf Deutsch.
__________________
Wenn wir zuerst wüssten, wo wir sind und wohin wir streben, könnten wir besser beurteilen, was wir tun und wie wir es tun sollten – Abraham Lincoln
Maetze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 10:24   #3   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Englische Artikel :(

Zitat:
Zitat von Maetze Beitrag anzeigen
davon (da bin ich mir ziemlich sicher), sind max. 10 auf Deutsch.
Und mindestens 50 Jahre alt? Bei mir ist das jedenfalls so.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 10:34   #4   Druckbare Version zeigen
Maetze  
Mitglied
Beiträge: 233
AW: Englische Artikel :(

Zitat:
Zitat von Rosentod Beitrag anzeigen
Und mindestens 50 Jahre alt? Bei mir ist das jedenfalls so.
;-) genau. Der original Artikel von Grignard von 18-Hundert-Schlagmichtot, eine Synthesevorschrift aus den 50zigern, und die restlichen deutschen Artikel sind eigentlich vom gleichen Kaliber...
__________________
Wenn wir zuerst wüssten, wo wir sind und wohin wir streben, könnten wir besser beurteilen, was wir tun und wie wir es tun sollten – Abraham Lincoln
Maetze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2007, 22:35   #5   Druckbare Version zeigen
derry weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 6
AW: Englische Artikel :(

Zitat:
Zitat von Maetze Beitrag anzeigen
Ansonsten kann ich nur sagen: finde dich damit ab, die Sprache der Wissenschaftler ist Englisch. Meine persönliche Literaturdatenbank weist knapp 1.500 Artikel auf, davon (da bin ich mir ziemlich sicher), sind max. 10 auf Deutsch.
Hab ich schon. Thx.
__________________
laborfreak ;) - was sonst
derry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 02:47   #6   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Englische Artikel :(

Ich als Synthetiker mag 50 Jahre alte Artikel ganz gern. Auf die kann man sich gut verlassen. Bei neueren Sachen muss ich mich immer Fragen, wo grad der Haken ist, von dem sie nichts schreiben...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.01.2007, 02:56   #7   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Englische Artikel :(

Unser damaliger Dekan, welcher uns im ersten Semester begrüßte, stammt aus Ägypten. Er erzählte uns bei der Begrüßung, dass er damals in Kairo zu Beginn des Chemie-Studiums einen Deutschkurs, bzw. Deutschkenntnisse vorweisen musste. Wenn man hört, dass heute ganze Symposien, an denen ausschließlich deutsche Chemiker teilnehmen, in englischer Sprache abgehalten werden...
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 10:43   #8   Druckbare Version zeigen
Maetze  
Mitglied
Beiträge: 233
AW: Englische Artikel :(

Zitat:
Zitat von Godwael Beitrag anzeigen
Ich als Synthetiker mag 50 Jahre alte Artikel ganz gern. Auf die kann man sich gut verlassen. Bei neueren Sachen muss ich mich immer Fragen, wo grad der Haken ist, von dem sie nichts schreiben...
Die sind teilweise wirklich unschlagbar. Hab gerade eine Vorschrift zur Synthese von 1,4-Phenylendisisothiocyanat vor mir zu liegen. 50 Jahre alt, funktioniert ausgezeichnet. Geht schnell, hohe Ausbeuten, nur die Aufreinung ist echt ekelhaft. Damit hatten sie es damals noch nicht so...
__________________
Wenn wir zuerst wüssten, wo wir sind und wohin wir streben, könnten wir besser beurteilen, was wir tun und wie wir es tun sollten – Abraham Lincoln
Maetze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2007, 11:50   #9   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Englische Artikel :(

Ja, ich hab auch den Eindruck, dass die Leute früher viel besser umkristallisieren konnten als wir heute. Aber mal ganz ehrlich, ne Aufreinigung kann man immer mal schnell improvisieren. Besser als ne ganze Reaktion jedenfalls.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DFT Artikel mahed Physikalische Chemie 10 08.03.2009 17:09
Wikipedia-Artikel physiko Physikalische Chemie 5 21.07.2006 14:23
Spiegel-Artikel ehemaliges Mitglied Physik 8 22.03.2005 01:33
Artikel 14 des GG ehemaliges Mitglied Off-Topic 11 13.02.2004 17:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:34 Uhr.



Anzeige