Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.01.2007, 19:06   #1   Druckbare Version zeigen
kilauea  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Frage Harnstoffsynthese- Warum ist die Rückreaktion gehemmt?

Hallo,
ich bereite meine Chemieabiturprüfung vor und bin dabei auf eine Sache gestoßen, die mir nicht so recht klar wird.

Die Harnstoffsynthese von Wöhler beruht ja auf einem dynamischen Gleichgewicht zwischen Ammoniumcyanat und Harnstoff. Durch Erhitzung wird nach dem Prinzip des kleinsten Zwanges die exotherme Reaktion zurückgedrängt, so dass sich das Gleichgewicht auf die Seite des Harnstoffs verschiebt.
Jetzt ist die Frage, warum sich nach dem Abkühlen das Gleichgewicht nicht wieder zurückverschiebt. Dazu habe ich gelesen, dass die Rückreaktion gehemmt ist und sich das vorherige Gleichgewicht deswegen nicht wieder einstellt.
Meine Frage ist jetzt: Weshalb ist die Rückreaktion gehemmt?
Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten
Lieben Gruß
Johanna
kilauea ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.01.2007, 22:18   #2   Druckbare Version zeigen
Cobolt Männlich
Mitglied
Beiträge: 185
AW: Harnstoffsynthese- Warum ist die Rückreaktion gehemmt?

Ich würde das auch gern wissen.
Gruß
Cobolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2007, 23:52   #3   Druckbare Version zeigen
Napoleone Männlich
Mitglied
Beiträge: 112
Frage AW: Harnstoffsynthese- Warum ist die Rückreaktion gehemmt?

Ich würde es auch gerne wissen. Ich weiss sonst nur, dass die Harnstoffsynthese nicht nur endotherm, sondern sogar endergonische ist: dG = + 59 kJ/mol
Napoleone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2007, 15:29   #4   Druckbare Version zeigen
chemifant Männlich
Mitglied
Beiträge: 20
AW: Harnstoffsynthese- Warum ist die Rückreaktion gehemmt?

Da müsste vielleicht etwas mehr über den Ablauf der Reaktion bekannt sein, die vermutlich mehrere Teilschritte umfasst.

Eine (thermodynamisch naive) Idee wäre, dass die Aktivierungsenergie für die Rückreaktion so hoch ist, dass sie bei tiefen Temperaturen schlicht nicht zu schaffen ist, aller Exergonie der Rückreaktion zum Trotz. Auch die Verbrennung organischer Substanzen ist exergonisch und findet trotzdem in der Regel nicht spontan statt (zum Glück).
chemifant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2007, 20:41   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Harnstoffsynthese- Warum ist die Rückreaktion gehemmt?

@chemifant
Gar nicht naiv, sondern richtig: das Gleichgewicht wird durch das Abkühlen eingefroren.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum ist die Kühlleistung bei einem Thermostaten geringer als die Heizleistung chemtec Verfahrenstechnik und Technische Chemie 6 21.12.2011 20:10
Warum ist die RNA anfälliger für Abbaureaktionen als die DNA? Narmora Biologie & Biochemie 2 27.01.2010 23:01
Warum ist die Dichte von Alkanen/Alkanolen niedriger als die des Wassers? leox Organische Chemie 1 15.11.2009 10:23
warum ist die Geschwindigkeit 0? veroveraar Physikalische Chemie 1 25.01.2007 00:20
An welchen Stoffen ist die Abscheidung von H2 und O2 gehemmt ? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 19.07.2002 20:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:47 Uhr.



Anzeige