Allgemeine Chemie
Buchtipp
Pocket Teacher Abi
M. Kuballa, J. Kranz
8,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2007, 22:23   #1   Druckbare Version zeigen
tillhaue  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
Frage zu Alkalimetall?

Hallo Zusammen...hoffe jemand könnte sich kurz Zeit nehmen meine 2 Fragen zu beantworten...Frage 1: In welcher Hinsicht gleichen Alkalimetalle typischen Metallen? Frage 2: In welcher Hinsicht unterscheiden Sie sich?

Danke im Voraus für eure Bemühungen!!
tillhaue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2007, 22:34   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Frage zu Alkalimetall?

Was ist ein typisches Metall?

http://de.wikipedia.org/wiki/Metall

Alkalimetalle sind recht reaktive Metalle. In der Natur kommen sie nicht "gediegen" vor. Aber viele andere Metalle auch nicht.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2007, 23:34   #3   Druckbare Version zeigen
tillhaue  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
AW: Frage zu Alkalimetall?

mit typisch ist gleich ähnlich gemeint also ähnliche Metalle wie die Alkalimetalle!

Ich hab wirklich keine lösung zu dieser Frage parat...mir fällt einfach nichts ein..es ist zum verrückt werden..
tillhaue ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.01.2007, 23:40   #4   Druckbare Version zeigen
tillhaue  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
AW: Frage zu Alkalimetall?

Die chemischen Elemente der 1. Hauptgruppe des Periodensystems (Lithium, Natrium, Kalium, Rubidium, Cäsium, Francium) werden auch als Alkalimetalle bezeichnet. Die Atome der Alkalimetalle besitzen ein einzelnes Valenzelektron...was ein unterschied sein könnte, zu anderen Metallen die aus dieser Gruppe fallen...H+ also Wasserstoff gehört trotz ähnlicher Eigenschaften nicht zu den Alkalimetallen, a er normalerweise gasförmig ist und von der Elektronegativität und der halb besetzten Außenschale eher dem Kohlenstoff ähnelt!
tillhaue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2007, 23:47   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Frage zu Alkalimetall?

Wasserstoff hat da nichts zu suchen.

Metalleigenschaften laut wikipedia :

Aus dieser Bindungsart und diesem Gitteraufbau resultieren folgende typische Eigenschaften der Metalle:

Zitat:
Glanz (Spiegelglanz)
Die frei beweglichen Elektronen können die gesamte eingestrahlte, aufgenommene Energie - also alle Wellenlängen - wieder unverändert emittieren; so entstehen der Glanz und der Spiegeleffekt. Das nennt man auch Reflexion; aus glatten Metallflächen werden deshalb Spiegel angefertigt.
Bei Aklialimetallen gegeben, allerdings nur für kurze Zeit (Korrosion).

Zitat:
Undurchsichtigkeit
Die vorbeschriebene, an der Metalloberfläche stattfindende Reflexion bewirkt zugleich, dass Licht das Metall nicht durchdringen kann. Metalle sehen deshalb bereits in dünnsten Schichten in der Durchsicht grau bis schwarz aus.
Gegeben, s.o.

Zitat:
Gute elektrische Leitfähigkeit
Die Wanderung der frei beweglichen Elektronen in eine Richtung ist der elektrische Strom.
Gegeben.
Zitat:
Gute thermische Leitfähigkeit
Die leicht verschiebbaren Elektronen nehmen an der Wärmebewegung teil und tragen so zum Wärmetransport bei, vgl. Wärmeleitung
Gegeben.
Zitat:
Gute Verformbarkeit (Duktilität)
Im Metallgitter befinden sich Versetzungen, die sich schon bei einer Spannung unterhalb der Trennspannung bewegen können; je nach Gittertyp verformt sich also ein Metall eher, als dass es bricht
Hoher Schmelzpunkt
durch die allseitig gerichteten Bindungskräfte
tbc.....
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2007, 00:15   #6   Druckbare Version zeigen
tillhaue  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
AW: Frage zu Alkalimetall?

Das Wasserstoff bei den Alkalimetallen nichts zu suchen hat ist korrekt...das habe ich meines Erachtens auch oben schon erwähnt..das sich metalle in folgenden Eigenschaften unterscheiden bzw gleichen ist auch korrekt..nur eine genaue Zuordnung fehlt..habe ihren Rat befolgt und mich selbst auf der Seite erkundigt, nur es fällt schwer vergleiche bzw unterschiede heranzuziehen bei Fragen die breit gefächert sind..ihr tipp um sich evtl kürzer zu fassen?

Näturlich nochmal danke für ihre Bemühungen!!
tillhaue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2007, 00:22   #7   Druckbare Version zeigen
veroveraar Männlich
Mitglied
Beiträge: 748
AW: Frage zu Alkalimetall?

nur mal so am Rande:
Zitat:
Glanz (Spiegelglanz)
Die frei beweglichen Elektronen können die gesamte eingestrahlte, aufgenommene Energie - also alle Wellenlängen - wieder unverändert emittieren; so entstehen der Glanz und der Spiegeleffekt. Das nennt man auch Reflexion; aus glatten Metallflächen werden deshalb Spiegel angefertigt.
wie ist es möglich, dass die Strahlung unverändert emitiert wird? Ich dachte der Vorgang: Absorption-->Emission ist immer mit Energieverlusten verbunden.
__________________
Il faut accepter l'absurdité du monde.
veroveraar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2007, 00:26   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Frage zu Alkalimetall?

Für mich sind Alkalimetalle auch typische Metalle.
Kein typisches Metall ist z. B. Bismut.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2007, 14:31   #9   Druckbare Version zeigen
veroveraar Männlich
Mitglied
Beiträge: 748
AW: Frage zu Alkalimetall?

Zitat:
nur mal so am Rande:

Zitat:
Glanz (Spiegelglanz)
Die frei beweglichen Elektronen können die gesamte eingestrahlte, aufgenommene Energie - also alle Wellenlängen - wieder unverändert emittieren; so entstehen der Glanz und der Spiegeleffekt. Das nennt man auch Reflexion; aus glatten Metallflächen werden deshalb Spiegel angefertigt.

wie ist es möglich, dass die Strahlung unverändert emitiert wird? Ich dachte der Vorgang: Absorption-->Emission ist immer mit Energieverlusten verbunden.
keiner ne Idee?
__________________
Il faut accepter l'absurdité du monde.
veroveraar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Um welches Alkalimetall handelt es sich?? KiteKathy Anorganische Chemie 5 13.03.2012 18:33
Alkanolreaktion mit Alkalimetall nichtschlau Organische Chemie 8 07.09.2011 07:04
Normalpotential Lithiums > rest der Alkalimetall , warum?! Winter Allgemeine Chemie 5 06.05.2009 20:25
Dichteänderung vom Alkalimetall zu seinem Hydrid Franziskus Anorganische Chemie 2 24.03.2009 08:27
Frage zum Redox-Gleichgewicht - Rechnung - Abi-Frage InnocentDeath Anorganische Chemie 3 03.04.2006 15:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.



Anzeige