Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2002, 12:20   #1   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.283
Frage Behältnisse für Ölbäder

Nachdem ich dank einer schlampigen Spedition noch mindestens 3 Wochen auf meine Proben warten muss bin ich gerade dabei mein lang vermisstes Heimlabor wieder auszumotten und dabei einige Neuanschaffungen zu planen, leider fehlen mir eben <f>sämtliche</f> Bücher, in denen ich nachschlagen könnte...
Für meinen Heizrührer würde ich gerne ein simples Ölbad (also Topf mit Silikonöl) zulegen, bin mir aber nicht ganz sicher, ob ein großes DURAN Becherglas das geeignete Gefäß ist. Das Bad soll bei Temperaturen von etwa 100°C bis 175°C benutzt werden. Reicht Glas dazu aus, oder wäre es bessser einen Metalltopf zu benutzen?

hippie
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2002, 12:35   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Wenn Du Rundkolben beheizen willst, dann sind die Bechergläser halt von der Form her eher unpraktisch... v.a. wenn Du in den Rundkolben auch noch einen Rührfisch rein tun willst/musst.

Von IKA gibts "passende Stahl-Schüsseln", die sind flacher (--> ideal für Rundkolben) und haben einen Boden, der zu der Heizplatte/dem Magnetrührer passt. Die können dann auch nicht verrutschen (im ggs. zu Bechergläsern).

Ist halt eine Preisfrage...
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2002, 12:49   #3   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
jeder Kochtopf sollte auch gehen (und ist, wenn man ihn nicht gerade bei WMF kauft, viel billiger). Vielleicht habt Ihr in der Küche ja einen alten rumschwirren? Das hatten wir teilweise sogar im Praktikum.

Vorsicht aber: die dicke Bodenplatte könnte das Rühren ausbremsen. Probier's mal aus - man kann's ja auch ohne Öl drin machen.

Glas ist absolut ungeeignet, weil es die hohen Temperaturgradienten am Boden der Heizplatte nicht verkraftet und dann springt (schon mal eine Auflaufform auf die Herdplatte gestellt?).
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2002, 12:50   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
bei 175°C würde ich dir von Glas abraten wenn da ma was überläuft ect. und das dann springt wirds unschön, nimm lieber ne stahl- (ich darf verbessern)schale, oder einfach nen Topf der passt, frag Oma oder Mama die ham bestimmt nen alten für dich über *rolf*


PS: ist sillicon-öl nicht schweine teuer? wir müssen damit in der Firma immer "nichtallzudoll rumasen" , ich würd eher temperatur geeignets Motor-öl nehmen ist billiger und tuts auch...
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2002, 13:20   #5   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.283
An einem Kochtopf hatte ich auch schon gedacht, ich habe halt ein weites 1l Becherglas noch "rumfliegen" und war mir halt nicht sicher.

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Rufio

PS: ist sillicon-öl nicht schweine teuer? wir müssen damit in der Firma immer "nichtallzudoll rumasen" , ich würd eher temperatur geeignets Motor-öl nehmen ist billiger und tuts auch...
Ganz billig ist es nicht (und doch kein Silikonöl sondern ein Alkohol), der Liter kostet um die 25€ inkl. MWST, aber ich spare lieber am Topf, als dass mir irgendwas anfängt zu rauchen zudem ist diese Heizbadflüssigkeit mit Wasser mischbar und verträgt so auch mal einen spritzer Wasser ohne groß rumzuspritzen.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.07.2002, 13:31   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
von dem Becherglas würd ich dir auf jeden fall abraten, nimms lieber zum auskristallieren (z.b. eigenes Aspirin )oder so
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2002, 15:12   #7   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
jupp, zumal du es sehr wahrscheinlich schlachten würdest, wenn du's auf die Heizplatte stellst.

(übrigens ist genau das der Grund, weshalb man ein Ölbad oder einen Heizpilz nimmt ... )
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2002, 17:15   #8   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
hmm stahltöpfe halte ich für ein wenig ungeeignet

wollen ja schließlich noch ein bissel rühren, oder?


wie hatten immer alte Alu Campingtöpfe, und nicht vergessen, n griff sollte auch dran sein
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2002, 18:18   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Ich habe in meinem (nicht mehr existierenden) Privatlabor einen Aluminiumtopf verwendet und als Füllung billiges Pflanzenöl. Stinkt nicht beim Erhitzen, sondern riecht nach Fritten....

Ich möchte ein bisschen bezweifeln, dass ein wassermischbarer, aber 200 °C heißer Alkohol nicht spritzt, wenn Wasser hinein tropft (lasse mich aber gern eines Besseren belehren).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2002, 19:25   #10   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.283
Zitat:
Originalnachricht erstellt von FK
Ich habe in meinem (nicht mehr existierenden) Privatlabor einen Aluminiumtopf verwendet und als Füllung billiges Pflanzenöl. Stinkt nicht beim Erhitzen, sondern riecht nach Fritten....

Ich möchte ein bisschen bezweifeln, dass ein wassermischbarer, aber 200 °C heißer Alkohol nicht spritzt, wenn Wasser hinein tropft (lasse mich aber gern eines Besseren belehren).

Gruß,
Franz
Ich habe Mittlerweile auch ein Ersatzexemplar der Bedienungsanleitung des Rührers bekommen. (das Original schippert noch auf dem Atlantik rum...) Und auch dort werden Alutöpfe mit dünnem Boden empfohlen.

Das mit dem Wassertropfen bei 200°C stimmt schon, aber bei einem Öl würde es bei jedem neuen erhitzen wieder von vorne losgehen, bis alle Wassertröpfchen draußen sind und es gäbe auch immer ärger wenn die involvierten Gefäße nicht total trocken von Außen sind.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2002, 20:32   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von hippie
aber bei einem Öl würde es bei jedem neuen erhitzen wieder von vorne losgehen, bis alle Wassertröpfchen draußen sind und es gäbe auch immer ärger wenn die involvierten Gefäße nicht total trocken von Außen sind.
Ist richtig, andererseits habe ich etliche Jahre lang Ölbäder benutzt, ohne Probleme mit Wasser & Spritzen zu bekommen.....

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Analysemethode, was für ein Labor ist für sowas zuständig?? Schwarzfahrer88 Allgemeine Chemie 8 16.07.2008 22:46
Elektronenblitze für die Nanowelt - neue Quelle für ultrakurze Elektronenimpulse CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 27.01.2007 09:40
Perspektiven für den Berufseinstieg: 8. Frankfurter Jobbörse für Naturwissenschaftler tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 30.10.2006 11:20
Formel für Flächeninhalt für die Oberfläche einer Pyramide herleiten Bisison Mathematik 8 21.03.2006 23:11
Suche Aufgaben für die Aufnahmeprüfung für den gehobenen.... Nacks Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 28.11.2004 23:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:19 Uhr.



Anzeige