Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.01.2007, 17:11   #1   Druckbare Version zeigen
Skub Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Bezug zwischen polaren Atombindungen und Dipol-Charakter?

Hallo Leute,
ich gehe in die 10. Klasse, wir haben heute die Chemie-Schulaufgabe herausbekommen in der unter anderem folgende Frage gestellt wurde: "Handelt es sich bei folgenden Molekülen um Dipole? Begründe! Dichloroxid(Cl²O), Monofluormethan(CH³F), Kohlenstoffdisulfid(CS²)".

CH³F hab ich richtig als Dipol erkannt, bei Cl²O habe ich die Elektronegativitätsdifferenz berechnet(0,28), bei CS² habe ich das gleiche gemacht(Ergebniss: 0,03).
Da wir im Heft aufgeschrieben hatten: "Vorraussetzung für den Dipol-Charakter sind polare Atombindungen." ,und wir im Heft festgehalten hatten, dass Polare Atombindungen EN-Differenzen zwischen 1,5 und 0,5 haben, habe ich in der Schulaufgabe hingeschrieben: "Kein Dipol, da keine polaren Bindungen vorhanden".

Mir wurden darauf jedoch bei Cl²O keine Punkte gegeben, und unser Chemie-Lehrer meinte Cl²O sein ein Dipol! Benötigen Dipole also gar keine polaren Atombindungen und reichen schon fast unpolare Atombindungen aus(laut Hefteintrag Atombindungen mit EN-Differenz unter 0,5)?
Skub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 17:46   #2   Druckbare Version zeigen
Skub Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Bezug zwischen polaren Atombindungen und Dipol-Charakter?

Hier noch eine Kurzform von meiner Frage für alle Lesefaulen(hab des ganze villeicht ein bischen zu kompliziert geschrieben):
Ist Cl²O ein Dipol, obwohl die Elektronegativitätsdifferenz kleiner als 0,5 ist?
Skub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 17:55   #3   Druckbare Version zeigen
JoWi Männlich
Mitglied
Beiträge: 479
AW: Bezug zwischen polaren Atombindungen und Dipol-Charakter?

Neben der polarität von Bindungen musst du auch noch die räumliche gestalt des Moleküls berücksichtigen.

Cl2O ist (genauso wie Wasser) nicht linear, sondern gewinkelt. Folglich fallen die Ladungsschwerpunkte nicht zusammen und du hast nen dipol.
JoWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 17:58   #4   Druckbare Version zeigen
Jannes Männlich
Mitglied
Beiträge: 311
AW: Bezug zwischen polaren Atombindungen und Dipol-Charakter?

Hallo!

Allgemein "misst" man den Dipolcharakter eines Moleküls mit Hilfe des Dipolmomentes... Das Produkt aus LAdungsdifferenz und Ladungsabstand!
http://de.wikipedia.org/wiki/Dipol-Molek%C3%BCl

...das brauchst du aber inner 10. noch nicht zu wissen, aber falls es dich interessiert!

Allgemein kann man sagen, dass Moleküle mit einem asymmetrischen Molekülaufbau (Chlormonoxid ist asymmetrisch) und einer Differenz der Elektronegativitätswerte größer als 0,6 (hier mit 0,5 nicht der Fall) Dipole sind.
__________________
"Wenn jemand eine Theorie akzeptiert,
führt er erbitterte Nachhutgefechte gegen die Tatsachen..."
- J.P. Sartre

Gruß, Jannes!

www.diskontinuum.de
Jannes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 18:08   #5   Druckbare Version zeigen
Skub Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Bezug zwischen polaren Atombindungen und Dipol-Charakter?

Zitat:
Zitat von Jannes Beitrag anzeigen
Allgemein kann man sagen, dass Moleküle mit einem asymmetrischen Molekülaufbau (Chlormonoxid ist asymmetrisch) und einer Differenz der Elektronegativitätswerte größer als 0,6 (hier mit 0,5 nicht der Fall) Dipole sind.
Cl2O ist Dichloroxid und nicht Chlormonoxid Ist aber trozdem asymetrisch.

Aber da in diesem Fall die Elekronegativitätsdifferenz kleiner als 0,6 ist, ist Cl2O deiner Definition nach wohl kein Dipol.

Aber JoWi ist da anscheinend anderer Meinung.
Ist Cl2O nun ein Dipol oder nicht?
Skub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 18:28   #6   Druckbare Version zeigen
Jannes Männlich
Mitglied
Beiträge: 311
AW: Bezug zwischen polaren Atombindungen und Dipol-Charakter?

Also grundsätzlich kann man bei jeder kleinsten EN Differenz schon von Dipol sprechen...

Man kann die Moleküle ja auch in einem Plattenkondensator ausrichten lassen..

Ob so eine Definition sinnvoll ist, sei dahingestellt. Was Lehrer sich so denken ist auch nochmal ne ganz andere Geschichte

Eigentlich würde ich das Molekül korrekterweise als Dichlormonooxid bezeichnen, da man ja mit Chlormooxid ja auch das Radikal meinen könnte (sagtest du das deswegen?), aber das ist halt Nomenklatur...
__________________
"Wenn jemand eine Theorie akzeptiert,
führt er erbitterte Nachhutgefechte gegen die Tatsachen..."
- J.P. Sartre

Gruß, Jannes!

www.diskontinuum.de
Jannes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 18:36   #7   Druckbare Version zeigen
Skub Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Bezug zwischen polaren Atombindungen und Dipol-Charakter?

Zitat:
Zitat von Jannes Beitrag anzeigen
Also grundsätzlich kann man bei jeder kleinsten EN Differenz schon von Dipol sprechen...

Man kann die Moleküle ja auch in einem Plattenkondensator ausrichten lassen..

Ob so eine Definition sinnvoll ist, sei dahingestellt. Was Lehrer sich so denken ist auch nochmal ne ganz andere Geschichte
Ok, danke damit dürfte meine Frage beantwortet sein, man KANN Cl2O also als Dipol definieren. Laut der Definition die wir aufgeschrieben haben ist es jedoch KEINER, ich werde deswegen halt noch mal mit meinem Chemielehrer reden, vielleicht sieht er's ja ein, die Punkte die mir deswegen fehlen wären die die mir von meiner 2 auf die 1 fehlen
Skub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 19:03   #8   Druckbare Version zeigen
Jannes Männlich
Mitglied
Beiträge: 311
AW: Bezug zwischen polaren Atombindungen und Dipol-Charakter?

jop, genau so ist's...
Verweis auf die Literatur.
__________________
"Wenn jemand eine Theorie akzeptiert,
führt er erbitterte Nachhutgefechte gegen die Tatsachen..."
- J.P. Sartre

Gruß, Jannes!

www.diskontinuum.de
Jannes ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.01.2007, 17:04   #9   Druckbare Version zeigen
Skub Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Verärgert AW: Bezug zwischen polaren Atombindungen und Dipol-Charakter?

Also mein Lehrer ließ sich von dem Wikipedia-Eintrag nicht beeindrucken(keine sichere Quelle, kann ja jeder bearbeiten!), hat dann noch die Meinung von einem anderen Chemie-Lehrer eingeholt, und beide sind der Meinung das man schon bei der kleinsten EN-Differenz von einem Dipol sprechen kann ...
Wenn ich mich beim Direktor beschweren sollte und diese Aussage in Zweifel ziehe, dann werden mir an anderer Stelle wo ich ein bischen zu ungenau geschrieben habe noch 4 oder 5 Punkte abgezogen!
Tja, hab ich wohl Pech gehabt, wir Schüler sind halt der relativen Willkür von unseren Lehrern ausgeliefert
Skub ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist der Unterschied zwischen Dipol-Dipol-Kräften und Wasserstoffbrücken Falalinus Allgemeine Chemie 11 13.01.2014 08:12
Unterschied zwischen Wasserstoffbrückenbindungen und Dipol- Dipol- Bindungen? Floresk Allgemeine Chemie 3 28.03.2011 15:20
Was ist der Unterschied zwischen polaren Wechselwirkungen und einem Dipol-Molekül? marsil Anorganische Chemie 3 25.09.2010 10:42
maximale Empfangsstärke zwischen Dipol und Antenne! sentient Physik 1 03.08.2008 18:19
Elektrostatik :( - WW zwischen Dipol und Monopol ooolex Physikalische Chemie 1 19.07.2007 15:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:31 Uhr.



Anzeige