Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2007, 03:12   #1   Druckbare Version zeigen
felicccitas  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 71
Ionenprodukt

Hallo,
ich soll das Ionenprodukt berechnen und zwar von einer Natronlauge. Gegeben habe ich, dass die Konzentration c(Na+) = 0.01M.
Was ich jetzt gerechnet habe war einfach folgendes (was mir für die Aufgabenstellung zu simpel scheint):

da c(Na+) = c (OH-) sein muss, gilt meiner Meinung nach:
0.01*0.01 = 0.0001 mol²/L²

stimmt das? das wäre ziemlich einfach... und ein recht kleiner Wert zudem... aber was soll ich bei einem Ionenprodukt denn sonst Rechnen?

Zudem soll ich noch den Dissoziationsgrad berechnen. Nur weiß ich hierbei überhaupt nicht, wo ich anfangen soll. Der Dissoziationsgrad sagt doch an, wie viel von einem Stoff sich (in Wasser zB) löst. Da NaOH eine starke Base ist, gehe ich davon aus, dass der Wert relativ groß ist. Aber wie man ihn berechnet - keine Ahnung. Wenn mir dazu jemand einen kleinen Tipp geben könnte wäre wunderbar!
felicccitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2007, 04:20   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionenprodukt

Ionenprodukt ist ok.

Dissoziationsgrad:

{\alpha = \frac{c(B)}{c_{0}(B)} = \frac{0,01 mol/l}{0,01 mol/l}=1}
  Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2007, 10:41   #3   Druckbare Version zeigen
scio Männlich
Mitglied
Beiträge: 105
AW: Ionenprodukt

Zitat:
Zitat von felicccitas Beitrag anzeigen
Hallo,
ich soll das Ionenprodukt berechnen und zwar von einer Natronlauge. Gegeben habe ich, dass die Konzentration c(Na+) = 0.01M.
kann es sein, dass du aus dem ionenprodukt des wassers und der konzentration der lauge die OH-- und H3O+-konzentrationen berechnen sollst?
__________________
„Irgendein anderer großer Physiker, Wolfgang Pauli oder so, besuchte Bohr einmal in dessen Landhaus und sah, dass er ein Hufeisen über der Tür hängen hatte. 'Professor!' sagte er,' Sie? Ein Hufeisen? Glauben Sie denn daran?' Worauf Bohr antwortete: 'Natürlich nicht. Aber wissen Sie, Herr Pauli, es soll einem auch helfen, wenn man nicht daran glaubt.' “
from wikipedia
scio ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.01.2007, 16:15   #4   Druckbare Version zeigen
felicccitas  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 71
AW: Ionenprodukt

Danke! Das mit dem Dissoziationsgrad hab ich noch nicht verstanden... was ist denn c(B) und was Co(B)? die Konzentration der Base und die Anfangskonzentration der Base? Das macht in meinem Kopf keinen Sinn...
Wie berechne ich denn dann den Dissoziationsgrad einer o.o1M Lösung wenn ich nur den pKs-wert 3.4 gegeben habe? Ich kann die Gleichung für den pKs-Wert aufstellen, aber das bringt mir nicht sonderlich viel. Die wäre dann:

c(NO2-) * c(H+)
_______________ = 3.4
c(HNO2)

dann kann ich für die Konzentration von HNO2 sagen, dass diese 0.01 beträgt. Kann ich nun weiter c(H+) und c(NO2-) gleichsetzen? dann hätte ich ja c²(H+)/o.o1 = 3.4
demnach wäre c(H+) = 0.18M
und dann setze ich für ALPHA folgendes ein?:
o.o1/o.18= o.o5 Dann hätte ich einen Dissoziationsgrad von nur 5%. das ist wenig, oder?
felicccitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2007, 16:20   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ionenprodukt

Zitat:
Zitat von felicccitas Beitrag anzeigen

c(NO2-) * c(H+)
_______________ = 3.4
c(HNO2)
Sicher? Definition pKS-Wert?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2007, 16:43   #6   Druckbare Version zeigen
felicccitas  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 71
AW: Ionenprodukt

oh ja... stimmt... ich hab den pKs-Wert gegeben, nicht den Ks-Wert...
dann hätte ich also Ks = o.ooo398
wenn ich die Gleichung dann nach c²(H+) auflöse, erhalte ich folgenden Wert für c(H+): o.oo2
nun muss ich die o.oo2/o.o1 rechnen, oder? Dann hätte ich als Ergebnis einen Dissoziationsgrad von o.2... ist das realistisch?
felicccitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2007, 16:53   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionenprodukt

Zitat:
Zitat von felicccitas Beitrag anzeigen
Danke! Das mit dem Dissoziationsgrad hab ich noch nicht verstanden... was ist denn c(B) und was Co(B)? die Konzentration der Base und die Anfangskonzentration der Base?
Korrekt.

Zitat:
Wie berechne ich denn dann den Dissoziationsgrad einer o.o1M Lösung wenn ich nur den pKs-wert 3.4 gegeben habe?
Hm, Ostwaldsches Verdünnungsgesetz:

{K=\frac{\alpha^{2}}{1-\alpha}\cdot c_{o}}

Nach alpha auflösen und einsetzen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ionenprodukt - Verständnisproblem Ionenprodukt Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 22.02.2007 14:05
Lösigkeitsprodukt/Ionenprodukt adenin Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 18.01.2007 11:38
Ionenprodukt (Kw= 10^-14) 1-Raphi-Ethanol Allgemeine Chemie 21 07.08.2006 09:03
Ionenprodukt bta55 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 11.12.2005 20:10
Ionenprodukt ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 13.06.2003 21:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:33 Uhr.



Anzeige