Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2007, 17:39   #1   Druckbare Version zeigen
Pillendreherin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
2 prüfungsfragen! logisch denken gefragt ;-)

hallo!

bin am dauer-lernen für mei prüfung und hab mittlerweile scho das logisch denken verlernt
brauch bitte eure hilfe!

1.)

BaSO4 hat ein Lp von 10-10mol/l, HgS ein Lp von 10-54mol/l. trotzdem ist HgS in einem Lösungsmittel löslich, BaSO4 aber außer in H2SO4conc nirgends. geben sie eine erklärung.

mein lösungsversuch: 10-54mol/l ist schwerer löslich als 10^-10. also einfach das HgS schwerer löslich ist...
aber wieso genau? und was ist ne uni-gerechte erklärung?


2.)
eine 10-3M HCl hat einen pG wert von 3. worin liegt der denkfehler in der falschen aussage, der ph-wert einer 10-8 M HCl wäre 8?


büdde büdde helfen
Pillendreherin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 17:45   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: hilfe zu 2 prüfungsfragen! logisch denken gefragt ;-)

Zu 1) HgS ist doch auch in konz. Mineralsäuren nur schwer löslich. In welchem Lösungsmittel soll es denn löslich sein? Einzige Idee von mir wäre, dass es in Molekülform in Lösung geht.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 17:54   #3   Druckbare Version zeigen
Pillendreherin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
AW: hilfe zu 2 prüfungsfragen! logisch denken gefragt ;-)

das ist leider die gesamte prüfungsangabe!
ich finds nur komisch, weil ich dachte, dass bariumsulfat praktisch unlöslich ist...ist HgS wirklich schwerer löslich??
und wie ich das erklären soll hab ich keine ahnung.

beim zweiten bsp steh ich überhaupt an...
Pillendreherin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 18:47   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: hilfe zu 2 prüfungsfragen! logisch denken gefragt ;-)

zu 2: Bei einer 10-8 M HCl ist die Konzentration wohl schon so gering, dass du die Protonen aus der Autoprotolyse des Wasser nicht mehr vernachlässigen darfst.

Und HgS ist schwerlöslich, ja..
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 18:54   #5   Druckbare Version zeigen
Pillendreherin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
AW: hilfe zu 2 prüfungsfragen! logisch denken gefragt ;-)

ich bin beim ersten einfach durch die blöd formulierte angabe verwirrt.
das Bariumsulfat praktisch unlöslich ist, weiß ich, genauso, das HgS schwer löslich ist.
anscheinend ist HgS SCHWERER löslich als bariumsulfat.
aber wie soll ich erklären, dass das eine in einem LM löslich ist und das andre nur in conc. schwefelsre?
ich versteh nicht ganz, was da die antwort sein soll, weil dass HgS schwerer löslich ist als das bariumsulfat ist ja ned wirklcih die antwort oder?


beim zweiten hab ich überhaupt keinen plan...
Pillendreherin ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.01.2007, 19:13   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: hilfe zu 2 prüfungsfragen! logisch denken gefragt ;-)

Zitat:
Zitat von Pillendreherin Beitrag anzeigen
ich versteh nicht ganz, was da die antwort sein soll, weil dass HgS schwerer löslich ist als das bariumsulfat ist ja ned wirklcih die antwort oder?
Das Löslichkeits Produkt von HgS ist kleiner ja, aber das bezieht sich ja nur auf in Ionen dissoziiertes HgS, in Molekülform gelöstes HgS wäre davon nicht betroffen. Wiegesagt, eine andere Idee hab ich dazu im Moment nicht.

Zitat:
beim zweiten hab ich überhaupt keinen plan...
Hab ich doch oben erklärt. Also Autoprotolyse des Wassers:

H2O -> H+ + OH -

Die Menge der Protonen die aus der Autoprotolyse des Wasser stammen, kann man bei entsprechend hoher Konzentration von HCl vernachlässigen, nicht jedoch bei so geringen Konzentrationen.

Das heißt jetzt für dich, dass die Konzentrationen addieren mußt. Wasser hat einen pH von 7, also ist c(H+)= 10-7

10-7+10-8 = 1,1 * 10-7

=> pH = 6,96
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 19:20   #7   Druckbare Version zeigen
Pillendreherin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
AW: hilfe zu 2 prüfungsfragen! logisch denken gefragt ;-)

ok danke, jetzt ist ma endlich ein licht aufgegangen. beim 2. wird wohl echt das gemeint sein
Pillendreherin ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Simpansen - Denken und Verstehen bzw. Erkennen acrylweiss Biologie & Biochemie 3 02.02.2012 08:56
mathematisches denken drenage Mathematik 3 25.03.2010 23:18
logisches denken ultraslan47 Mathematik 15 02.07.2009 13:08
Kalorienverbrauch beim Denken Tobee Biologie & Biochemie 4 08.08.2008 16:38
Die Zeit - ZEITWISSEN - Logisches Denken: unlogisch? SeNsEi Mathematik 11 15.10.2006 18:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:57 Uhr.



Anzeige