Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2007, 16:53   #16   Druckbare Version zeigen
WarriorSoul26  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 86
AW: ppm in mol/l umrechnen

nun ja, um ehrlich zu sein, steht auf der flasche drauf: 1000 mg/l Eu. Das habe ich eben erst herausgefunden. Der Laborant hier, hat nur eigenstaendig 1000 ppm Eu draufgeschrieben, so dass ich selbst ueberfragt war.

Koennte mir jemand weiterhelfen was das ansetzen der Loesung anbelangt??
WarriorSoul26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 17:18   #17   Druckbare Version zeigen
Noctum Männlich
Mitglied
Beiträge: 930
AW: ppm in mol/l umrechnen

Aber Laboralltag und Theorie sind halt manchmal zwei verscheidene Paar Schuhe .. ich weiß auch in Zukunft wie ich rechnen werde, wenn mir jemand eine wässrige 1000ppm Lösung in die Finger drückt ...

Aber um hier nun einen Konsens zu erreichen stimm' ich ihrem Posting jetzt zu, weil fachlich sicherlich i.O., auch wenn es die gängigen Gepfolgenheiten in Analytischen Laboratorien nicht berücksichtigt.

Gruß
Noctum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 17:20   #18   Druckbare Version zeigen
WarriorSoul26  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 86
AW: ppm in mol/l umrechnen

ich fuerchte sie haben recht, herr schmidt.
ich benutze den selben Eu3+ standard wie der auf dem bild von bm, nur von einer anderen firma. So weit ich weiß ist da salpetersaure dabei.
WarriorSoul26 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.01.2007, 11:12   #19   Druckbare Version zeigen
WarriorSoul26  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 86
AW: ppm in mol/l umrechnen

Hallo,

jetzt nochmal zusammengefasst:

ich möchte eine Kolloidsuspension (10 ml) ansetzen mit einer

- Kolloidkonzentration von 0,05 g/l
- Ionenstärke von 0,01 mol/l (mit NaCl)
- Europium-Konzentration von 10-6 mol/l
- pH-Wert von 8

Ich arbeite mit einem ICP Europium Standard; auf der Packung steht: Europium ICP Standard (rueckfuehrbar auf SRM von NIST Eu2O3 in HNO3 2-3 % 1000 mg/l. Die Eu3+ Konzentration im Standard ist 6,581 mmol/l.

Müßte ich nicht das Europium hinzufügen, wäre das alles kein Problem. Ohne Europiumzugabe würde ich so vorgehen:

1) 5 ml einer 0,1 g/l Kolloidsuspension in Röhrchen füllen.
2) 5 ml einer 0,02 mol/l NaCl-Lösung ins selbe Röchren füllen.
So sind Kolloide und NaCl-Lösung entsprechend verdünnt.
3) Dann titriere ich entsprechend 0,01 M HCl/NaOH drüber um den gewünschten pH zu erreichen.

Aber wo kann ich in dieser Arbeitsweise das Europium hinzugeben? und inwieweit muß ich auf dessen Auswirkung auf die Ionenstärke achten? Ich muß doch auch die Salpetersäure beachten?!?


BITTE helft mir!
WarriorSoul26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 12:19   #20   Druckbare Version zeigen
WarriorSoul26  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 86
AW: ppm in mol/l umrechnen

Hallo bm,

haben Sie nicht einen Tip fuer mich? Ich brauche dringend Hilfe!
WarriorSoul26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 13:18   #21   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: ppm in mol/l umrechnen

Sehr geehrter FKS.
Ich teile Ihre Meinung zum ppm Wirrwarr und der leider oftmals angewandten Ungenauigkeit bei der Verwendung des Begriffs ppm.

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
... Im Übrigen geht es hier nicht darum , was ich "regelwidrig" finde. Was hier veranstaltet wird ,ist regelwidrig und überdies mathematisch falsch.
...
Ich kenne keine Berufsschule für Chemieberufe, bei der man Unterricht gegen die DIN macht. ...
Ich frage mich schon seit einiger Zeit, wie es dazu kommen kann, dass ein Verein (Deutsches Institut für Normung e.V.) das Recht hat, festzulegen, was der Stand der Technik ist. Diese Festlegung dann auch noch dem Urheberrecht unterwirft und für sehr teures Geld verkauft (via Beuth Verlag).

Oftmals haben sich Begrifflichkeiten im alltäglichen Leben (oder eben im Analytikeralltag) etabliert, auch wenn sie faktisch falsch oder zumindest nicht normgerecht sind. Ein klassisches Beispiel ist die PS Angabe bei Autos. Während ich mit den kW nur wenig anfangen kann, bin ich durchaus in der Lage mir unter den PS-Angaben etwas vorzustellen. kW ist die SI Einheit, trotzdem findet man in fast jedem Autoprospekt auch noch die nicht normgerechte PS-Angabe!
Bei meiner CTA Ausbildung wurde ich von der Einheit Normalität verschont, denn mein Ausbilder hat der Norm folgend nur die Molarität verwendet. Trotzdem findet man in vielen Laboren noch heute Flaschen mit 1N-HCl usw.

Jeder, der eine dimensionslose Einheit, wie ppm oder % benutzt sollte sich im klaren darüber sein, dass hier andere Auslegungen durch andere Verwender möglich sind. Idealerweise erklärt man seine eigene Auslegung z.B. mit dem Anhang (m/m) näher. Wer dies nicht macht, sollte zumindest Fehlinterpretationen berücksichtigen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mol zu ppm Dectusa Anorganische Chemie 26 11.02.2012 15:46
Umrechnen von ppm in kg/kg und mol/mol bei Gasen Patrick075 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 9 13.07.2011 12:11
Konzentrationsberechnung von Lösungen und Umrechnen in ppm Han1192 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 10.05.2011 07:34
ppm in mg/m3 Umrechnen lindaar Allgemeine Chemie 15 26.08.2010 16:29
ppm FID Anzeige in Druck umrechnen Laborant17 Physikalische Chemie 0 14.06.2008 13:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:03 Uhr.



Anzeige