Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2007, 20:47   #1   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
Bindungsarten

Hallo,

Wenn man eine Atombindung hat, wie erkennt man wieviele und ob es sigma und pi-Bindungen hat?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.01.2007, 09:30   #2   Druckbare Version zeigen
Wattwurm83 Männlich
Mitglied
Beiträge: 449
AW: Bindungsarten

Vielleicht hilft dir DAS weiter...
__________________
"C'est en faisant n'importe quoi qu'on devient n'importe qui!"
Wattwurm83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2007, 14:34   #3   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Bindungsarten

wann genau tritt denn diese hybridisierung auf?

Hat die Promotion was damit zu tun?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2007, 15:16   #4   Druckbare Version zeigen
Murmeltier Männlich
Mitglied
Beiträge: 257
AW: Bindungsarten

Beispiel Kohlenstoff, der hat im Grundzustand 2 ungepaarte Elektronen: 1s2 2s2 2px1 2py1 2pz0.
Damit wäre er zweibindig, weil ein Atom nur so viele Bindungen eingehen kann, wie es ungepaarte Elektronen hat. In CH4 beispielsweise (und in praktisch allen seinen Verbindungen) ist Kohlenstoff aber vierbindig.
Im promovierten Zustand sieht das ganze dann so aus: 1s2 2s1 2px1 2py1 2pz1. Diese vier Orbitale sind aber noch verschieden (drei senkrecht aufeinander und ein kugelförmiges).
Im letzten Schritt verschmelzen diese vier Orbitale dann zu 4 sp3-Hybridorbitalen, und damit werden dann Bindungen eingegangen.
__________________
Es grüßt das Murmeltier
Murmeltier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2007, 16:46   #5   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Bindungsarten

okay das verstehe ich, also geht dem hybridiseren eine promotion voraus oder?


Wie bekommt man dann heraus, wann es eine sigma und wann es eine pi bindung ist?


detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2007, 16:52   #6   Druckbare Version zeigen
Murmeltier Männlich
Mitglied
Beiträge: 257
AW: Bindungsarten

Zitat:
Zitat von 01Detlef Beitrag anzeigen
okay das verstehe ich, also geht dem hybridiseren eine promotion voraus oder?
Ja.

Zitat:
Zitat von 01Detlef Beitrag anzeigen
Wie bekommt man dann heraus, wann es eine sigma und wann es eine pi bindung ist?
pi-Bindungen entstehen durch die Überlappung von unhybridisierten Orbitalen.
Wenn C z.B. nicht sp3, sondern sp2-hybridisiert ist, gibt es drei Hybridorbitale, entstanden aus den 2s,2px und 2py-Orbitalen, und ein pi-Orbital, das unhybridisiert geblieben ist, das 2pz-Orbital.
Das unhybridisierte Orbital bildet mit einer der drei sigma-Bindung eine Doppelbindung z.B. zu einem zweiten, ebenfalls sp2-hybridisierten C aus.
Analog funktioniert es dann z.B. bei einer sp-Hybridisierung, da bleiben zwei Orbitale unhybridisiert.
__________________
Es grüßt das Murmeltier
Murmeltier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2007, 18:50   #7   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Bindungsarten

okay, wovon hängt das ab, was für eine hybridisierung entsteht? der angeregte zustand ist doch so, dass das p-orbital mindestens einfach besetzt ist oder, also jeweils mit einem Elektron! und was ist, wenn das eine orbital mit 2E besetzt ist und die anderen beiden mit einem E? Ist das dann ein sp²-Hybrid?

ich kann mir einfach nicht vorstellen ,wie man bei unbekannten stoffen weiss, was für bindungen (sigma,pi) oder hybridisierungen auftreten!

ich weiss es jetzt für ammoniak und kohlenstoff, aber sonst?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2007, 19:07   #8   Druckbare Version zeigen
Murmeltier Männlich
Mitglied
Beiträge: 257
AW: Bindungsarten

Bei unbekannten Verbindungen hilft sehr viel, die Valenzstrichformel aufzustellen.
Wenn du jetzt ein Atom hast, das nach seiner Elektronenkonfiguration im Grundzustand eine andere Anzahl von Bindungen hat als in der Verbindung, dann solltest du an eine Hybridisierung denken (Beispiel C, Grundzustand zweibindig, gebunden aber fast immer vierbindig-->hybridisiert; Beispiel O, Grundzustand zweibindig, gebunden zweibindig--> keine Hybridisierung).
Es gibt da keine Regel, die du immer blind anwenden kannst. Kommt aufs Molekül an. Manchmal haben hybridisierte Atome auch soviele Bindungen wie die unhybridisierten. Aber wenn du dich mit Kohlenstoff wirklich auskennst, ist das schon die halbe Miete, denn dann weißt du, worauf du bei anderen Elementen achten musst (es gibt z.B. auch kompliziertere Hybridisierungen mit Beteiligung von d-Orbitalen bei den Nebengruppenelementen).
__________________
Es grüßt das Murmeltier
Murmeltier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 12:14   #9   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Bindungsarten

ok, also auskennen ist noch das falsche wort

so eine sache hab ich noch nicht verstanden, was kommt es zu
sp³ und wann zu sp² (oder sp) - hybridsierung?
das muss doch damit zusammenhängen, wieviele orbitale nur ein elektron haben oder?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 12:28   #10   Druckbare Version zeigen
Murmeltier Männlich
Mitglied
Beiträge: 257
AW: Bindungsarten

Zitat:
das muss doch damit zusammenhängen, wieviele orbitale nur ein elektron haben oder?
Nicht unbedingt. C hat ja im Grundzustand immer zwei ungepaarte Elektronen. Trotzdem ist es, abhängig vom Bindungspartner, mal sp3, sp2 oder sp-hybridisiert.
Wie ein Atom hybridisiert wird kann man nicht an seiner Elektronenkonfiguration ablesen. Das hängt z.B. u.a. von seinen Bindungspartnern ab.
Wenn Kohlenstoff beispielsweise eine Doppelbindung zu irgendeinem anderen Atom ausbildet und insgesamt vierbindig ist, muss es sp2-hybridisiert sein. Ist es vierbindig ohne Doppelbindung, ist es sp3-hybridisiert.
Am Besten, du schaust dir mal einige Moleküle an, in denen hybridisierte Atome vorkommen.Damit entwickelst du dann schnell ein Gespür, was wann auf welche Art hybridisiert wurde.
__________________
Es grüßt das Murmeltier
Murmeltier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 14:26   #11   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Bindungsarten

Aber es ist doch richtig, dass es davon abhängt wieviel Einzelelektronen das Atom hat und ob es dann einzel oder doppel oder dreifachbindungen aufbildet?!

gibt es dazu vllt eine seite, wo mehrere beispiele sind für sp³ und sp²

danke detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 15:47   #12   Druckbare Version zeigen
Murmeltier Männlich
Mitglied
Beiträge: 257
AW: Bindungsarten

Zitat:
Aber es ist doch richtig, dass es davon abhängt wieviel Einzelelektronen das Atom hat und ob es dann einzel oder doppel oder dreifachbindungen aufbildet?!
Ja klar. Sauerstoff z.B. hat zwei Außenelektronen, das kann keine Dreifachbindungen ausbilden.
Aber du siehst es einem Atom eben nicht sofort an, wie es hybridisiert (wenn es das tut). Nur weil es eine bestimmte Anzahl von Außenelektronen hat, muss es nicht genau eine bestimmte Hybridisierung haben. Das siehst du ja schon beim Kohlenstoff- zwei Außenelektronen im Grundzustand, aber drei verschiedene Hybridisierungen.

Eine gute Seite zur Hybridiserung ist diese hier.
__________________
Es grüßt das Murmeltier
Murmeltier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2007, 17:37   #13   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Bindungsarten

okay danke, denke das einigermaßen verstanden zu haben!


detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bindungsarten Babybo Anorganische Chemie 1 25.01.2010 19:27
Bindungsarten reaktion Anorganische Chemie 7 20.12.2009 21:13
Bindungsarten Florian1986 Allgemeine Chemie 3 18.11.2009 14:34
Bindungsarten Chemielab Allgemeine Chemie 2 06.04.2009 22:34
Bindungsarten ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 14.12.2001 20:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:55 Uhr.



Anzeige