Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.2006, 18:45   #1   Druckbare Version zeigen
Lollipop weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 76
Leitfähigkeitsversuch

Hallo,ich habe mal eine Frage und zwar habe ich einen Versuch gesehen,in dem in eine Salzwasserlösung 2 gleiche metalle gehalten wurden und dann die leitfähigkeit dieser metalle untersucht wurde.mir ist schon klar dass wenn der versuch mitverschieden metallen durchgeführt wird ein metall jewils die anode und eins die kathode sein muss( das leigt doch daran wie edelein metall ist,oder?)
naja,auf jeden fall wurd der versuch hier mit silber gemacht und da kam nur eine leitfähigkeit zu stande wenn nur silber 1 an dem positiven angeschaltet war.war silber 1 das negative war kein ausschlag zu sehen.
woran liegt das denn? es handelt sich doch um das gleiche metall......
Lollipop ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.12.2006, 19:24   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Leitfähigkeitsversuch

Die Leitfähigkeit wird hier nicht durch das Metall bestimmt, sondern durch die Salzlösung und die Reaktionen an den Elektroden.

An der Anode wird Silber zu Silberionen oxidiert, die mit dem Chlorid unlösliches Silberchlorid bilden, das sich auf der Anode absetzt und eine schlecht leitende Schicht bildet.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 15:52   #3   Druckbare Version zeigen
Lollipop weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 76
Re: Leitfähigkeitsversuch

Aber eine Frage bleibt mir da noch.woher weiß die lösung (soweit man das so sagen darf) welches jetzt die anode und welches die kathode darstellt??
es ist doch das gleiche material!
Lollipop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 17:28   #4   Druckbare Version zeigen
Lollipop weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 76
Re: Leitfähigkeitsversuch

entschuldige bitte, dass ich mich so unpräzise ausgedrückt habe.
es wurden gleichzeitig zwei identlische metalle in die salzlösung gehaltten.
wie zum beispuek Ag/Ag oder Cu/Cu
Lollipop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 17:35   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Leitfähigkeitsversuch

Alle bitte wegschauen, aber dem Mädchen sei so am einfachsten geholfen...

Denke Dir die Ionen in der Lösung als kleine Stabmagnete die sich zu den beiden Elektroden einfach hingezogen fühlen. Jede Elektrode stellt quasi einen neg. oder pos. Pol da und zieht die entsprechenden Ionen an...

Jetzt zieht es hier wohl wirklich...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 19:31   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Re: Leitfähigkeitsversuch

Zitat:
Zitat von Lollipop Beitrag anzeigen
Aber eine Frage bleibt mir da noch.woher weiß die lösung (soweit man das so sagen darf) welches jetzt die anode und welches die kathode darstellt??
es ist doch das gleiche material!
Die Lösung braucht das gar nicht zu wissen. Auch die Elektroden brauchens nicht. Wissen muss das derjenige, der Spannung an die Elektroden legt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:26 Uhr.



Anzeige