Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2006, 14:52   #1   Druckbare Version zeigen
gastgeber  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
Frage Schwefeldioxid, Magnesium in Wasser

Hallo
bin ein heranwachsender chemiker.ich versteh etwas nicht und es wäre schön wenn mir jemand das erklären könnte?

Ich erhitze Schwefel. es entsteht nebeliger dampf ich lege ein glas über das den standtrichter damit es nicht entweicht.ich füge wasser hinzu.es entsteht schwefeltrioxid.wenn ich ein indikator ins wasser schütte zeigt er mir dasss es eine säure ist.ich tue magnesium dazu. es entstehen kleine bläschen.

nun meine frage:

was ist der weiße nebel der nach dem hinzugeben des wassers entsteht und bitt eine reaktionsgleichung dazu, sonst versteh ich das nicht.

noch eine frage: warum entstehen bläschen am magnesium und warum löst es sich dann nicht auf?

bitte um eine schnelle antwort.
danke im voraus
gastgeber ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.12.2006, 15:47   #2   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Schwefeldioxid, Magnesium in Wasser

Schwefeltrioxid entsteht da (ohne Katalysatoren wie Vanadiumpentoxid) eher nicht, die weißen Dämpfe sind einfach nur Schwefeldioxidnebel.

Schwefeldioxid ist ebenfalls ein Säureanhydrid (nämlich das der schwefligen Säure), daher ist deine Lösung sauer. Nur nicht sauer genug um das Magnesium nennenswert weit über Bläschenbildung hinaus zu lösen
Denn in Wasser überzieht sich Magnesium mit einer Hydroxidschicht und reagiert somit nicht weiter! Dafür braucht es dann schon etwas mehr als eine durch SO2 minimal saure Lösung. Zumal die Säure ja auch verbraucht wird...

PS: Wer keine Reaktionsgleichungen versteht, sollte mit Dingen wie Schwefel verbrennen nichts zu tun haben! Oder verfügst du über eine entsprechende Ausrüstung? Ist jemand da, der dir hilft oder der dich anleiten kann? Vermutlich eher nicht, oder? Tu deiner Gesundheit einen Gefallen und informier dich VOR Experimenten gründlich!
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 15:57   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Schwefeldioxid, Magnesium in Wasser

Zitat:
Zitat von Paleiko Beitrag anzeigen
Schwefeltrioxid entsteht da (ohne Katalysatoren wie Vanadiumpentoxid) eher nicht, die weißen Dämpfe sind einfach nur Schwefeldioxidnebel.

Schwefeldioxid ist ebenfalls ein Säureanhydrid (nämlich das der schwefligen Säure), daher ist deine Lösung sauer. Nur nicht sauer genug um das Magnesium nennenswert weit über Bläschenbildung hinaus zu lösen
Denn in Wasser überzieht sich Magnesium mit einer Hydroxidschicht und reagiert somit nicht weiter! Dafür braucht es dann schon etwas mehr als eine durch SO2 minimal saure Lösung. Zumal die Säure ja auch verbraucht wird...

PS: Wer keine Reaktionsgleichungen versteht, sollte mit Dingen wie Schwefel verbrennen nichts zu tun haben! Oder verfügst du über eine entsprechende Ausrüstung? Ist jemand da, der dir hilft oder der dich anleiten kann? Vermutlich eher nicht, oder? Tu deiner Gesundheit einen Gefallen und informier dich VOR Experimenten gründlich!
Na da würde sich die Freude bei den lieben Weinbauen sehr in Grenzen halten. Die drücken die doch SO2 aus einer Druckflsche in den Tank und hoffen damit den gelösten Sauerstoff im jungen Wein chemisch zu binden...

Bleikammerverfahren waren dennoch auch in der Vergangenheit im Weinkeller wenig bekannt!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 16:37   #4   Druckbare Version zeigen
gastgeber  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Schwefeldioxid, Magnesium in Wasser

danke...sehr nett
ja ich weiß über die risiken von schefel becheid....ich bin zwar laie , aber einatmen würd ich es nicht....

eine frage noch: warum entsteht kein schwefeltrioxid.....? der versuch heißt nach anleitung...herstellung von schfeltrioxid...
gastgeber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 20:50   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Schwefeldioxid, Magnesium in Wasser

Zitat:
ich bin zwar laie , aber einatmen würd ich es nicht....
Keine Sorge, das merkt man recht schnell
Zitat:
warum entsteht kein schwefeltrioxid.....? der versuch heißt nach anleitung...herstellung von schfeltrioxid...
Ist falsch. Verbrennt man Schwefel an der Luft, entsteht Schwefeldioxid. Erst mit einem Kat entsteht Schwefeltrioxid.
Schwefel bindet sich lieber mit 2 Sauerstoff als mit 3. Energetisch günstiger (jaja, die PhysChems dürfen jetzt losschreien )
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 21:03   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Schwefeldioxid, Magnesium in Wasser

Die Bildung von Schwefeltrioxid ist energetisch günstiger, aber es verträgt die Temperatur nicht, die beim Verbrennen von Schwefel herrscht. Deswegen entsteht hauptsächlich Schwefeldioxid. Um Schwefeldioxid zu Schwefeltrioxid zu oxidieren, muss man die Oxidation bei relativ niedrigen Temperaturen (ein paar Hundert Grad Celsius) ablaufen lassen. Damit das schnell genug geht, braucht man einen Katalysator.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 21:15   #7   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Schwefeldioxid, Magnesium in Wasser

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Na da würde sich die Freude bei den lieben Weinbauen sehr in Grenzen halten. Die drücken die doch SO2 aus einer Druckflsche in den Tank und hoffen damit den gelösten Sauerstoff im jungen Wein chemisch zu binden...

Bleikammerverfahren waren dennoch auch in der Vergangenheit im Weinkeller wenig bekannt!

Ich bezweifle, dass Sulfit in wässriger Lösung mit Sauerstoff reagiert. Eine reduzierende Wirkung hat es dennoch - ebenso wie eine desinfizierende.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwefeldioxid und Wasser Seven1992 Allgemeine Chemie 2 23.04.2010 16:41
Reaktion von Wasser und Calcium bzw. Wasser und Magnesium ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 23 15.06.2009 20:23
Magnesium in Schwefeldioxid ChemischerJo Anorganische Chemie 2 30.03.2009 15:55
Magnesium unter Wasser JoWi Allgemeine Chemie 4 15.03.2005 19:23
Reaktionsgleichung zb. Magnesium in Wasser! ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 6 22.01.2005 14:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:20 Uhr.



Anzeige