Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2006, 14:32   #1   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
Magnetrührer

Hallo!

Ich wollte mal fragen, was man beim Magnetrührerkauf beachten sollte bzw. was so ein Rührer können sollte.
Gibt es da Unterschiede (außer beheizbar und unbeheizbar)?


Mfg
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 16:01   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Magnetrührer

Ich habe bislang keine Unterschiede festgestellt. Beheizbar (mit Regelkreis) sollte schon sein.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 16:03   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Magnetrührer

Vor allem der Preis! Ein Pilzheizer mit einem Loch im Korb wäre eine Lösung dieses Problemes.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 20:53   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Magnetrührer

Magnetrührer selber bauen:

- Magnet (aus einem Lautsprecher)
- Netzteil
- PC-Lüfter
- Holzplatte

Der Bau ist recht simpel: Der Magnet wird auf den PC-Lüfter geklebt und der PC-Lüfter kommt auf die Holzplatte. Netzteil dran -> PC-Lüfter dreht sich -> Magnet dreht sich
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 21:38   #5   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: Magnetrührer

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Magnetrührer selber bauen
Hab ich schon
Dort ist das Magnetfeld zu schwach, wenn ich ein einem normalen 100ml Becherglas rühren will. Außerdem ist dieser nicht beheizbar.
Aber trotzdem Danke

Mfg
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.12.2006, 21:41   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Magnetrührer

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Magnetrührer selber bauen:
Der Magnet wird auf den PC-Lüfter geklebt und der PC-Lüfter kommt auf die Holzplatte. Netzteil dran -> PC-Lüfter dreht sich -> Magnet dreht sich
Gibt aber eine kräftige Unwucht.

http://search.ebay.de/search/search.dll?cgiurl=http%3A%2F%2Fcgi.ebay.de%2Fws%2F&fkr=1&from=R8&satitle=magnetr%FChrer&category0=
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 21:58   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Magnetrührer

Bei nem Freund von mir funktionierts prächtig...

Stärkeren Magneten nehmen. Wie wärs mit NdFeB?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2006, 22:01   #8   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Magnetrührer

Also ich kann mich anschliessen. Wenn er beheizbar sit solltest du dir einen holen bei dem man ein kontaktthermometer anschliessen kann. Meistens stellt man ein ölbad (silikonöl in nem alten topf) auf den Magnetrührer und dort kommt das kontaktthermometer rein. am kontaktthermometer kannst nun deine gewünschte temp einstellen udn der magnetrührer regelt dir genau diese temperatur. Ausserdem gibt es auch "neuere" magnetrührer bei denen unter der heizplatte kein Magnet mechanisch dreht sondern die drehung durch viele kleine induktionsspulen erzeugt wird. die taugen meiner meinung nnach nicht viel da gerade bei viskosen Medien oder grossen behältern die magnetwirkung oft nciht ausreicht zudem sidn die sauteuer. aber eifnach mal einige taage bei ebay alles verfolgen da gibts immer einige

@bm
nein du nimmst ja net einen magneten sondern meist 2 kleine auf jeder seite einmal N oben auf der anderen seite S oben. oder einen langen stabmagneten den du zentral fixierst da die beiden kleinen gleich gross sein sollten bzw der stabmagnet zentriert ist, gibts keine umwucht
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2006, 14:28   #9   Druckbare Version zeigen
cineolum Männlich
Mitglied
Beiträge: 380
AW: Magnetrührer

Also, man sollte sich die Geräte schon genauer angucken. Z.B. wie die Geschwindigkeitsregelung funktioniert. Da gibt es erhebliche Unterschiede. Außerdem sollte man unbedingt beachten, dass die Bremswirkung gut ist (hätte ich früher auch nicht gedacht). Das mit dem Kontaktthermometer wurde ja schon erläutert.
cineolum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2006, 19:28   #10   Druckbare Version zeigen
Hühnerhof  
Mitglied
Beiträge: 106
AW: Magnetrührer

Einen Hinweis vielleicht noch, den ich für wichtig halte:

Der Rührer soll ausdrücklich explosionsgeschützt sein, da gibt es so ein Prüflogo: Ein Sechseck oder Kreis, in dem "Ex" steht.
Wenn du nämlich fröhlich dran rum schaltest, gibt es Lichtbogen zwischen den Kontakten im Schalter, und wenn dann in deinem Abzug Etherdämpfe o.ä. unterwegs sind, ist so eine Verpuffung ziemlich wahrscheinlich. Exgeschützte Rührer haben speziell gekapselte Schalter. Mit so einer PC-Lüfter-Konstruktion wäre mir das zu gefährlich.
Allerdings hatten wir im letzten Praktikum auch mal eine Verpuffung mit einem ziemlich alten, vergammelten, aber ex"geschütztem" Heizrührer. Als das durch ein Kontaktthermometer geschaltete Relais abgefallen ist, hat's einen Schlag getan... fffUMP!
Hühnerhof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2006, 22:24   #11   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Magnetrührer

@Hühnerhof
Nett, aber ein Schüler sollte nicht mit Ether und dgl. rummachen
Mal abgesehen davon, das Ex-geschützte Geräte sauteuer sind...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2006, 22:29   #12   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AW: Magnetrührer

Zitat:
Zitat von Verstrahlt Beitrag anzeigen
Ausserdem gibt es auch "neuere" magnetrührer bei denen unter der heizplatte kein Magnet mechanisch dreht sondern die drehung durch viele kleine induktionsspulen erzeugt wird. die taugen meiner meinung nnach nicht viel da gerade bei viskosen Medien oder grossen behältern die magnetwirkung oft nciht ausreicht zudem sidn die sauteuer.
Ich benutze einen solchen "Wirbelfeldmagnetrührer" und bin sehr zufrieden damit, über mangelnde Feldstärke kann ich mich nicht beklagen und viskose Medien sollte man eh mit einem KPG-Rührer bearbeiten, wenn man eine gute Durchmischung sicherstellen will.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2006, 17:52   #13   Druckbare Version zeigen
Hühnerhof  
Mitglied
Beiträge: 106
AW: Magnetrührer

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
@Hühnerhof

Mal abgesehen davon, das Ex-geschützte Geräte sauteuer sind...
Das wäre es mir aber wert. Klar sollte im Schullabor nicht mit Ether rumgemacht werden, aber es kann immer mal passieren, dass sich irgendwo Wasserstoff entwickelt, dass ein (Erd-)gasschlauch undicht ist... vielleicht bin ich ein bisschen paranoid, aber die Natur kann unbarmherzig sein.
Hühnerhof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2006, 19:21   #14   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Magnetrührer

@Hühnerhof

Ja ich stimme dir 100%ig zu erst neulich hab ich im labor einen alten Magnetrühren beutze müssen, weil die neuen bei uns alle in gebrauch waren. Beim anschalten hab ich einen deutlichen blitz im schalter sehen können. Der Rührer wurde gleich ausgemustert. Sowas kann in der tat böse ausgehen.

@hippie
hm dann komt es vielleicht stark auf das Modell an. Also meiner ( der is so 2 jahre alt) der schafft maximal rührfische von 3cm zu bewegen bei grösseren versagt er nciht weil die feldstärke schlecht ist, aber die eiern dann rum. Bei 2cm abstand is schluss. Dann haste wohl glück gahabt doer einfach einen besseren gekauft als ich.
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
IKA Magnetrührer PIN-belegung skipvolli Allgemeine Chemie 2 14.02.2012 09:41
Magnetrührer bei Dialyse Dorry Allgemeine Chemie 2 17.02.2011 11:17
Küchenherd mit Magnetrührer snowi Off-Topic 25 22.01.2008 03:38
Magnetrührer säubern und reparieren Radon Allgemeine Chemie 3 04.01.2007 22:20
Magnetrührer selbstgebaut ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 22.11.2004 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:57 Uhr.



Anzeige