Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2006, 22:46   #1   Druckbare Version zeigen
Wolf Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
PCl3-Molekül

Guten Abend zusammen!

Ich hoffe mein Thema passt so ungefähr in dieses Forum, habe auf die schnelle nichts passendes gefunden.

Mich quält immer noch die Frage der heutigen Klassenarbeit in Chemie: Ist das Phosphortrichlorid-Molekül ein Dipol-Molekül?

In der Klassenarbeit bin ich wie folgt vorgegangen:
Zuerst habe ich die Elektronegativitätsdifferenz der Atome (P) und (Cl) ausgerechnet und bin dann zum Ergebnis gekommen, dass eine polare Atombindung vorliegen muss (-> Delta-EN größer wie 0).
Anschließend habe ich versucht die Struktur aufzuzeichnen und bin zum Entschluss gekommen, dass es sich um ein Tetraeder handelt.

Der entscheidende Punkt ist aber: Fallen die Schwerpunkte der Atome im Molekül zusammen oder nicht?
In der Klassenarbeit war meine Schlussfolgerung, dass es sich um kein Dipol handelt, weil die Schwerpunkte zusammenfallen. Doch stimmt das soweit auch alles, oder habe ich hier etwas verwechselt oder Grundlegend falsch?

Im Netz konnte ich nichts brauchbares zur Frage: „PCl3, Dipol oder nicht?“ finden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir Jemand hierbei weiterhelfen könnte.

Viele Grüße
Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2006, 23:05   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: PCl3-Molekül

PCl3 ist trigonal pyramidal (also vom Tetraeder abgeleitet), wobei der 4. Gipfel des Tetraeders von dem nichtbindenden Elektronpaar des P Atoms besetzt ist. Da die 3 P-Cl Bindungen polar sind und annähernd in einem Tetraederwinkel zueiander und zum nichtbindenden Paar angeordnet sind, ist das Molekül leider polar.
lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.12.2006, 20:21   #3   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: PCl3-Molekül

Und so schaut das dann aus
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif PCL3.gif (765 Bytes, 49x aufgerufen)
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2006, 23:45   #4   Druckbare Version zeigen
Wolf Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: PCl3-Molekül

Also doch... Danke für eure Hilfe!
Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 00:02   #5   Druckbare Version zeigen
Murmeltier Männlich
Mitglied
Beiträge: 257
AW: PCl3-Molekül

Na ja, richtiger Ansatz, aber falsche Schlussfolgerung... n paar Punkte wirst du schon kriegen
__________________
Es grüßt das Murmeltier
Murmeltier ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umsetzung von n-Butanol mit PCl3 Bullxdeluxe Organische Chemie 2 25.05.2012 19:09
Reaktionsmechanismus Ph-Mg-Br + PCl3 s1R Anorganische Chemie 2 25.10.2011 21:25
PCl3 Pseudohalo Allgemeine Chemie 3 06.07.2007 17:14
Siedetemperatur von HCl-Molekül und F2-Molekül DonRoberto Allgemeine Chemie 1 10.02.2007 15:17
Unterschiede NCl3 und PCl3 khali Anorganische Chemie 2 12.04.2005 08:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:22 Uhr.



Anzeige