Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2002, 11:31   #46   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AV, es wollte keiner darauf hinaus, das Al wirklich anzuzünden. Es ging darum, darauf hinzuweisen, dass Al-Brände in einer "normalen" Metallwerstatt höchst unwahrscheinlich sind.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2002, 14:10   #47   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Man kann auch Kaliumchlorat(Brandfördernd) mit einem Gemisch aus Zucker und Bariumnitrat (Grüne Flamme)oder Strontiumnitrat (rote Flamme) vermischen und dann einen Tropfen Schwefelsäure konz. drauf tropfen lassen.
Dieser Versuch ist aber schon sehr gefährlich.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.10.2002, 14:14   #48   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Roter Phosphor & Kaliumchlorat.

http://www.pc.chemie.uni-siegen.de/pci/versuche/v44-26.html



.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2002, 16:30   #49   Druckbare Version zeigen
crcg  
Mitglied
Beiträge: 30
Zitat:
Originalnachricht erstellt von hippie
AV, es wollte keiner darauf hinaus, das Al wirklich anzuzünden. Es ging darum, darauf hinzuweisen, dass Al-Brände in einer "normalen" Metallwerstatt höchst unwahrscheinlich sind.
Es braucht ne Weile, bis Alu zuendet. Will ich ja nicht verneinen.

Nur wenn Feuerwehrmann U. N. Wissend dann 200L Wasser pro min draufjagt, wird's interessant.
Und mit Mg geht es natuerlich leichter.

@Staubexplosion
auch im Film

@Peroxide
O zwei, aber in Peroxiden eins...ups!
crcg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2002, 17:50   #50   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von crcg
@Peroxide
O zwei, aber in Peroxiden eins...ups!
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2002, 18:05   #51   Druckbare Version zeigen
CO-Mertens Männlich
ChemieOnline Team
Beiträge: 7.138
@buba: In Peroxiden O-O Bindung (also 2 O), aber im Wort Peroxid nur eines
__________________
Sascha

Regeln | Hilfe | Etikette | Suchtipps | Beiträge ohne Antwort
CO-Mertens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2002, 18:06   #52   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Achso... Danke für die Aufklärung.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2002, 00:06   #53   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
wo soll man das wasserfreie Ammoniumnitrat, das wasserfreie ... rein tun ?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2002, 00:20   #54   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Mojo
wo soll man das wasserfreie Ammoniumnitrat, das wasserfreie ... rein tun ?
Am besten nirgendwo rein - besser für die Gesundheit.

Willkommen im Forum und schöne Feiertage!

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2002, 20:22   #55   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
hey, kennst du schon das Buch "Chemische Kabinettstücke". Schau einfach mal in einer Unibibliothek nach, hier stehen sehr viele und besonders eindrucksvolle experimente drin!
  Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2002, 17:03   #56   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ich habe einen schönen optischen Versuch.

In ein kleines Aquarium, (oder DC-Kammer) mit Wasser versünntes Wasserglas geben. Nach und nach farbige Salzkristalle hineinwerfen (Kupfer und Cobaltsalze, Blutlaugensalz etc.)

Daraus wachsen dann langsam farbige Kritallbäumchen! Aber nicht schütteln!
(durch die Hydrathülle..)
  Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2002, 19:59   #57   Druckbare Version zeigen
y-d Männlich
Mitglied
Beiträge: 99
blue bottle

den blue bottle versuch finde ich sehr eindrucksvoll.

in 400ml wasser 5g NaOH und 40g glukose lösen.
dann 10ml einer methylenblaulösung( ca.100mg in 50ml wasser) hinzugeben.
schütteln - stehenlassen
es entfärbt sich nach einiger zeit.
schütteln und es wird wieder blau ...und entfärbt sich wieder.......
glukose wird oxidiert. methylenblau ist dabei katalysator ( methylenbl. wird in die leukoform überführt... durch schütteln entsteht wieder methylenbl.)


oder lycopodium in die brennerflamme pusten...gibt einen schönen feuerball.

oder versuche mit knallgas
__________________
Ihr aber seht und sagt: Warum?
Aber ich träume und sage: Warum nicht?
(George Bernard Shaw)
y-d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2002, 21:31   #58   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Re: blue bottle

Zitat:
Originalnachricht erstellt von y-d
methylenblau ist dabei katalysator
Nein, es wird einfach von der Glucose reduziert.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2002, 23:13   #59   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
In unserer schönen Linksammlung "Best of WWW" stehen unter "Chemie, allgemein" inzwischen vier Links zu Seiten mit chemischen Experimenten. Da gibts eine reiche Auswahl von ungefährlichen und weniger ungefährlichen Experimenten.

Also, wenn das nicht reicht...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2002, 15:04   #60   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
Chemisches Licht

Falls ihr das noch nicht hattet, gebe ich Euch hier eine Versuchsanleitung zur Herstellung von einer leuchtden Flüssigkeit, die einige Minuten leuchtet.
Gib in ein Becherglas etwas Wasser (ca. zwei Reagenzgläser), dazu gibst Du eine Spatelspitze Luminol (3-Aminophtalsäureanhydrazid) und ca. 1 ml Natronlauge (1 Molar). Gut umrühren.
In ein anderes Becherglas gibts Du die gleiche Menge Wasser wie ins erste, dazu 2 ml Wasserstoffperoxid (3%) und ca. zwei Spaltel Kaliumhexacyanoferrat(III), besser bekannt unter dem Namen rotes Blulaugensalz.
Nun schüttest Du in einem völlig abgedunkelten Raum die beiden Flüssigkeiten zusammen. Du wirst ein grünbläuliches Lechten beobachten, das einige Minuten anhält. Wenn es schwächer wird und Du es zurückholen willst, kannst Du es mit einem Spatel rotem Blutlaugensalz wieder einen Moment lang "beleben". Das Leuchten ist dann am Boden besonders intensiv.

Viel Spaß!
MfG
DCK
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ungefährliche Pyrotechnik-Effekte für Schüler/innen gesucht Paddystar Allgemeine Chemie 15 04.07.2012 10:01
(Völlig)Ungefährliche Chemie-Experimente Nicu Allgemeine Chemie 4 23.03.2010 18:53
Bücher über leichte (und ungefährliche) Experimente SP-828 Bücher und wissenschaftliche Literatur 2 13.10.2004 09:15
Eindrucksvolle Experimente ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 6 31.05.2003 06:59
Ungefährliche Versuche gesucht ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 74 15.04.2003 22:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:23 Uhr.



Anzeige