Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2000, 19:34   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Unglücklich

Hallo,
ich habe folgendes recht anschauliches experiment durchgeführt:
20ml konzentrierte Schwefelsäure wird unter 10 ml Ethanol geschichtet, nun gibt man Kaliumpermanganatkristalle in unterschieldicher Größe hinzu
Ergebnis: es tauchten an der grenzschicht zwischen schwefelsäure und ethanol kleine blitze auf

meine frage lautet nun ob du mir vielleicht bei der betrachtung der chemischen vorgänge in form einer reaktionsgleichung behilflich sein könntest?

vielen dank
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.09.2000, 20:26   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Cool

Hallo andi84!

Bitteschön:


Quelle: http://www.ph-heidelberg.de/wp/schallie/minilab/blitze.htm

------------------
buba
Moderator
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2000, 09:34   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Achtung

Vorsicht beim Nachmachen des Versuchs! Das Ethanol entzündet sich beim Ausgießen des Reagenzglases meistens!
(Und ich würde etwas weniger Schwefelsäure nehmen, denn wenn man etwas mehr Ethanol als Säure verwendet, die Oberkante des Alkohols also weiter von der Phasengrenze entfernt ist, dann entzündet sich das Gemisch seltener bei der Versuchsdurch- bzw. -vorführung.)
Sonst aber ein schöner Versuch.

Moritz
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2000, 22:39   #4   Druckbare Version zeigen
Fabio  
Mitglied
Beiträge: 233
Beitrag

Ich schließe mich Moritz an!!

V O R S I C H T ! !

Wenn die angegebenen Mengen nicht eingehalten werden, kann es gefährlich werden!!
Ich habe zum Beispiel zuviel KMNO4 genommen, und die Blitze, die entstanden sind, waren ziemlich heftig, so heftig, dass mein Reagenzglas fast zersprungen ist!!

MfG

------------------
Moderator
Fabio
fabio.chemiepsycho@gmx.de
http://www.fabios-chemiepage.de
Fabio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2000, 13:58   #5   Druckbare Version zeigen
Derpel Männlich
Mitglied
Beiträge: 612
Beitrag

Wenn ich das richtig verstanden habe, entsteht da CO2(Ich weiss, mit den Ziffern muss ich noch nachlesen), besteht da dann nicht die Gefahr, das einem die ganze Brühe rausschiesst?
Und wieso entstehen da Blitze, und nicht einfach nur Wärme oder Licht?
Derpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2005, 22:04   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Blitze unter Wasser

Es entsteht ua Dimanganheptoxid (Mn2O7). Das oxidiert so ziemlich alles organische, so auch das Ethanol (oder je nach dem, was man sonst so nimmt).
Das Mn2O7 noch was ganz anderes sein kann...aber, naja, man muss ja nicht jedem alles auf die Nase binden
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2005, 20:01   #7   Druckbare Version zeigen
Olit Männlich
Mitglied
Beiträge: 24
AW: Blitze unter Wasser

Hallo liebes Forum,

Ich habe mal noch einige Fragen zu den TOLLEN Blitzen unter Wasser.

1. Wie kann der !Molekulare! Sauerstoff mit dem Ethanol/Spiritus reagieren. Er müsste ja den ethanol reduzieren? Kann es sein das hier ein Fehler vorliegt? (Die Internetseiten kenn ich dazu schon.) Könnte es sein das dass Sauerstoff-Radikal aus dem Mn2 O7 als aus der MÜ-Oxo Verbindung als Radikal den Ethanol oxidiert?

2. Welche Körnung und Masse an Kaliumpermanganat verwendet man eigentlich (aus heutiger Erfahrung kann ich sagen das es mit feinstem Kaliumpermanganat nicht funktioniert)

Wir experiementieren in einem großen Schaureagenzglas und haben dieses mit 2cm conz. H2 SO4 , darüber 4cm Ethanol 96%.

Ich wäre Dankbar für alle Antworten.

Danke, im Voraus
__________________
I was working in the lab late one night When my eyes beheld an eerie sight
My monster, from its slab, began to rise And suddenly to my surprise
Olit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2005, 20:11   #8   Druckbare Version zeigen
Caesium Männlich
Mitglied
Beiträge: 176
AW: Blitze unter Wasser

ich kenne den versuch nur mit konz. schwefelsäure die man mit diethylether überschichtet. die kaliumpermanganatkristalle sollten am besten 1-2mm grösse haben.
Caesium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2005, 08:43   #9   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Blitze unter Wasser

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Das Mn2O7 noch was ganz anderes sein kann...aber, naja, man muss ja nicht jedem alles auf die Nase binden
Wer hätte gedacht dass Du davon weißt (lach), Du bist echt der "Knaller"
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schallweiterleitung unter wasser Kareena Physik 5 10.01.2009 12:04
"Blitze unter Wasser" stehengelassen josuav Allgemeine Chemie 21 11.07.2008 17:35
Wunderkerzen unter Wasser Tino71 Allgemeine Chemie 3 08.07.2008 12:18
Magnesium unter Wasser JoWi Allgemeine Chemie 4 15.03.2005 19:23
Schall unter Wasser blackpannther Physik 20 23.12.2004 19:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:01 Uhr.



Anzeige