Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2006, 11:39   #1   Druckbare Version zeigen
Danii25  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Umweltbelastung Schwermetalle

Hallo

Bräuchte von Euch etwas Hilfe bei meinem Vortrag: Umweltbelastung der Schwermetalle für Mensch und Tier.

Was ich fragen wollte ist: gibt es denn spezielle "Gegengifte" für Schwermetalle? Insbesondere Blei, Cadmium, Quecksilber.

Danke für die Beantwortung.
Danii25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2006, 13:22   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Umweltbelastung Schwermetalle

Zitat:
Zitat von Danii25 Beitrag anzeigen
Hallo

Bräuchte von Euch etwas Hilfe bei meinem Vortrag: Umweltbelastung der Schwermetalle für Mensch und Tier.

Was ich fragen wollte ist: gibt es denn spezielle "Gegengifte" für Schwermetalle? Insbesondere Blei, Cadmium, Quecksilber.

Danke für die Beantwortung.
Naja an sich sind ja die Schwermetallionen gefährlich. Viele Schwermetalle, wie Pb und Cd, sind gute Reduktionsmittel, sie oxidieren relativ leicht.

Schwermetallionen können Enzyme nicht kompetitiv, also irreversibel hemmen.

Spontan fallen mir da keine "Gegengifte" ein.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2006, 19:55   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Umweltbelastung Schwermetalle

Schwermetalle sind meist gute Komplexbildner --> ETDA und 2.3-Dimercaptopropanol http://www.google.de/search?hl=de&q=dimercaptopropanol&btnG=Suche&meta=
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2006, 20:31   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Umweltbelastung Schwermetalle

Stichwort Chelat-Therapie. Man versucht mit EDTA und sonstigen Komplexbildnern die Schwermetalle zu komplexieren.

http://www.google.de/search?hl=de&q=Chelattherapie&btnG=Google-Suche&meta=
Ist umstritten, aber wenn man entsprechende Schwermetallkonzentrationen im Körper hat kommts darauf wohl nicht an.

Geändert von kaliumcyanid (10.12.2006 um 20:36 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2006, 22:21   #5   Druckbare Version zeigen
Danii25  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Umweltbelastung Schwermetalle

Ich danke Euch für die Antworten.
Ihr habt mir schon etwas geholfen...
Danii25 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.12.2006, 23:03   #6   Druckbare Version zeigen
DoktorSowieso Männlich
Mitglied
Beiträge: 156
AW: Umweltbelastung Schwermetalle

Also bei Bleivergiftungen kenn ich jetzt z.B. Chelatbildner EDTA; D-Penicillamin, British Antilewisit und Dimercaptobernsteinsäure als Antidota, wobei ich mich Frage bei der Letzten Verbindung die ja Quecksilber enthält nicht zusätzlich Hg in den Körper setzt?.
Bei Cadmium weiß von British Antilewisit was jedoch nicht unbedingt empfohlen wird da es zu einer Umverteilung von Cd aus den Geweben in die Nieren kommt was Nierenschäden verursachen kann.
Bei Quecksilber ist ebenfalls wieder British Antilewisit,Dimercaptobernsteinsäure und Dimercaptopropansulfonat ein geeignetes Antidot.
DoktorSowieso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2006, 23:30   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Umweltbelastung Schwermetalle

Zitat:
wobei ich mich Frage bei der Letzten Verbindung die ja Quecksilber enthält nicht zusätzlich Hg in den Körper setzt?
Du verwechselst "mercapto" (SH-Gruppe) mit "mercurio". In DMBS ist kein Hg enthalten.

Selbst wenn es eine Hg-Verbindung ist, stellt sich die Frage wie stark das Hg gebunden ist (Bioverfügbarkeit) und ob eine solche Dosis überhaupt noch negative Auswirkungen hätte/verstärken würde.
Zitat:
Bei Cadmium weiß von British Antilewisit was jedoch nicht unbedingt empfohlen wird da es zu einer Umverteilung von Cd aus den Geweben in die Nieren kommt was Nierenschäden verursachen kann.
Wie oben stellt sich wieder die Frage, ob das schlimm ist. Bei Vergiftungen mit Phosphorsäureestern (allgemein: Phosphorylierung der AChE) gibt man Atropin und bekämpft anschließend die Atropinvergiftung. Das kleinere Übel...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2006, 01:47   #8   Druckbare Version zeigen
DoktorSowieso Männlich
Mitglied
Beiträge: 156
AW: Umweltbelastung Schwermetalle

Ja sorry hab ich verwechselt mit Mercurio und Mercaptat leuchtet mir auch ein , hab net richtig gelesen. Naja bei den Phosphorsäure bzw. Phosphonsäurestern funktioniert die Hyoscyamin bzw. Atropingabe net bei allen Nerven-Kampfstoffen, Bsp. Soman. Und gut bei Cadmium wird es natürlich bessere Antidota geben nur ich kann mir net alles im Handgreif ausm Ärmel schütteln und ist auch klar das man das große übel bekämpft bloß wenns bessere Wege gibt , wieso sollte man dann
DoktorSowieso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2006, 07:03   #9   Druckbare Version zeigen
Danii25  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Umweltbelastung Schwermetalle

Ich danke Euch für die Gedanken, die ihr Euch macht.

Habe übrigens 13 Punkte für meinen Vortrag bekommen..
Danii25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2006, 18:04   #10   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Umweltbelastung Schwermetalle

Zitat:
Ich danke Euch für die Gedanken, die ihr Euch macht.
Gerne
Zitat:
Habe übrigens 13 Punkte für meinen Vortrag bekommen..
Ich nehme mal an, das das gut bis sehr gut ist. Kenne das System nicht.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2006, 00:38   #11   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von DoktorSowieso Beitrag anzeigen
Ja sorry hab ich verwechselt mit Mercurio und Mercaptat leuchtet mir auch ein , hab net richtig gelesen.
"Mercapt..." setzt sich zusammen aus mercurium captans (lat.) - Quecksilber fangend.

Zitat:
Naja bei den Phosphorsäure bzw. Phosphonsäurestern funktioniert die Hyoscyamin bzw. Atropingabe net bei allen Nerven-Kampfstoffen, Bsp. Soman.
Atropin ist immer wirksam gegen die muskarinischen Wirkungen der "inneren Acetylcholinvergiftung" aufgrund gehemmter AChE (es gibt auch nikotinische Wirkungen, die man nicht antagonisieren kann). Oxime können das phosphorylierte Enzym nicht mehr reaktivieren, wenn es gealtert ist (Alterung: Hydrolyse einer P-gebundenen Alkoxygruppe zu OH). Soman-phosphorylierte AChE altert sehr schnell (t1/2 = 6 min), eine Oxim-Therapie ist nur unmittelbar nach der Vergiftung erfolgsversprechend. Die generelle Therapie einer Organophosphat-Vergiftung beinhaltet (dennoch) u. a. die tagelange Infusion hoher Atropin-Mengen, bis der Körper ausreichend AChE neu hergestellt hat.

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Wie oben stellt sich wieder die Frage, ob das schlimm ist. Bei Vergiftungen mit Phosphorsäureestern (allgemein: Phosphorylierung der AChE) gibt man Atropin und bekämpft anschließend die Atropinvergiftung. Das kleinere Übel...
Man wird die Atropin-Dosis so einstellen, dass die muskarinischen Wirkungen gerade antagonisiert werden, also keine "Atropin-Vergiftung" eintritt. Diesen Vorgang nennt man tatsächlich Titrieren... macht man z. B. auch mit Naloxon bei einer Opiat-Vergiftung. Bei Abhängigen muss man aufpassen, dass man keine Entzugssymptomatik hervorruft.

Geändert von buba (19.12.2006 um 00:44 Uhr)
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nano Silber Umweltbelastung ChemieisFun Allgemeine Chemie 13 25.04.2012 13:22
Ableger aus dem Thema "Lagerfeuer" färben: Umweltbelastung durch Schwermetalle rainbowcolorant Allgemeine Chemie 3 05.01.2009 23:14
Indigo-Umweltbelastung susann Organische Chemie 1 15.05.2007 17:19
Schwermetalle hell Medizin & Pharmazie 1 12.02.2007 09:12
Schwermetalle Spaxx Allgemeine Chemie 7 20.07.2005 21:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:35 Uhr.



Anzeige