Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.2006, 13:42   #16   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
AW: Hilfe für AC Prüfung an der Uni

Zitat:
2. Welcher Satz ist nicht korrekt?
a) Fe(CN)6^3- und Fe(CN)5^4- haben die gleiche Struktur
b) EDTA^4- bindet Fe^2+ stärker als Pb^2+
c) Die Reaktion von Ag2(CO3) mit überschüssigen HNO3 gibt eine klare Lösung
d) Die Reaktion von AgCl mit überschüssigen NH3 gibt eine klare Lösung
Bei a) fehlen die kationischen Gegenionen. Ich schätze mal, dass die Äquivalenz zwischen Turnbull- und Berliner-Blau gemeint ist. Ist auch egal, weil b) ist falsch. Die Komplexbildungskonstanten betragen (bzw. lg K) für Fe2+: 14.33 und für Pb2+: 18.0.

Zitat:
3. Welcher Satz ist korrekt?
a) alle Metallkomplexe absorbieren Energie im Bereich 400-700nm
b) KCl (in Wasser) kann ohne negative Nebenwirkung direkt ins Blut gespritzt werden
c) H2O2 kann nicht spontan zu O2 und H2O zersetzt werden
H2O2 zu O2 E^0=-0.68 (H^+ Milieu)
H2O2 zu H2O E^0=+1.77 (H^+ Milieu)
d) Die Henderson-Hasselbach (Puffer) Gleichung ist nicht gültig für alle Konzentrationen von Säuren und konjugierten Basen
a) und c) sind falsch. Manche Metallkomplexe absorbieren erst im UV-Bereich. Zu b) hab ich keine Ahnung, aber d) müsste meiner Meinung nach richtig sein, wenn bezug genommen wird auf die Henderson-Hasselbalch-Gl, wo die Anfangskonzentrationen in den Bruch eingesetzt werden.


Zitat:
4. Für Cr(H2O)6^3+ liegt das Cr Atom in der Oxidationsstufe 3+. Das Kation absorbiert Energie zwischen 500 nm und 700nm. Basierend auf Ihren Erkenntnissen aus dem Vorlesungsstoff, welche von den vier Alternativen ist richtig?
a) das Kation ist farblos
b) das Kation ist leicht sauer
c) das Kation ist diamagnetisch
d) das Kation kann nicht oxidiert werden

Überlegung: das Kation ist meiner Meinung nach farbig und paramagnetisch. Ich sehe keinen Grund, warum es nicht oxidiert werden könnte, dann wäre die Lösung b).
Richtig.

Zitat:
5. Was kann man über das Mittel EDTA^4- aussagen? Wirkt das Anion (in Wasser)
a) leicht sauer
b) apolar
c) sodass Fe^2+ stärker als Pb^2+ komplexiert wird
d) sodass Ca^2+ stark gebunden wird

Überlegung: a) und b) glaube ich, sind falsch. Bei c) und d) weiss ich es nicht…
Kann nur d) richtig sein, wobei ich mich frage...stärker gebunden als was? (lg K für Ca2+ beträgt 10.7)

Zitat:
6. Welche Kombination passt am besten um eine Blut Pufferlösung darzustellen? A=Dianion, B=Monanion, C=Trianion
a) 10^-3 H2A/10^-1 Na2A Ka=1x10^-7
b) 10^-2 HB/10^-2 NaB Ka=2.9x10^-8
c) 10^-1 NaH2C/10^-3 Na2HC Ka=6.3x10^-8
d) keine von diesen

Überlegung: bei dieser Aufgabe habe ich gar keinen Ansatzpunkt…
Ich auch nicht. Google mal nen bißchen.

Zitat:
7. Welcher Satz ist nicht korrekt?
a) Treibhaus Gase sind alle infrarot aktiv
b) Eine wirksame Puffer Lösung braucht ungefähr die gleiche Menge Säure (HA) und Base (B^-)
c) SO2 reagiert mit H2O (ohne O2) in der Luft zu H2SO4
d) Cl2 (g) gelöst in Wasser reagiert mit H2O zu HOCl
c) ist falsch. Du brauch ein Oxidationsmittel um vom Schwefeldioxid, dem Anhydrid der schwefligen Säure, zur Schwefelsäure zu gelangen.


Zitat:
8. Welcher Satz ist korrekt?
a) alle Übergangsmetallkomplexe sind gefärbt
b) Alle organischen Polyen-Verbindungen sind gefärbt
c) Alle Reaktionen mit ΔG negativ geben Produkte
d) Amphetamin wird 100%ig mit HNO3 reagieren

Überlegung: Wenn ΔG negativ ist läuft die Reaktion ja spontan ab, was wohl oder übel irgendwelche Produkte entstehen lässt. Deshalb wäre c) in meinen Augen richtig und Lösung der Aufgabe und alle anderen falsch
Man bedenke erneut, dass kinetische Hemmung dazu führen kann, dass keine Produkte entstehen, obwohl die Gibbs-Enthalpie negativ ist. a) und b) sind definitiv falsch. d) ist richtig. Das Amphetamin besitzt eine Amin-Fkt., welche mit der Salpetersäure eine Säure-Base-Reaktion eingeht.

Zitat:
9. Welcher Satz ist korrekt?
a) Unter Schutzgas Cu2S wird leicht zu Cu (s) zersetzt (verstehe die Aufgabe nicht! Steht tatsächlich so in der Prüfung, aber das ist doch kein korrekter Satz!! Was ist hier gemeint? Steht das "wird" einfach an der falschen Stelle?)
b) In Anwesenheit von Sauerstoff O2 kann Kupfersulfid Cu2S (s) metallisches Kupfer nicht bilden
Cu2S(s) zu 2Cu(s)+S(s) ΔG°=86,2kJ/mol
S(s)+O2 zu SO2 ΔG°=-300,4kJ/mol
c) Cs(O2) ist stabiler als Li(O2) wegen der Unterschiede in der Grösse der Kationen
d) S2O8^2- wirkt als Oxidationsmittel

Überlegung: Soviel ich weiss kann Cu2S nicht leicht zu Kupfer zersetzt werden. B) und c) weiss ich nicht, d) ist meiner Meinung nach korrekt und somit Lösung der Aufgabe.
richtig.
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2006, 20:30   #17   Druckbare Version zeigen
bienchen26 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
AW: Hilfe für AC Prüfung an der Uni

hey super!

das ging ja schnell!
ich habe aber noch einige fragen:
kannst du mir ganz detailiert aufschreiben, wie du die komplexbildungskonstanten in 2.b berechnet hast? die formel ist ja M + Lx <-> [MLx] oder?

Wenn ich bei 2 die antwort nicht wüsste, wie könnte ich dann herausfinden, ob c und d stimmen?

zu 3.c) wie kann ich ΔG mit diesen angaben ausrechnen?

zu 9.b) wie kann ich herausfinden, ob die Antwort stimmt oder nicht, wenn ich nun keine ausschliesstechnik verwenden könnte?

vielen dank für die hilfe!!
bienchen26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2006, 21:01   #18   Druckbare Version zeigen
bienchen26 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
AW: Hilfe für AC Prüfung an der Uni

und noch zu aufgabe 6
der ph unseres blutes liegt etwa zwischen 7.4 und 7.6
wäre dann nicht a) der geeignetste puffer?
bienchen26 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.12.2006, 21:08   #19   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Hilfe für AC Prüfung an der Uni

Lange Fragenkataloge schrecken Nutzer eher ab!

Also : peu à peu dosieren.

Und noch eine Bitte :

Bitte benutze die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen :

@6.) Nehme mal den lg10 des KA. Was bringt das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2006, 22:32   #20   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
AW: Hilfe für AC Prüfung an der Uni

Zitat:
kannst du mir ganz detailiert aufschreiben, wie du die komplexbildungskonstanten in 2.b berechnet hast?
Die habe ich nicht berechnet, sondern nachgeschlagen.

Zitat:
Wenn ich bei 2 die antwort nicht wüsste, wie könnte ich dann herausfinden, ob c und d stimmen?
Also das Carbonate sich in Säuren lösen kann man sich ja denken. Das AgCl sich in Ammoniak löst lernt man im 1.Semester; muss mal also eibfach wissen oder nachschlagen.

Zitat:
zu 3.c) wie kann ich ΔG mit diesen angaben ausrechnen?
E = E(Red)-E(Ox)

dG= -zFE

Zitat:
zu 9.b) wie kann ich herausfinden, ob die Antwort stimmt oder nicht, wenn ich nun keine ausschliesstechnik verwenden könnte?
Hmm. Leider auf die schnelle keine Ahnung. Ich find die Reaktion irgendwie komisch.
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2006, 15:44   #21   Druckbare Version zeigen
bienchen26 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
AW: Hilfe für AC Prüfung an der Uni

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Lange Fragenkataloge schrecken Nutzer eher ab!

Also : peu à peu dosieren.

Und noch eine Bitte :

Bitte benutze die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen :
Hallo!

ich wollte den fragekatalog eigentlich gar nicht hier veröffentlichen, da ich solche längen auch nicht mag. habe ihn dann erst hier rein gestellt, als ein user meinte, es wäre motivierender ihn in der gruppe zu lösen...
ich habe ihn eben einfach aus einer word datei kopiert, da es mir zu grossen aufwand war, hier alles nochmal abzuschreiben, und da er auch dort nicht formatiert war, habe ich es nicht geändert...

zu 6. die logarithmen betragen a) -7, b) -7.5 c) -7.2, dann wäre es b, da der ph des blutes wie gesagt >=7.4 ist?
bienchen26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2006, 15:47   #22   Druckbare Version zeigen
bienchen26 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
AW: Hilfe für AC Prüfung an der Uni

@ easyquantum

vielen dank für die mühe!
bin wirklich froh über deine hilfe!

lg bienchen
bienchen26 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Alkanole] Bitte Hilfe für Prüfung (Dringend) Slawa Organische Chemie 13 09.04.2010 21:00
Brauche Hilfe für Prüfung maccaronie Organische Chemie 1 05.05.2008 20:15
Chemie hilfe für morgige Prüfung sDesign Anorganische Chemie 11 29.08.2007 22:04
Hilfe für Statistische Thermodynamik Prüfung! raphaelforum Physik 7 02.09.2006 13:59
Hilfe erbeten! Redoxaufgabe für Prüfung... BigLebowski Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 10 08.06.2005 18:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.



Anzeige