Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2006, 11:17   #16   Druckbare Version zeigen
DEr Lehrling aus D Männlich
Mitglied
Beiträge: 225
AW: Lösen von Salzen unter Wärmeumsatz

hi woehler

warum kommst du immer mit Gasen?? die kinetische Energie kann sich auf alles beziehen wo eine teilchgenbewegung stattfindet das heist sie ist "überall" auser im Weltraum (-273°C keine Molekulare bewegung absloluterr 0 punkt)


Temperatur beschreibt die mittlere kinetische Energie pro Teilchen und "Bewegungstyp".

BSP.Solvatationsenthalpie, Hydratationsenthalpie [Bearbeiten]Sie gibt an, welche Energie freigesetzt wird, wenn sich gasförmige Ionen an Lösemittel anlagern* also solvatisierte Ionen bilden. Für den häuftigsten Fall Solvens = Wasser spricht man von Hydratationsenthalpie.

Na+ (g) Na+ (hydratisiert)
611 kJ/mol -240 kJ/mol Bildungsenthalpien (25°C)
Hydratisierungsenthalpie Na -851 kJ/mol (d.i. extrem exotherm)
Cl- (g) Cl- (hydratisiert)
-244 kJ/mol -167 kJ/mol Bildungsenthalpien (25°C)
Hydratisierungsenthalpie Cl +77 kJ/mol (d.i. schwach endotherm)
Die Hydratisierungsenthalpie der gasförmigen Ionen von Kochsalz ist mit -774 kJ/mol insgesamt stark exotherm



so da wo das Sternchen ist:du meinst es hat damit nichts zu tun wie sich die Teilchen anlagern, bewegen, reiben DOCH die Enthalpie gibt im Grunde genommen GENAU DAS an also wieso meinst du das das nichts miteinander zu tun hat? * langsam verwirssenu sie
mich*^^


das war dein Satz:

Mit dem zweiten Teil hast Du selbstverständlich völlig recht, um die Temperaturänderung zu berechnen muss man eine Enthallpiebilanz aufstellen. Das hat aber erstmal wenig damit zu tun, wie die Dinger sich reiben oder bewegen oder was auch immer, sondern hängt von der Hydratisierungs- und Gitterenthalpie ab (wie Du auch angemerkt hast).

mfg
DEr Lehrling aus D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2006, 15:55   #17   Druckbare Version zeigen
DEr Lehrling aus D Männlich
Mitglied
Beiträge: 225
AW: Lösen von Salzen unter Wärmeumsatz

hm

des wusste ich nicht danke...aber die kinetische energie hat shcon was mit der Teilchenbewegung zu tun oder etwa nicht? und die mittlere bezieht sich dan nur auf ideale gase??

danke an fks
DEr Lehrling aus D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2006, 16:01   #18   Druckbare Version zeigen
DEr Lehrling aus D Männlich
Mitglied
Beiträge: 225
AW: Lösen von Salzen unter Wärmeumsatz

so..

@ fsk

ich meine damit (genau) das die enthalpie die energie menge ist die aufgewand werden muss um unter anderem eine hydrathülle um ein gelöstes teilchen (ion) zu bilden (bzw anderstherum um sie aus dem Gitter zu lösen)wie ihr hoffentlich wisst haben ionen in wässriger LÖSUNG eine HYDRATHÜLLE wobei die teilchen wen man von einem Symetrischen Aufbau ausgeht sich neu Anordenn müssen bzw sich drehen müssen damit die partialladungen sich anziehen können (bezogen auf Wasser und Ion) das ion hat dann am ende eine art schutzanzug aus wassermolekülen die sich an das ion angelagert haben...leider weis ich nich twie man bilder postet dan hätte der "wahsinn" hier ein ende..des Problem is das die einfachsten Grundlagen von den Komplexen Rückschlüssen einiger verdrängt werden...

mfg
DEr Lehrling aus D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2006, 16:08   #19   Druckbare Version zeigen
DEr Lehrling aus D Männlich
Mitglied
Beiträge: 225
AW: Lösen von Salzen unter Wärmeumsatz

@ fks

wieso ist das fehl am Platz? MIT DER REIBUNG??--wen sie ihre Hände hin und her bewegen ist es im Grunde genommen die gleiche Gröse wie wen wir bei diesem versuch von 3 liter becherglas ausgehen....wen man sich vorstellt das ein ion an einem wassermolekül sich entlangstreit und ausrichtet geb ich ihnen recht dan ist da nicht viel von Reibung zu sehen aber des passiert ja mit Millionen von Ionen und Molekülen gleichzeitig ihre Hände sind ja auch nicht ein rieseiges Molekül sondern die wärme entsteht unter anderem wenn sich die millionen von keleinen Zellen an einander reiben welche aus chemischen stoffen zusammengesetzt sind..
Fachbeiträge schreiben soso^^ sie schaffen es mit ihren Antworten sich neue Aufträge anzueigenen da sie jetzt auf diese antwort wieder eine Antwort schreiben sollten^^ um mich zu berichtigen^^ bis einer von uns einsehen mus das der andere Recht hat (vermutlich werd ich das sein aber momentan siehts nur nach missverständnissen aus die zu beseitigen sind)..

mfg

azubi
DEr Lehrling aus D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2006, 16:14   #20   Druckbare Version zeigen
DEr Lehrling aus D Männlich
Mitglied
Beiträge: 225
AW: Lösen von Salzen unter Wärmeumsatz

Gutan tag

auch wenn meine beiträge etwas aggresiv klingen zu scheinen möchte ich sie darauf hinweisen das alles auf wissenschaftlichen interesse beruht .. auch wen es nicht so aussieht hege ich respekt gegenüber ihnen da sie einiges an wissen in ihrem kopf haben (hab mehrere berichte von ihnen gelsesn)

mfd

sven

PS: ( gilt übrigens auch für kalciumcyanid provokatze und einige andere wie rosentod ....) und so ziemlich allen aus der schwefelsäure geschichte des experimentierfreudigen schülers^^
DEr Lehrling aus D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2006, 19:33   #21   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Lösen von Salzen unter Wärmeumsatz

Verdammt Axt, selbstverständlich hat FKS mit dem Kommentar über Temperatur und Energie recht. Ich sollte nicht spät in der Nacht irgendwas ohne Nachzudenken schreiben. Ein Glück, dass ich keine Thermodynamikpraktika mehr machen muss...
Ich argumentiere mit Gasen, da nur bei diesen Energie NUR in Form von Translationsenergie gespeichert werden kannn - jedenfalls wenn sie einatomig sind. Bei mehratomigen Molekülen gibts - wie bereits gesagt - noch mehrere andere Freiheitsgrade. Und ich glaube, wir müssen auch nicht darüber dikutieren, dass ein Kristall heiß werden kann, obwohl die Moleküle im Gitter in ihrer Bewegung doch arg eingeschränkt wird.
Und Reibung hat erstmal pauschal wenig in der mikroskopischen Betrachtung von Energien, Wärmen etc. zu suchen, möchte ich mal pauschal behaupten...
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2006, 12:32   #22   Druckbare Version zeigen
DEr Lehrling aus D Männlich
Mitglied
Beiträge: 225
AW: Lösen von Salzen unter Wärmeumsatz

hallo,

also auf ein neues ...

ich fände es gut wen jemand eine zu 100% richtige Lösung abgeben würde. Damit wir früher oder später den Thread beenden können...

mfg

azubi
DEr Lehrling aus D ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösen von Salzen yoso Allgemeine Chemie 11 29.10.2011 17:50
Lösen von Salzen Michal15 Allgemeine Chemie 3 27.06.2011 18:47
Lösen von Salzen unter Wärmeumsatz FlywithmE Allgemeine Chemie 1 09.06.2011 19:57
lösen von salzen jessiiiii Allgemeine Chemie 12 01.10.2010 19:58
Lösen von Salzen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 11 22.11.2004 22:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:53 Uhr.



Anzeige