Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2006, 13:35   #1   Druckbare Version zeigen
DonRoberto Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 94
Farbänderung von Komplexen

2ml CuSO4-Lsg werden mit konz HCL versetzt, dann erfolgt gelbbraune Färbung. Die Wanderrichtung im elektrischen Feld liefert einen wichtigen Hinweis zu Ladung der entstandenen Ionen.

Dazu gibt man 1 Tropfen der gelbbraunen Lsg auf ein Filterpapier(getränkt mit konz HCL) Der Fleck wandert zur Anode.

Verdünnt man die gelbbraune Lösung mit H2O erfolgt Farbnderung über grün nach hellblau.

Erklären Sie die Beobachtungen und formlieren Sie die RG

das einzige Was mir einfällt ist

CuSO4 + 4HCL -> [CuCl4]²- + 4H+ + SO4²-

ein Aquakomplex bildet sich doch nicht, da es an Stabilität mangelt
DonRoberto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 13:43   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: farbänderung von Komplexen

Doch doch, der Hexaquakupfer(II)-Komplex ist hellblau... Mit dieser Angabe kannst du die Aufgabe sicher lösen.

Übrigens bilden sich Auqakomplexe immer, denn nackte Metallionen in Wasser gibts nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 14:43   #3   Druckbare Version zeigen
DonRoberto Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 94
AW: farbänderung von Komplexen

aber würde dass nicht der spektrochemischen reihe wiedersprechen, da Cl- ein sehr starker ligand ist
DonRoberto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 14:50   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Farbänderung von Komplexen

Cl- ist nur ein schwacher Ligand und steht links in der spektrochemischen Reihe...

Wenn du Kupfersulfat in Wasser löst ensteht zunächst der Hexaquakomplex.

Bei entsprechend hoher Chlorid-Konzentration werden vermutlich die vier axialen Wassermoleküle durch Chlorid ersetzt. Beim Verdünnen werden zunächst wohl erst zwei Chlorid-Ionen wieder durch Wasser ersetzt (das müßte die Stufe mit der grünen Farbe sein). Wenn die Verdünnung groß genug ist, dann wird schließlich wieder der hellblauenHexaquakomplex gebildet.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 16:17   #5   Druckbare Version zeigen
DonRoberto Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 94
AW: Farbänderung von Komplexen

jo die reihe sollte man schon lesen können danke!
DonRoberto ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.12.2006, 16:59   #6   Druckbare Version zeigen
DonRoberto Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 94
AW: Farbänderung von Komplexen

Weiß hier einer was damit gemeint ist dass der Fleck zur Anode wandert. Irgendiwe muss ich dass in meiner Antwort ja einbeziehen.

Dankeschön
DonRoberto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 17:59   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Farbänderung von Komplexen

Bei Elektrolysen ist die Anode die positiv geladene Elektrode. Anionen wandern zur Anode. Wenn das gelbbraune [Cu(H2O)2Cl4)]2 ist, dann tut es das auch.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2006, 22:14   #8   Druckbare Version zeigen
DonRoberto Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 94
AW: Farbänderung von Komplexen

aber wo kommt denn die anode her
DonRoberto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2006, 22:24   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Farbänderung von Komplexen

Zitat:
aber wo kommt denn die anode her
Aus dem Schrank. Da nimmt man sie heraus und steckt sie in die Lösung, genau wie die Kathode.
Sonst kann man ja keine Elektrolyse durchführen...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2006, 22:43   #10   Druckbare Version zeigen
DonRoberto Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 94
AW: Farbänderung von Komplexen

komische aufgabenstellung....
DonRoberto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2006, 13:39   #11   Druckbare Version zeigen
dario88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 195
AW: Farbänderung von Komplexen

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Aus dem Schrank.
Wahlweise kann sie sich auch in der Schublade befinden ...
__________________
„Ein Element ist eine Materiesorte, deren Atome alle die gleiche Kernladugszahl haben.“

„Non cogito, tamen sum“
dario88 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tetrachlorocobalt und Wasser - Farbänderung Tanja2415 Allgemeine Chemie 3 06.03.2012 20:47
Porphyrin-Farbänderung Neon2001 Organische Chemie 6 02.07.2009 17:55
Änderung der Eigenschaften bei der Bildung von Komplexen und daraus sich ergebende Bedeutung von Komplexen KOCHeN Allgemeine Chemie 2 16.03.2008 16:18
Farbänderung bei Erhitzung lceman Allgemeine Chemie 14 29.05.2006 12:05
Farbänderung chh25 Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 12.04.2005 14:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:15 Uhr.



Anzeige