Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2006, 11:18   #1   Druckbare Version zeigen
sound  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

Hallo zusammen

Ich hätte da 2 kleine Fragen an euch:

1. Wie kann man den Aggregatzustand bestimmen, wenn nur die Formel gegeben ist (z.B H2O, nur schwerer)?

2. Wir hatten einen Versuch, da wurde ein Plexiglasstab mit einem Tuch gerieben und wenn man ihn dann einem wasserstrahl genähert hat, hat sich dieser weggestossen vom Plexiglas. Kann mir jemand erklären wieso dies passiert? (wenn möglich für anziehen und wegstossen)

gruss sound
sound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 12:02   #2   Druckbare Version zeigen
Kohlenstoffkarbid Männlich
Mitglied
Beiträge: 279
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

Hallo,
eine derartige Formel ist nur näherungsweise bekannt, es lassen sich aufgrund des Kristallgitters einige wenige und unsichere rückschlüsse auf den möglichen Schmelzpunkt ziehen. Den Siedepunkt zu errechnen währe so aber nicht machbar.

Daher kannst die Formel vergessen.
Gruß
CC
Kohlenstoffkarbid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 12:05   #3   Druckbare Version zeigen
sound  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

Was gibt es denn so für Formeln, bei denen man sofort weiss was für einen Agreggatzustand es hat?
sound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 12:59   #4   Druckbare Version zeigen
sound  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

Danke erst mal.

Nein, ich glaube dass es doch eine Anziehung war.

Wenn man den Stab mit dem Tuch reibt, fliessen da Elektronen zum Stab rüber? Und weil das Wasser positiv ist und der Stab so hoch Negativ geladen zieht der Stab den Wasserstrahl an? ist das richtig so? gibt es sonst noch irgendwas das einfluss hat (EN von wasser z.B)

gruss sound
sound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 13:10   #5   Druckbare Version zeigen
Noctum Männlich
Mitglied
Beiträge: 930
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

Das Wasser selber ist nicht postitiv!

Im Wasser sind zwei H's an ein O gebunden. Das O-Atom zieht die gemeinsamen Bindungselektronen stärker zu sich ran (Elektronegativität ist größer) als dies die Wasserstoffatome tun. Resultat ist, dass die Bindungselektronen etwas mehr beim O als bei den H's sind, ohne das jedoch die Bindung aufgebrochen wird. Da das Molekül nun nicht symmetrisch gebaut ist entsteht ein Dipol ... d.h. das O ist leicht negativ und die H's sind leicht positiv Polarisiert.
Gruß
Noctum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 13:22   #6   Druckbare Version zeigen
sound  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

und wa ist mit dem stab? verliert der durch das reiben Elektronen oder gewinnt er Elektronen dazu?

seine Eektronennegativität ist tiefer nach dem reiben, als die des wasser?
sound ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.12.2006, 13:45   #7   Druckbare Version zeigen
sound  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

Wenn dies eine Eigenschaft eines Dipols ist, dann ist es mir klar.

Danke und Gruss sound
sound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 13:46   #8   Druckbare Version zeigen
Nine17 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

Bei der Reibung von Tuch und Stab findet lediglich eine Ladungsverschiebung statt.
Hat mehr mit Physik als mit Chemie zu tun.
ob der Stab nun positiv oder negativ geladen ist hängt von dem Material des Tuches und des Stabes ab.
ist das gleiche Phänomen wie das reiben eines Luftballons über die Haare^^ die stehen dann ja bekanntlich zuberge ebenfalls eine ladungsverschiebung
Nine17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 14:07   #9   Druckbare Version zeigen
Noctum Männlich
Mitglied
Beiträge: 930
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

Zitat:
Zitat von sound Beitrag anzeigen
seine Eektronennegativität ist tiefer nach dem reiben, als die des wasser?
@Sound:
Ich glaube dein Verständnis scheitert schon an so einfachen Fragen wie "Was ist Elektronegativität" und was ist "Ladung" und was ist der Unterschied zwischen beiden. Mach dir das mal klar.
Das prinzipielle Verständnis eines Dipols hängt stark mit dem Verstehen von Elektronegativitäten und deren Auswirkung auf Bindungselektronen zusammen!

Schreib doch mal was deiner Meinung nach die EN ist! Was habt ihr dazu in der Schule gemacht?

Gruß
Noctum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 14:16   #10   Druckbare Version zeigen
sound  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

In der Schule haben wir folgendes gelernt:

Die Elektronegativität ist ein Mass für die Fähigkeit eines Atoms, das gemeinsame Elektronenpaar in einer Bindung anzuziehen.

Je stärker die Anziehung ist, desto grösser ist der Elektronennegativitätswert. Für die Edelgas-Atome gibt es keine Werte, da es nur wenige Edelgas-Verbindungen gibt. Die Differenz Delta EN ist ein geeignetes Mittel zur Abschätzung des Bindungscharakters in Verbindungen.


das ist alles :/
sound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 14:38   #11   Druckbare Version zeigen
Noctum Männlich
Mitglied
Beiträge: 930
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

@Sound:
Die Definition aus dem Unterricht ist soweit richtig. Mach dir nochmal deutlich, dass die EN ein Hilfsmittel ist um abzuschätzen, wie stark die Bindung zwischen zwei Atomen polarisiert ist. Deswegen sind Aussagen wie
Zitat:
(EN von wasser z.B)
oder
Zitat:
seine [Stab] Eektronennegativität ist tiefer nach dem reiben, als die des wasser?
recht sinnlos, weil es sinnlos ist sich über eine Elektronegativität des Stabes Gedanken zu machen

@ehemaliges Mitglied:
Ich kann mich noch an meine 8. Klasse erinnern .. da haben wir das Thema Dipol mit genau diesem Versuch begonnen .. deswegen hab' ich sowas in der Art einfach mal unterstellt. Aber ist natürlich richtig: Was ein Dipol ist, versteht man auch ohne EN, es geht da mehr um das Verstehen, warum er zustande kommt.

Gruß
Noctum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2006, 15:08   #12   Druckbare Version zeigen
sound  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Aggregatzustand aus Formel bestimmen?

Danke vielmals
sound ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Empirische Formel bestimmen manu20 Allgemeine Chemie 26 20.11.2011 10:41
Molekül formel von histamin bestimmen Perser84 Anorganische Chemie 0 10.05.2011 22:07
auss experimentellen werten formel bestimmen yellowstrom Allgemeine Chemie 8 23.10.2009 10:20
empirische Formel bestimmen (aus Verbrennungsprodukten) pawn Analytik: Instrumentelle Verfahren 8 28.10.2005 09:55
n bestimmen bei Formel Wn=[W0*(a - 1)^(n-1)]/a^n Curie Mathematik 14 19.03.2003 21:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:39 Uhr.



Anzeige