Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline
Buchtipp
Lehrbuch der Schlachttier- und Fleischuntersuchung
D.M. Beutling (Hrsg.)
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline

Hinweise

Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline Meinungen, Fehlerhinweise, Vorschläge und Hilfestellung zum Umgang mit ChemieOnline. Was soll mehr, weniger, länger...?

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2006, 01:04   #1   Druckbare Version zeigen
geenie213  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 65
Makromolekulare Chemie

Hallo liebe Moderatoren, ich würde mich sehr darüber freuen wenn der Teilbereich Makro auch in das Forum aufgenommen wird.
Denn das fehlt, im ansonsten sehr guten Forum, zur Vervollständigung.
Grüße Eugen
geenie213 ist offline  
Alt 23.11.2006, 02:12   #2   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Makromolekulare Chemie

Wäre schön, aber ist nicht nötig. Die meisten Fragen dazu passen entweder ins Verfahrenstechnik- oder ins Organikforum.
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline  
Alt 23.11.2006, 09:43   #3   Druckbare Version zeigen
geenie213  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 65
AW: Makromolekulare Chemie

Ich find trotzdem, dass es wert wäre einen eigenen Bereich dafür einzurichten!
geenie213 ist offline  
Anzeige
Alt 23.11.2006, 18:33   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Makromolekulare Chemie

Entschuldigt mein Banausentum, aber was gibt es denn so großartig in Makromolekularer Chemie als das man dafür ein Unterforum bräuchte?
kaliumcyanid ist offline  
Alt 23.11.2006, 18:59   #5   Druckbare Version zeigen
saruman Männlich
Mitglied
Beiträge: 551
AW: Makromolekulare Chemie

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
was gibt es denn so großartig in Makromolekularer Chemie[...]?
Skandaaaal!

Themen gäbe es schon, nur würde es vermutlich an Fragen mangeln. Aber du hast recht, es gibt eigentlich nichts, was nicht auch in der OC bestens aufgehoben wäre

mfG Dirk
saruman ist offline  
Alt 23.11.2006, 21:54   #6   Druckbare Version zeigen
geenie213  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 65
AW: Makromolekulare Chemie

Unfassbar diese Ignoranz!@KCN
Du wirst es nicht glauben aber das Makro Feld ist ein weites und nicht zu verachten!!
Ich denke mal wenns ein Forum dafür geben würde, wären auch Fragen da!!
Bin ich mir sicher!!
Wäre nett wenn sich mal ein Moderator dazu äußern würde!!
geenie213 ist offline  
Alt 23.11.2006, 22:31   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Makromolekulare Chemie

Zitat:
Ich denke mal wenns ein Forum dafür geben würde, wären auch Fragen da!!
Bisher ließen sich doch alle MC-Fragen wunderbar im OC-Forum beantworten. Und soooviel Durchsatz war da auch nicht da. Solange das Fragenlevel nicht ansteigt, wieso noch mehr kategorisieren? Je mehr Kategorien man erzeugt, desto mehr Schubladen erzeugt man auch. Das führt zu noch mehr Diskussionen und Streitgesprächen...und bisher sind doch alle glücklich. Vielleicht täusche ich mich. Soll Sascha entscheiden.
Zitat:
Du wirst es nicht glauben aber das Makro Feld ist ein weites und nicht zu verachten!!
Das glaube ich dir Meine Aussage war hier aufs Forum bezogen, nicht auf die gesamte Wissenschaft.
kaliumcyanid ist offline  
Alt 24.11.2006, 11:25   #8   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Makromolekulare Chemie

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Soll Sascha entscheiden.
Das steht so oder so am Ende des Tages

Zur Sache: Wir hatten die Makro früher mal als gemeinsames Forum mit der TC. Das war weder übersichtlich noch allzu überrannt, deswegen haben wir das irgendwann entflochten und die Handvoll Marko-Threads umsortiert, zum größten Teil in die Organik.

Prinzipiell zerlegt sich die Polymerchemie ja auch in die beiden großen Blöcke: Polymersynthese (mangels eigener kritischer Masse ->Organik) und Polymeranalytik (->Instrumentelle Analytik). Also gibts da keine für mich erkennbare Deckungslücke.

Der Gegenspieler hier ist einfach, dass das gesamte Forum unübersichtlicher wird je feiner man es zerhackstückelt. Von daher muss ein Themengebiet einfach eine gewisse kritische Masse überschreiten.

So, das ist im Groben der Rahmen, in dem sich solche Entscheidungen bewegen. Jetzt kann ich jeder selber überlegen wo man da konkret steht. Ich persönlich glaube nicht, dass da hinreichend Bedarf besteht und wirklich notwendig ist es mit Sicherheit nicht.
upsidedown ist offline  
Alt 08.12.2006, 20:31   #9   Druckbare Version zeigen
geenie213  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 65
AW: Makromolekulare Chemie

Aber 2 verschiedene Analytik Unterforen sind doch wohl auch nicht notwendig!
geenie213 ist offline  
Alt 09.12.2006, 14:02   #10   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Makromolekulare Chemie

Doch. Einmal Instrumentelle Analytik und einmal Nasschemische Analytik Quali/Quanti

Schau dir mal die Anzahl an Threads in den beiden Foren an...da ist es schon sinnvoll, das zu trennen. Und in der OC ist mir bisher nichts aufgefallen wo ich sagen würde "Boa ist das viel, wir brauchen ein weiteres Unterforum".
kaliumcyanid ist offline  
Alt 11.12.2006, 16:57   #11   Druckbare Version zeigen
geenie213  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 65
AW: Makromolekulare Chemie

Also ich seh schon du bist nicht zu überzeugen!
Was ich im Prinzip auch gar nicht will!
Wozu auch?
Aber die Threads die dort aufgeteilt werden sind nicht mal die Hälfte derer im OC Forum.
Ja ich weiß dass das nix über die Makrothread Anzahl aussagt aber es wäre doch genauso sinnvoll ein Analytikforum zu unterhalten!
Und meinungen sind wie A..löcher!
Jeder hat eins, somit auch ich und ich stimme nicht mit deiner überein und somit ist die Diskussion auch fürn Arsch!
geenie213 ist offline  
Alt 11.12.2006, 20:47   #12   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Makromolekulare Chemie

Wenn dem so ist, dann kann sie ja auch guten Gewissens geschlossen werden.

Hiermit getan.
upsidedown ist offline  
Anzeige


Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemie in der Fachhochschule studieren mit Mathe / Chemie Grundkurs? Ionenangriff Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 6 22.06.2011 09:39
Thema für Fachkombination Chemie-Deutsch, Chemie-Geschichte, vormals : Hilfe.. TomChemie Allgemeine Chemie 26 28.09.2009 13:43
Literatur: Polymere - makromolekulare Chemie Marlin Organische Chemie 5 05.03.2009 13:06
Makromolekulare Chemie ->Frage zu Grenzviskosität n. Einstein Lamesmurf Physikalische Chemie 1 14.11.2008 19:21
Buch für Makromolekulare Chemie ehemaliges Mitglied Bücher und wissenschaftliche Literatur 6 22.05.2006 08:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:52 Uhr.



Anzeige