Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.2006, 17:19   #1   Druckbare Version zeigen
Sahjhan weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
Frage Ionenschreibweise

Hallo!
Auf der Suche nach einem guten Forum bin ich nun hier gelandet und hab auch gleich schon eine Frage...

Ich habe hier folgendes stehen: [Cu(H2O)4][SO4]H2O.
Ich habe schon raus gefunden, dass es sich hier um die Ionenschreibweise handelt, aber ich bin sozusagen knallgrün hinter den Ohren und weiß damit nun so überhaupt nix anzufangen. Hab hier im Forum auch schon mal nach einer Erläuterung gesucht, aber nix gefunden, was so einfach geschrieben ist, dass sogar ich das verstehe... HILFE!
Ich versteh das nicht, kann mir das einer mal für quasi ganz Blöde erklären?
Sahjhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 17:29   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionenschreibweise

Diese Notation des Kupfersulfat pentahydrats ist eh falsch, da das 5 Wasser und afaik auch das Sulfat an der Koordinatiossphäre des Kupfers beteiligt sind. Man müßte wenn, dann also schreiben:

[Cu(H2O)5 SO4]

Macht man aber nicht, sondern üblicherweise:

CuSO4 * 5 H2O
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 17:29   #3   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Ionenschreibweise

Moin und Willkommen im Forum.

Die Sache lässt sich folgendermaßen aufdröseln: Du hast erstmal ein Cu(II)-Ion, um das vier Wassermoleküle in einer Ebene gruppiert sind. Das ist sozusagen der Kernkomplex, diese vier Wassermoleküle sind wesentlich stärker gebunden als die anderen Liganden. jetzt hat das Kupfer aus geometrischen Gründen aber noch zwei freie Ligandenplätze, einen oben und einen unten, und da sitzen das Sulfat und noch ein Wasser. Die beiden gehören aber nicht wirklich zum eigentlichen Komplex, deswegen werden sie separat von den vier quadratisch-planar angeordneten Wasserliganden betrachtet.

@ Pjotr: Ich vermute, es geht um den Komplex in Lösung, sonst ergibt die Schreibweise keinen Sinn.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 17:32   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionenschreibweise

Ok, so kann man argumentieren, allerdings gehören dann um das Sulfat keine eckigen Klammern.

Ich würde aber davon abraten, denn der Komplex ist halt verzerrt-oktaedrisch und nicht wirklich quadratisch-planar.

In Lösung wird aber ein sechstes Wassermolekül den Platz belegen, nicht Sulfat...
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.11.2006, 17:34   #5   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Ionenschreibweise

In der Tat, ich bezweifle aber, dass der TE davon profitiert hätte, wenn ich noch Kram wie Jahn-Teller, LFSE etc. ausgepackt hätte...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 18:05   #6   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Ionenschreibweise

Kupfersulfat sieht so aus:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg cuso4.jpg (173,0 KB, 9x aufgerufen)
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 18:36   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionenschreibweise

Also werden die axialen Koordinationsstellen von zwei verbrückenden Sulfaten belegt, interessant. Danke für das Bild. Dann muß ich mein Post oben korrigieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2006, 16:12   #8   Druckbare Version zeigen
Sahjhan weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
AW: Ionenschreibweise

Ooooookay.... Also ich weiß schonmal, was gemeint ist, aber im großen und ganzen stehe ich immer nochh auf dem Hauptbahnhof und warte, dass mich wer abholt...
Was sind denn Ligaden? Von was für planaren Ebenen sprecht ihr hier?
Dass die Schreibweise irgendwas mit der räumlichen Darstellung des Was-auch-immer zu tun hat, habe ich mittlerweile begriffen... Und die Klammern geben an, inwieweit diese Teile mit dem Kern der Geschichte zusammenhängen...

Nochmal kurz zu meinem Vorwissen: Ich hatte Chemie nach der 9. wegen dem Lehrer abgewählt, studiere jetzt Biologie und verstehe NIX... Ich weiß grad noch, dass ein Atom Schalen hatte, wo etwas drin rum schwebte, aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Andere Kleinigkeiten sind vielleicht auch noch mal hängen geblieben, aber so allgemein bin ich recht unwissend in dem Bereich.

Am besten ist es, jemand erklärt das mal ausführlich mit deutschen Wörtern. Würd mich wirklich freuen, wenn das jemand für mich tun könnte
Sahjhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2006, 16:37   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionenschreibweise

Am besten wäre es, wenn du noch schreibst, in welchem Kontext die Frage auftrat?!
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2006, 16:46   #10   Druckbare Version zeigen
PaGe  
Mitglied
Beiträge: 549
AW: Ionenschreibweise

Cu ist ein Zentralatome, das verschiedene Moleküle oder Ionen um sich lagert. Diese werden als Liganden bezeichnet. Das ganze ist ein Komplex (das was in den eckigen Klammern steht).

Häufig sind es 8 Liganden, die sich um ein Zentralatom anlagern können. Stell dir einen Würfel vor, der auf einer Spitze steht. Das Zentralatom befindet sich genau in der Mitte. Dann gibt es ein "oben" und "unten" sowie eine Ebene, in der die anderen 4 Liganden (und das Zentralatom) liegen.
PaGe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2006, 16:59   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionenschreibweise

Zitat:
Zitat von PaGe2006 Beitrag anzeigen
Häufig sind es 8 Liganden, die sich um ein Zentralatom anlagern können. Stell dir einen Würfel vor, der auf einer Spitze steht.
Wirklich?
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ionenschreibweise Chemie21 Allgemeine Chemie 6 15.03.2011 19:36
Ionenschreibweise dinodavid Allgemeine Chemie 12 04.11.2007 22:39
Ionenschreibweise taccuino Allgemeine Chemie 6 28.06.2007 00:27
Ionenschreibweise leventos Allgemeine Chemie 6 20.05.2007 17:57
Ionenschreibweise ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 10.11.2002 21:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:51 Uhr.



Anzeige