Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2002, 16:24   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Stabilität der +4 und +2 Ox. Stufe in der 4. HG

Hallo,

hat jemand eine erklärung warum die +4 Ox. Stufe in der 4. Hauptgruppe mit steigender ordnungszahl instabiler wird (z.B PbO2) ...also mehr tendenz zur e- aufnahme zeigt.

..die +2 Ox. Stufe hingegen wird mit sinkender ordnungszahl stabiler.
warum


Gruss Andreas
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2002, 17:10   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
such mal mit dem

Stichwort "inert pair" :

http://www.google.de/search?q=inert+pair&ie=UTF-8&oe=UTF8&hl=de&meta=
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2002, 17:17   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Stabilität der +4 und +2 Ox. Stufe in der 4. HG

Zitat:
Originalnachricht erstellt von AV
Hallo,

..die +2 Ox. Stufe hingegen wird mit sinkender ordnungszahl stabiler.
warum


Gruss Andreas
+2 wird stabiler mit steigender Ordnungszahl ( Riedel S.495 )

waere auch irgendwie nen Widerspruch, was Du da geschrieben hast.

  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.06.2002, 17:36   #4   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Stichwort

Promotionsenergie


.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2002, 19:43   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Danke...habs gefunden.

Um die Ox. Stufe +4 zu erreichen müssen die Elemente der 4. Hauptgruppe ja sp3 hybridisiert sein...
um diese sp3 Hybridisierung zu erreichen muss theoretisch ein e- vom energetisch niedrigeren s Orbital ins energetisch höhergelegene p orbital gebracht werden.
Die dafür aufzubringende Energie heisst Promotionsenergie.

Damit der ganze Vorgang trotzdem freiwillig abläuft sollte nun die bei der 4 fach Bindung freiwerdende Energie sehr hoch sein...und zwar höher als die aufzubringende Promotionsenergie.

Dies trifft bei den leichteren Elementen der 4. HG zu, da diese kleine Schalen haben...
bei Pb ist die freiwerdende Bindungsenergie von der 2fach zur 4 fach Bindung jedoch zu niedrig, da die Schale des Blei Atoms zu gross ist als das noch genug Coloumb Energie freiwerden könnte, um die Promotion zu schaffen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erklären der zunahme der thermischen Stabilität der Carbonate von Be zu Ba Hendrik87 Anorganische Chemie 3 12.01.2009 17:58
Stabilität der Carbonatkomplexe der Lanthanoide und Actinoide ricinus Anorganische Chemie 2 31.10.2008 22:30
Nucleophilie und Stabilität der Derivate Godwael Organische Chemie 1 23.11.2006 22:00
Gleichgewicht und Stabilität der Komplexe veroveraar Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 29.09.2005 13:44
Stabilität der Carbonate und Hydroxide ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 23.05.2002 21:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.



Anzeige