Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2006, 17:37   #1   Druckbare Version zeigen
haffi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Übermorgen 1. Chemieklausur!Aufgabenkontrolle und Fragen

1. Gegeben sind 3-Methylpentan, Ethandiol, n-Hexan und 1-Propanol und folgende Siedepunkte: 58° 69° 97° und 198°

a) Ordne die Siedepunkte der jeweiligen Strukturformel zu:

58° = 3-Methylpentan
69° = n-Hexan
97° = 1-Propanol
198° = Ethandiol

b) Begründe die Zuordnung ausführlich:

Je mehr Hydroxylgruppen vorhanden sind, desto mehr Wasserstoffbrückenbindungen kann das Molekül eingehen.
Ist keine Hydroxylgruppe vorhanden, so gilt: Je größer die Oberfläche, desto größer die Van-der-Waals Kräfte, desto höher die Siedetemperatur. (ist nicht ausführlich aber ich hoffe es stimmt)

c) Definiere den Begriff Isomerie und nenne Beispiele aus den 4 angegebenen Substanzen

Stoffe, die die gleiche Summenformel, jedoch unterschiedliche Strukturformeln haben sind isomer zueinander.
Beispiel: 3-Methylpentan und n-Hexan


2. Eine Carbonylverbindung hat die Summenformel C4H8O!

a)Formuliere die möglichen Isomere mit Strukturformeln und benenne Sie!

Da hab ich einfach mal Butanal, 2-Methanal-Propan, 1-Methanal-Propan

b) Beschreibe einen Versuch, der es erlaubt die richtige Strukturformel zuzuordnen

Ich habe leider keine Ahnung

c) Bestimme die Oxidationszahlen aller Kohlenstoffe.
Beispiel Butanal: C (an der Aldehydgruppe) +1, die beiden in der Mitte jeweils -2 und das am Ende -3.


3. Butanal wird mit Fehling 1 und 2 versetzt und erhitzt

a) Welche Beobachtung sollte gemacht werden und wie lässt sich diese dann deuten?

Weiß ich leider nicht

b) Formuliere die dazugehörige Gleichung:

C4H8O + Cu2+ + OH-
-> weiß ich leider auch nicht


4. Kupfer(2)oxid wird mit Eisenpulver zum Glühen erhitzt. Dabei läuft folgende Reaktion ab: CuO + Fe -> Cu + FeO

a) Gib die Oxidations- und Reduktions- und Redoxgleichung an!

CuO nach Cu + 2e (Reduktion)
Fe zu FeO -2e (Oxidation)

b) Wer ist Elektronen-Donator bzw. -Akzeptor

Elektronen Donator: Eisen
Elektronen Akzeptor: Kupfer

5.1-Hexanol ist kaum wasserlöslich. Hexanhexol dagegen sehr gut. Erkläre den Unterschied mit Hilfe von Strukturformeln und den entsprechenden Fachbegriffen.

Hexanhexol hat insgesamt 6 Hydroxylgruppen. Es kann somit viele Wasserstoffbrückenbindungen eingehen. Der hydrophobe Teil von 1-Hexanol ist so groß, dass sich der Stoff kaum im Wasser lösen kann.



So das wars erstmal. Wäre nett wenn mal jemand drüber schauen könnte und mir gerade bei den Aufgaben 2 und 3 helfen könnte.

Was ich bisher überhaupt nicht verstanden hab ist die quantitative Elementaranalyse von Gasen. Wie läuft diese ab?
Und läuft diese Fehling Probe immer gleich ab?

Vielen Dank für die (bitte idiotensicheren) Antworten

Liebe Grüße Timo
haffi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.11.2006, 18:25   #2   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Übermorgen 1. Chemieklausur!Aufgabenkontrolle und Fragen

hallo,

zu 1: keine einwände

zu 2a: n-butanal, butanon, 2-methylpropanal
weiss jetzt nicht, ob die namen iupac-konform sind, aber ich denke, du weißt, wie das aussieht, was ich meine

zu 2b: die antwort steht in der angabe zu punkt 3
fehling machen, wenn sich was tut, war's nicht das butanon
wie man allerdings auf die schnelle n-butanal von 2-methylpropanal unterscheidet (also nix instrumentelle analytik), weiss ich jetzt nicht

zu 2c: passt

zu 3: fehling habe ich nie gemocht...da wird kupfer (in lösung) reduziert und das reduktionsproduktprodukt fällt in form eines dunklen niederschlages aus
das geht mit aldehyden, nicht mit ketonen

mich deucht, da wird der aldehyd zur carbonsäure oxidiert, während das Cu(II) zu Cu(I) reduziert wird und ausfällt

zu 4a:

besser einfach:
Cu2+ + 2 e- --> Cu (Reduktion)
Fe --> Fe2+ + 2 e- (Oxidation)

du kannst allerdings bei beoden gleichungen anstatt der ionen das oxid hernehmen, musst aber an der anderen seite ein freies oxid dazugeben (z.b. CuO + 2 e- --> Cu + O2-)

zu 4b: passt

zu 5: sollte so passen

schön, dass du dir selbst schon viele gedanken gemacht hast
viel glück beim test, viel erfolg bei der klausur

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2006, 18:30   #3   Druckbare Version zeigen
Mr.X Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.062
AW: Übermorgen 1. Chemieklausur!Aufgabenkontrolle und Fragen

Zitat:
Zitat von Muzmuz Beitrag anzeigen
zu 3: fehling habe ich nie gemocht...da wird kupfer (in lösung) reduziert und das reduktionsproduktprodukt fällt in form eines dunklen niederschlages aus
das geht mit aldehyden, nicht mit ketonen

mich deucht, da wird der aldehyd zur carbonsäure oxidiert, während das Cu(II) zu Cu(I) reduziert wird und ausfällt
Ja, Cu(II) wird zu Cu(I) reduziert, welches dann als rotbraunes Kupferoxid Cu2O ausfällt. Genau das sollte bei einem Aldehyd auch die Beobachtung sein, die Färbung von blauer Lösung zu rotbrauner Lösung.
__________________
Gruß,
Markus

"No amount of experimentation can ever prove me right; a single experiment can prove me wrong." (Albert Einstein)
Mr.X ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemieklausur holzbauer Allgemeine Chemie 12 07.02.2011 22:21
Aufgabenkontrolle und -hilfe zur Organik (Mechanismen usw.) vossi Organische Chemie 1 07.06.2008 04:12
Aufgabenkontrolle Genetik 8armed Biologie & Biochemie 4 04.01.2008 15:39
Elektrochemie Aufgabenkontrolle 8armed Physikalische Chemie 2 10.03.2007 00:11
Schreibe Chemieklausur und habe diverse Fragen armschwenker Allgemeine Chemie 69 04.12.2006 21:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:08 Uhr.



Anzeige