Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2006, 00:46   #1   Druckbare Version zeigen
nahasapeemapetilon  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
Ammoniumnitrat aus Ammoniak

Hallo!

Ich habe folgendes Beispiel bereits mehrere male durchgerechnet und kam nie auf das richtige Ergebnis. Wäre sehr nett wenn jemand den Rechengang möglichst exakt auflisten kann damit ich es rekunstruieren und meinen Fehler finden kann. Danke!

Bsp:

Ammoniumnitrat kann aus Ammoniak über folgende Reaktionssequenz hergestellt werden:
4 NH3 (g) + 5 O2 (g) -> 4 NO (g) + 6 H2O (g)
2 NO (g) + O2 (g) -> 2 NO2 (g)
3 NO2 (g) + H2O (l) -> 2 HNO3 (aq) + NO (g)
HNO3 (aq) + NH3 (g) -> NH4NO3 (aq)

Wie viel Ammoniak (in mol und Gramm) sind für 100g Ammoniumnitrat erforderlich?
nahasapeemapetilon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 00:54   #2   Druckbare Version zeigen
ms86 Männlich
Mitglied
Beiträge: 66
AW: Ammoniumnitrat aus Ammoniak

Hallo
Wie du siehst kommt ja der gesamte Stickstoff beim Ammoniumnitrat aus dem Ammoniak. Für 1 mol Ammoniumnitrat braucht man also 2 mol Ammoniak. 100g Ammoniumnitrat entsprechen also wieviel mol?
Mal 2 ergibt die Stoffmenge an Ammoniak, multiplizieren mit der Molmasse 17g/mol sollte das Ergebnis sein.

Gruß ms86
ms86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 08:56   #3   Druckbare Version zeigen
Wattwurm83 Männlich
Mitglied
Beiträge: 449
AW: Ammoniumnitrat aus Ammoniak

@ms86 ich glaube das ist nicht so ganz richtig...meine Herleitung wäre eine andere...um die genaue Stoffumsetzung zu ermitteln..weil du kannst ja nicht nur vom Stickstoff ausgehen, sondern von den molaren Massen. deswegen:

4 mol NH3 = 4 mol NO

da 2 mol NO = 2 mol NO2 >>> 4 mol NH3 = 4 mol NO2

da 3 mol NO2 = 2 mol HNO3 >>> 4 mol NH3 = 2,66666... mol HNO3

da 1 mol HNO3 = 1 mol NH4NO3 >>> 4 mol NH3 = 2,666... mol NH4NO3

M(NH3) = 17,03 g/mol
M(NH4NO3) = 80,04 g/mol
jetzt einfach nur noch Verhältnisgleichung aufstellen...(Ich hoffe mal das alles richtig ist, kannst ja nochmal nachprüfen...aber so ist das Prinzip)

ich komme auf 31,9 g Ammoniak (ohne den letzten Schritt zu berücksichtigen)

! Nun weiß ich nicht, ob im letzten Synthetisierungschritt das Ammoniak als Edukt mitzuszählt, wenn ja, musst du es seperat berechnen !
__________________
"C'est en faisant n'importe quoi qu'on devient n'importe qui!"

Geändert von Wattwurm83 (06.11.2006 um 09:03 Uhr)
Wattwurm83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 16:46   #4   Druckbare Version zeigen
nahasapeemapetilon  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Ammoniumnitrat aus Ammoniak

Hallo!

Vielen Dank für die Antworten!!

Ich habe es vorher so wie du gerechnet, Wattwurm, bin daher nicht zum richtigen Ergebnis gekommen. Es ist tatsächlich so wie es ms86 schreibt. Auch die Begründung stimmt vollkommen.

Damit wäre das geklärt, danke.
nahasapeemapetilon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herstellung von Salpetersäure aus Ammoniumnitrat und Schwefelsäure? crabtack Anorganische Chemie 41 28.04.2012 19:21
Ammoniumnitrat aus Dünger ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 08.11.2010 21:37
Ammoniumnitrat aus Ammonsalpeter !kein Sprengstoff! Barracudabasilea Verfahrenstechnik und Technische Chemie 19 19.08.2010 08:38
Welches Salz entsteht bei Zugabe von Ammoniak zu Ammoniumnitrat? steve0130 Allgemeine Chemie 22 23.06.2007 05:37
Morpholin aus Ethylenoxid u. Ammoniak ? ehemaliges Mitglied Organische Chemie 5 05.07.2005 18:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:27 Uhr.



Anzeige