Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2006, 13:07   #1   Druckbare Version zeigen
trilly weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 29
Unglücklich Herstellung von Chlor

Hi!
Kennt jemand das Versuch oder Vorgang "Herstellung von Chlor" durch eine Redoxreaktion zwischen Salzsäure und Braunstein?Koenntet ihr es mir bitte erklaeren? Ich hab letzte Stunde gefehlt und bin jetzt zurueck geblieben...
Oder kennt ihr vielleicht eine schoene website dazu?
Also ich hab verstanden, das Chlor oxidiert wird ung Mangan reduziert.
Jedoch sollten wir diese Reaktionsgleichung vervollstaendigen:
KMnO4 + HCl --> Cl2

und ich haette die Aufgabe so geloest:
KMnO4 + 4HCl --> 2Cl2 + MnO2 + 2H2O + K+

Teilreaktionen:
2Cl- --> Cl1 + 2 Elektr. | mal 5
Mn + 5 Elektr. --> Mn 2+ | mal 2

koennt ihr mir bitte erklaeren warum diese Loesung falsch ist, und warum mein Lehrer die Aufgabe so geloest hat:
2KMnO4 + 10HCl + 6H -> 5Cl2 + 2Mn 2+ + 2K+ + 6Cl- + 8O 2- + 10H+



Vielen Dank
trilly
__________________
The greatest thing you will ever learn is to love and to be loved in return.
trilly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2006, 13:19   #2   Druckbare Version zeigen
Darla weiblich 
Mitglied
Beiträge: 56
Re: Herstellung von Chlor

Wenn Du im stark saurem arbeitest, was mit HCl ja der Fall ist, dann wird das KMnO4 runter reduziert bis zum Mn(2+) und nicht bis MnO2, wo das Mn nur die Ox.stufe +4 hat!
Braunstein (MnO2) entsteht nur im schwach saurem oder neutralen pH-Bereich.
Darla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2006, 13:47   #3   Druckbare Version zeigen
trilly weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 29
Frage AW: Herstellung von Chlor

Ach so...jetzt versteh ich langsam was...
aber woran kann man erkennen ob es hier stark oder schwach sauren Bereich ist? Und woher weiss man, dass im saurem Bereich kein Braunstein entsteht?
Also, ich hab deine Erklaerung verstanden, aber ich versteh nicht, wie du darauf gekommen bist...also, ich wuerde nie sowas von alleine erklaeren koennen oder ueberhaupt wissen...
Wie weiss ich welche Reaktion die richtige ist? (und warum)?
__________________
The greatest thing you will ever learn is to love and to be loved in return.
trilly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2006, 13:56   #4   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Herstellung von Chlor

Nun, wenn du in einer Lösung HCl hast, wird sie wohl sauer sein, nicht wahr?
Versuche mal, Mn7+ ohne zusätzliche Protonen zu Mn 2+ zu reduzieren: Du wirst merken, dass die Reaktionsgleichung einfach unsinnig ist. MIT Protonen, im sauren Milieu also, geht es einwandfrei.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2006, 14:09   #5   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Herstellung von Chlor

hallo,

so auf den ersten blick aus der gleichung kannst du es nicht sehen
reaktionsgleichungen sind ja nur eine bilanz
in lösung liegt ja kein KMnO4, sondern K+ und [MnO4]-, weiters liegt auch in saurer lösung nahzu kein HCl-Molekül vor
daher ist der schluss vom angeführten "HCl" auf saures milieu zwar naheliegend und wahrscheinlich im sinne des lehrers auch richtig, aber keinesfalls zwingend
so wird der lehrer seine reaktion gemeint haben, aber gemäß den angaben ist auch deine lösung mit dem braunstein zumindest nicht falsch


wenn du von beiden gleichungen die ionenform anschreibst, wirst du erkennen, dass bei reduktion von permanganat auf Mn(II) mehr H+ verbraucht werden als bei reduktion zum braunstein
erst dann wird es logisch, dass im sauren eher Mn(II) und im neutralen/basischen Mn(IV) entsteht

gemäß der angabe ist aber keiner der beiden wege auszuschließen

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2006, 14:29   #6   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Herstellung von Chlor

Zitat:
Zitat von trilly Beitrag anzeigen
koennt ihr mir bitte erklaeren warum diese Loesung falsch ist, und warum mein Lehrer die Aufgabe so geloest hat:
2KMnO4 + 10HCl + 6H -> 5Cl2 + 2Mn 2+ + 2K+ + 6Cl- + 8O 2- + 10H+
also, ehrlich gesagt, beleidigt diese form der gleichung mein stöchiometrisch-ästhetisches empfinden
einerseits "10 HCl + 6 H+", andererseits die "8 O2-"....unorthodox

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2006, 16:24   #7   Druckbare Version zeigen
trilly weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 29
AW: Herstellung von Chlor

ok danke...
mich beleidigt das nicht nur, sondern es aergert mich auch...und zwar ziemlich viel... grrr
__________________
The greatest thing you will ever learn is to love and to be loved in return.
trilly ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1-chlor-2,4-dinitro-benzol --> chlor durch methylamin ersetzen Ex Organische Chemie 10 17.02.2016 23:11
1mg Chlor = ? mmol Chlor Effe Allgemeine Chemie 6 25.05.2009 16:19
Aufgabe zur Technischen Herstellung von Chlor Slaytanic Anorganische Chemie 2 10.02.2006 16:24
technische Herstellung von Chlor Knuffi Allgemeine Chemie 6 12.03.2004 00:19
Gehaltsbestimmung von Thiocyanat in Gegenwart von 5-Chlor-2-hydroxybenzoesäure ehemaliges Mitglied Medizin & Pharmazie 6 18.06.2001 22:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:17 Uhr.



Anzeige