Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2006, 13:20   #1   Druckbare Version zeigen
DonRoberto Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 94
Beitrag Valenzbildungstheorie [Ni(CN)4]2- ;[NiCl4]2- ;[Fe(CN)6]3- ;[Fe(H20)6]3+

Hallo brauche Hilfe, sollten uns die Valenzbindungstheorie erarbeiten und diese Aufgabe lösen, aber diese AUfgabe versteh ich garnet.

Die Komplexverbindung [Ni(CN)4]2- st diamagetisch, die Verbindung [NiCl4]2- dagegen paramagnetisch, das Ion Fe(CN)6]3- enthält nur ein ungepaartes Elektron, das Ion [Fe(H20)6]3+ dagegen fünf.
Erklären Sie diese experimentellen Ergebnisse anhand der Valenzbindungstheorie.

ich liebe unsere Lehrerin, Sie kann uns dass nicht ma erklären, immer dieses Selbststudium.

Danke schon einmal im Vorraus,
Robert
DonRoberto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2006, 18:17   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Valenzbildungstheorie [Ni(CN)4]2- ;[NiCl4]2- ;[Fe(CN)6]3- ;[Fe(H20)6]3+

Zitat:
Zitat von DonRoberto Beitrag anzeigen
Die Komplexverbindung [Ni(CN)4]2- ist diamagetisch,
Die Valenzelektronenkonfiguration des Komplexes lautet:

3d8 4s2 4p0

In der Kästchenschreibweise sind die 3d- und die 4s-Orbitale also alle voll besetzt. Bei den 4p-Orbitalen sind zwei Kästchen voll, eins bleibt leer. Die Hybridisierung ist dsp2 (quadratisch-planar).

Zitat:
die Verbindung [NiCl4]2- dagegen paramagnetisch,
Hier sind zwei der 3d-Orbitale nur einfach besetzt, der Rest und die 4s- und 4p-Orbitale sind voll. Die Hybrisierung ist sp3 (tetraedrisch).

Zitat:
das Ion Fe(CN)6]3- enthält nur ein ungepaartes Elektron,
Ein 3d-Orbital ist einfach besetzt, der Rest und die 4s- und 4p-Orbitale sind voll. Hybrisierung ist d2sp3 (oktaedrisch).

Zitat:
das Ion [Fe(H20)6]3+ dagegen fünf.
Die 3d-Orbitale sind alle einfach besetzt. 4s- und 4p-Orbitale sind voll. Vier weitere Elektronen müssen jeweils gepaart in 4d-Orbitalen untergebracht werden (was natürlich wenig sinnvoll ist). Hybridierung ist dann sp3d2 (oktaedrisch). Und dieses Beispiel zeigt auch die Grenzen des VB-Konzeptes auf.

Zitat:
ich liebe unsere Lehrerin, Sie kann uns dass nicht ma erklären, immer dieses Selbststudium.
Was eure Lehrerin erklären kann oder nicht, sei mal dahingestellt. Das hier ist jedenfalls kein Schulstuff. Außerdem hat das VB-Konzept für Komplexverbindungen eigentlich nur noch historische Bedeutung. Daher ist es sehr fragwürdig das an der Schule zu lehren.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.10.2006, 23:29   #3   Druckbare Version zeigen
AnnaTas Männlich
Mitglied
Beiträge: 119
AW: Valenzbildungstheorie [Ni(CN)4]2- ;[NiCl4]2- ;[Fe(CN)6]3- ;[Fe(H20)6]3+

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
Die Valenzelektronenkonfiguration des Komplexes lautet:

3d8 4s2 4p0

.
Das ist der Grundzustand von Ni. Von Ni2+ wäre es: 3d8 4s0 4p0

Und vom Komplex Ni(Cn)42-: 3d10 4s2 4p4.

Aber kann ich mal ganz dumm fragen: Liegt es an den Liganden, dass die Spinpaarungsenergie für die 4p-Orbitale überwunden wird? Warum nicht 4p2p1p1?
AnnaTas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2006, 16:34   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Valenzbildungstheorie [Ni(CN)4]2- ;[NiCl4]2- ;[Fe(CN)6]3- ;[Fe(H20)6]3+

Zitat:
Zitat von AnnaTas Beitrag anzeigen
Das ist der Grundzustand von Ni. Von Ni2+ wäre es: 3d8 4s0 4p0

Und vom Komplex Ni(Cn)42-: 3d10 4s2 4p4.
Äh ja, sorry.

Zitat:
Aber kann ich mal ganz dumm fragen: Liegt es an den Liganden, dass die Spinpaarungsenergie für die 4p-Orbitale überwunden wird?
Ja, aber das zeigt eben die Schwächen der VB-Theorie... deswegen wurde sie ja von der Kristallfeldtheorie (bzw. später Ligandenfeldtheorie) verdrängt.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pH=0 --> [H20]=[H30+]? Siebenstreich Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 14.04.2012 11:25
Lösen in H20 05marchl Allgemeine Chemie 2 15.09.2007 21:09
Gesamtrotationszustandssumme H20 shamoei Physikalische Chemie 0 11.07.2007 20:10
5g HCl + 1l H20 Hugo66 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 07.02.2007 21:52
Cl2 + H20 Magi Anorganische Chemie 16 05.06.2006 11:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.



Anzeige