Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2006, 14:38   #1   Druckbare Version zeigen
ChemielaborantinS weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Phänomen Farbigkeit

Hallo!
Ich hab nen Problem!
Wir schreiben bald ne Klausur über das Thema Farbe/Licht/Spektroskopie!
Aber ich hab da noch arge Verständisprobleme.
Wie entsteht die Farbe denn nun?
Der Stoff hat Elektronen die eine bestimmte Wellenlänge absorbieren, die Elektronen werden angeregt und gelangen in einen höheren Zustand und dann!? Ich verstehs nicht!
Ich weiß nur desto mehr konjugierte Doppelbindungen ein Stoff hat (so ca. ab 10) wird er farbig (UV/VIS Bereich)
Weil und das hab ich nur so halb verstanden, die Elekrtonen dann mehr Freiraum zum "springen" haben. Die springen da in den Orbitalen hin und her oder was?
HILFEEEEEEEEEEE
Wär ganz ganz lieb, wenn mir wer helfen könnte!

DANKEE
ChemielaborantinS ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.10.2006, 14:45   #2   Druckbare Version zeigen
NilsM Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.285
AW: Phänomen Farbigkeit

http://www.rossleben2001.werner-knoben.de/doku/kurs72web/node3.html

Nach der Anregung, regt sich das Elektron auch wieder ab und emittiert dabei die vorher aufgenommene Energie in Form von Photonen, die wir z.T. als sichtbares Licht wahrnehmen.

Eine andere Möglichkeit der Farbigkeit ist diejenige, dass einige Elektronen bereits von sichtbaren, energiearmen Licht angeregt werden und einen Teil des Lichts absorbieren. Wenn ein Stoff also "Grün" absorbiert, sehen wir "weiss - grün = rot".
mfg
NilsM
NilsM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2006, 16:01   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Phänomen Farbigkeit

Zitat:
Ein Stoff erscheint uns farbig, wenn er eine "Farbe" ( physikalisch : Frequenz/Wellenlänge) des sichtbaren Lichts bevorzugt absorbiert.
Ist das nicht ein bischen zu einfach?

http://de.wikipedia.org/wiki/Entstehung_von_Farben
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Phänomen Titleist Physikalische Chemie 5 28.11.2011 11:51
Phänomen Wasserglas Chem-Max Allgemeine Chemie 3 27.04.2011 17:40
Das Phänomen Energie Exzore Physikalische Chemie 2 15.09.2008 17:28
Fantaflaschen Phänomen snowi Physikalische Chemie 4 05.04.2008 20:28
testatfragen-ein phänomen esma Organische Chemie 1 20.11.2005 16:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:08 Uhr.



Anzeige