Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2006, 12:21   #1   Druckbare Version zeigen
aklasse4 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Laugen-Säuren und die Haut

Hallo erst einmal!
Kann mir denn jemand bei der Frage helfen - warum Laugen gefährlicher für die Haut sind als Säuren?
aklasse4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 12:24   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Laugen-Säuren und die Haut

Zitat:
Zitat von aklasse4 Beitrag anzeigen
Hallo erst einmal!
Kann mir denn jemand bei der Frage helfen - warum Laugen gefährlicher für die Haut sind als Säuren?
Laugen dringen auch in die unteren Hautschichten vor und schädigen diese...
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 12:29   #3   Druckbare Version zeigen
aklasse4 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Laugen-Säuren und die Haut

danke erst mal für die schnelle antwort.aber warum dringen laugen in die unteren hautschichten ein und säuren nicht?
aklasse4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 12:39   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.847
AW: Laugen-Säuren und die Haut

Die Haut hat einen sogenannten Säureschutzmantel. Im endeffekt ist es nur eine Fettschicht. Diese wird von Laugen angegriffen, während die Säuren sie nicht so leicht knacken können.
Beim Angriff der Laugen entstehen Seifen. Diese helfen der Lauge zusätzlich schnell an der Fettschicht vorbei zu kommen.
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 12:56   #5   Druckbare Version zeigen
aklasse4 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Laugen-Säuren und die Haut

vielen Dank
aklasse4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 14:07   #6   Druckbare Version zeigen
kleiner Mann Männlich
Mitglied
Beiträge: 100
AW: Laugen-Säuren und die Haut

Säuren denaturieren(zerstören) das Eiweiß,heißt also es wird eine "harte" Schicht gebildet. Laugen hingegen lösen das Eiweiß auf bzw. verflüssigen es und können somit tief in das Fleisch eindringen. Ich hab mal ein Bild gesehen, wo jemand auf seinen Zeigefinger etwas Lauge bekommen hat. Das sah aus wie ein tiefer Messerschnitt. Bei Säuren sieht es eher aus wie Verbrennungen (eigentlich ähnlicher/gleicher Effekt).

gruß kl man
__________________
Kein Ergebnis ist auch ein Ergebnis.

Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur!
kleiner Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.10.2006, 17:19   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Laugen-Säuren und die Haut

Zitat:
ch hab mal ein Bild gesehen, wo jemand auf seinen Zeigefinger etwas Lauge bekommen hat.
Ich hatte auch schon ein zweimal Lauge aufm Finger, und nichtsdergleichen...

Es ist einfach so, das Laugen besser Proteine denaturieren, und das Laugen einen Fettfilm bilden (fühlt sich auch so schmierig an) den man schwerer abwaschen kann. Mir wurde das Abwaschen mit einer Pufferlösung empfohlen.
Zitat:
danke erst mal für die schnelle antwort.aber warum dringen laugen in die unteren hautschichten ein und säuren nicht?
Manchmal ist das Problem auch gar nicht das Kation, sondern das Anion. Bei Flußsäure oder Cyanwasserstoff (Blausäure) beispielsweise kann man das H+ vernachlässigen. Das Säurerestion ist problematischer...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 18:05   #8   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Laugen-Säuren und die Haut

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Ich hatte auch schon ein zweimal Lauge aufm Finger, und nichtsdergleichen...
Wieder mal Platz für meinen Lieblingsspruch und eine der größten Weisheiten überhaupt: Allein die Dosis macht, dass ein Gift ein Gift ist.

Sicher ist ein kleiner Tropfen auch höherer Konzentration, so man ihn schnell bemerkt und entfernt, unproblematisch. Aber der Umstand, dass man Knochen gerne mal mit Natronlauge von Fleischresten befreit zeigt doch, dass eine längere Behandlung der Haut mit Laugen unangenehme Folgen hat.
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 18:09   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Laugen-Säuren und die Haut

@Edgar
Klar, aber ich beziehe mich hierauf:
Zitat:
ch hab mal ein Bild gesehen, wo jemand auf seinen Zeigefinger etwas Lauge bekommen hat.[...]sah aus wie ein tiefer Messerschnitt.
Nähere Umstände (Konzentration, Temperatur und Einwirkzeit der Lauge) wären interessant...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 18:24   #10   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Laugen-Säuren und die Haut

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Es ist einfach so, das Laugen besser Proteine denaturieren, und das Laugen einen Fettfilm bilden (fühlt sich auch so schmierig an) den man schwerer abwaschen kann.
Das ist Unsinn, wie sollte denn meinetwegen Natronlauge einen Fettfilm bilden? Man nimmt an, dass das schmierige Gefühl dadurch auftritt, dass die obersten Hautschichten (an-)gelöst werden.

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Manchmal ist das Problem auch gar nicht das Kation, sondern das Anion. Bei Flußsäure oder Cyanwasserstoff (Blausäure) beispielsweise kann man das H+ vernachlässigen. Das Säurerestion ist problematischer...
Nur um es mal zu sagen: Das ist die absolute Ausnahme.

Übrigens hat unser kleiner Mann das schon ganz gut erklärt: Starke Säuren denaturieren Eiweiße, dadurch kann die Säure nicht so gut in tiefere Hautschichten gelangen. Laugen hingegen lösen Proteine auf und dringen dann tiefer ins Gewebe ein.

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2006, 17:42   #11   Druckbare Version zeigen
amitryptilin weiblich 
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Laugen-Säuren und die Haut

zu diesem thema: ich denke gefährlich an laugen ist besonders die tatsache, dass man nicht sofort merkt, wenn man sich etwas über die haut geschüttet hat, da die abwehrreaktionen, wie sie bei säuren zu spüren sind (brennen, hautrötungen) üblicher weise ausbleiben. aus welchen gründen wurde ja erläutert. ein schnelles abspülen bleibt also aus. die haut wird übrigens weislich wenn man zu langen kontakt mit laugen hatte
amitryptilin ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säuren und Laugen (Basen) Maegges Lebensmittel- & Haushaltschemie 28 30.03.2011 21:12
Säuren und Laugen argon 676 Allgemeine Chemie 3 31.05.2010 20:56
Säuren, Laugen, Salze und Co. Luhmi Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 11 29.03.2009 21:30
Schwerpunkt Säuren und Laugen summergirlie Allgemeine Chemie 29 16.01.2008 16:57
Säuren: Salze und Laugen GalbatoriX Allgemeine Chemie 18 30.06.2006 14:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:34 Uhr.



Anzeige