Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2006, 02:21   #1   Druckbare Version zeigen
w2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 119
Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

Hallo!

Schleimhäute befinden sich in der Nase aber auch bei den Augen.

Wenn man sich allgemein vor Gasen und Dämpfen schützen will (vielleicht etwas theoretisch), gerne mal vor SO2, reicht dann eine Halbmaske (Mund/Nase-Schutz) oder sollte man die Augen auch schützen, mit einer Vollmaske?

Weiß leider nicht, ob z.B. SO2 von den Schleimhäuten an den Augen auch schädigend aufgenommen werden kann.

Grüße
w2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 06:49   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

Sinnvoll sind Vollmasken, siehe Feuerwehr

Aber bitte nicht als Heimlaborant. Wer daheim mit so Gasen wie Chlor, Schwefel, NOx oder anderen Kandidaten arbeiten will, soll das bitte so tun das keine Gefährdung für andere entsteht. Eine Gasmaske wiegt einen da nur in falscher Sicherheit, wie ich finde. Es mag ja sinnvoll sein; aber man braucht spezifische Filter, eine passende Gasmaske (beides vor allem neu! Nicht irgendeinen DDR-Schrott; man findet bei ebay von den alten GP5-Masken eine Menge. Pfoten weg!).
Und an die Umwelt und die Mitmenschen, die die Gase eventuell abkriegen können sollte man auch denken

Wer jetzt meint: Ja, das geht aber, man kann mit Gasmasken im Heimlabor arbeiten, und "ich hab das auch", bitte, ich sehe das ein wenig anders.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.10.2006, 08:17   #3   Druckbare Version zeigen
lost chemist weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.165
Blog-Einträge: 6
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

SO2 hat die Eigenschaft mit Wasser sauer zu reagieren

Daher das Gas auch nur da erzeugen, wo gut gelüftet ist.- Ich gehe mal davon aus, dass du keine SO2 Flasche zu Hause stehen hast??- oder?
Lecks an SO2 Leitungen sind nämlich besonders unangenehm, ich hatte den beißénden Geruch dieser Tage auch wieder in der Nase und die Korrosionserscheinungen an naheliegenden Bauteilen können schon beträchtlich sein (besonders wenn Magnetventile mit Kupferspulen in der Nähe sind).
Wie schon KCN sagte würde ich mich nicht auf gebrauchte Gasmasken verlassen, sondern eine neue volle Maske kaufen.
Aus Umweltgründen und zum Schutz deiner Einrichtung würde ich es vermeiden größere Mengen an SO2 freizusetzen. Für diesen Fall eine Waschflasche verwenden.
Lg S.
lost chemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 11:37   #4   Druckbare Version zeigen
Chris112 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

Wie wäre es wenn ihr mit Gasen die gesundheitsschädlich sind einfach unter dem Abzug arbeitet.
Ist doch wesentlich besser als mit irgendwelchen Gasmasken rum zu hantieren.

Gruß, Chris
Chris112 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 11:45   #5   Druckbare Version zeigen
w2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 119
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Sinnvoll sind Vollmasken, siehe Feuerwehr

Aber bitte nicht als Heimlaborant. Wer daheim mit so Gasen wie Chlor, Schwefel, NOx oder anderen Kandidaten arbeiten will, soll das bitte so tun das keine Gefährdung für andere entsteht. Eine Gasmaske wiegt einen da nur in falscher Sicherheit, wie ich finde. Es mag ja sinnvoll sein; aber man braucht spezifische Filter, eine passende Gasmaske (beides vor allem neu! Nicht irgendeinen DDR-Schrott; man findet bei ebay von den alten GP5-Masken eine Menge. Pfoten weg!).
Und an die Umwelt und die Mitmenschen, die die Gase eventuell abkriegen können sollte man auch denken

Wer jetzt meint: Ja, das geht aber, man kann mit Gasmasken im Heimlabor arbeiten, und "ich hab das auch", bitte, ich sehe das ein wenig anders.

Gut ich werde mich mal umschauen.
Soo viel kosten die Teile ja auch nicht, ich denke mal, es steht zumindest in einem positiven Verhältnis zum guten Gewissen, d.h. wenn man hiervon 2g abbrennt, davon 2g abbrennt und kein risiko eingehen will für die Gesundheit, das auch nur theoretisch besteht (Wind dreht, man will weglaufen, stolpert, reist die ganze Konsruktion auf den Boden und stirbt a la Final Destination auf irgendeine weltfremde Art und Weise) gibt es doch eine gewissenhafte Beruhigung, mit seiner Gesundheit nicht zu lachs umzugehen.

Hm gibt es denn Gase, die nicht über die Augenschleimhaut aufgenommen werden, wo eine Halbmaske Sinn machen würde?
Die dürften dann nur schädlich sein, wenn sie in die Lunge kommen...
w2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 11:49   #6   Druckbare Version zeigen
w2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 119
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

Zitat:
Zitat von lost chemist Beitrag anzeigen
Daher das Gas auch nur da erzeugen, wo gut gelüftet ist.- Ich gehe mal davon aus, dass du keine SO2 Flasche zu Hause stehen hast??- oder?
Lecks an SO2 Leitungen sind nämlich besonders unangenehm, ich hatte den beißénden Geruch dieser Tage auch wieder in der Nase und die Korrosionserscheinungen an naheliegenden Bauteilen können schon beträchtlich sein (besonders wenn Magnetventile mit Kupferspulen in der Nähe sind).
Nein habe ich nicht.
Wieso hat man eine SO2 Flasche oder gar Leitung zu Hause?
Für die Verbindung mit Wasser?

Zitat:
Wie schon KCN sagte würde ich mich nicht auf gebrauchte Gasmasken verlassen, sondern eine neue volle Maske kaufen.
Das war auch mein Ansatz, danke für den Sicherheitstipp

Zitat:
Aus Umweltgründen und zum Schutz deiner Einrichtung würde ich es vermeiden größere Mengen an SO2 freizusetzen. Für diesen Fall eine Waschflasche verwenden.
Lg S.
Meinst du die Menge einer Waschflasche (viel zu viel denk' ich mal) oder hast du damit eine Konstruktion im Sinn, das freigesetzte Gas wieder "aufzufangen"?
w2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2006, 17:24   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

Zitat:
Wieso hat man eine SO2 Flasche oder gar Leitung zu Hause?
Normal nicht Stichwort "Chemische Industrie"...
Zitat:
Das war auch mein Ansatz, danke für den Sicherheitstipp
Nur die kosten richtig Geld, und die Filter sind auch nicht gerade billig. Immer den richtigen zur Hand? Beachtest du die Durchbruchszeiten? Korrekte Lagerung? Korrekte Verwendung der Gasmaske?
Nicht?
Ergo: Sicher und Sauber arbeiten, dann brauchts auch keine Gasmaske...Auf Halogene, Stickoxide und dergleichen kann man im Heimlabor meiner Meinung nach verzichten.
Wenn man was abbrennen oder gefährliche Gase verwenden will, kann man das draussen oder in sicheren Apparaturen machen. Und natürlich an die entsprechenden Gesetze halten und aufpassen; Kriminalpolizei und/oder ein Löschzug im Vorgarten sieht zwar schön aus, is aber blöderweise teuer.

@Abzug
Schon richtig, aber das hat halt nicht jeder Heimlaborant.
Zitat:
Meinst du die Menge einer Waschflasche (viel zu viel denk' ich mal) oder hast du damit eine Konstruktion im Sinn, das freigesetzte Gas wieder "aufzufangen"?
Mit Wasser drin, um das Schwefeldioxid zu lösen. Eine Waschflasche ist gasmäßig zu schnell voll
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2006, 09:20   #8   Druckbare Version zeigen
lost chemist weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.165
Blog-Einträge: 6
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

Hmm- nachdem ich in der letzten Zeit von einigen abgefahrenen Heimlaboren im Keller oder in Gartenlauben gehört habe, halte ich vieles für möglich- auch die SO2 Flasche Es kommt eben ganz darauf an, welche Versuche durchgeführt werden sollen.
Mir reicht es schon soetwas bei der Arbeit zu benutzen, dort wird das SO2 als Standardgas verwendet und nicht für irgendwelche Reaktionen.
Lg S.
P.S. Die KCN sieht die Geschichte mit der Waschflasche ganz richtig: du lässt das Gas durch z.B. Wasser blubbern und bist einen Teil des Problems los.
lost chemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2006, 17:42   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

"Der" KCN, bitte

SO2 löst sich halt nicht sooo toll in Wasser. Also, wenn man schon damit rumspielen will, bitte in vertretbaren Mengen erzeugen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2006, 18:11   #10   Druckbare Version zeigen
lost chemist weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.165
Blog-Einträge: 6
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

Ups, "der" KCN natürlich. Da war mal wieder das Tempo schuld.
lost chemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2006, 20:00   #11   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Dämpfe, Gase, Gasmaske: halb oder ganz

Kein Thema
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Studienwahl: Verfahrenstechnik / Lebensmitteltechnologie oder ganz was anderes Agostino Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 4 01.09.2010 01:13
Nach Darmstadt wechseln oder ganz lassen?! destroya04 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 10 14.06.2005 21:15
Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 34 28.02.2005 14:41
ganz rational / ganz algebraisch ehemaliges Mitglied Mathematik 0 19.01.2005 00:29
halb-titration ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 18.06.2004 17:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:35 Uhr.



Anzeige