Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2006, 15:59   #1   Druckbare Version zeigen
janela weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 10
Puffergleichung

hi,
hab hier ne eigentlich nicht schwere aufgabe problem dabei ist nur das ich unterschiedliche lösungen von jemandem bekommen hab die beide segr seltsam sind und ich nicht weiß ob deren ergebnisse richtig sind deshalb hier die aufgabe und meine lösung wenn das sich jemand bitte bitte mal anschauen könnte
aufgabe:50ml einer essigsäure ( c=0,1mol/l) werden mit 25ml NaOH( c=0,1mol/l) versetzt und auf 100ml verdünnt der pKs-Wert beträgt 4,76
a.) Welchen pH-Wert hat die entstehende Lösung?

stoffmenge von beidem berechnen n(NaOH)=2,5*10^-3mol
n=(essigsäure)5*10^-3mol
dann habe ich das in die henderson-hasselbach gleichung eingesetzt und
pH=4,46 rausbekommen richtig ?
hab die frage schon in einem anderen forum gepostet und da hab ich wieder zwei antworten bekommen
janela ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2006, 13:57   #2   Druckbare Version zeigen
Sumpfi Männlich
Mitglied
Beiträge: 868
AW: Puffergleichung

Auch auf die Gefahr hin, dass du nun eine 3te Antwort erhälst versuch ichs mal...

Am Anfang hast du reine Essigsäure(HOAc) und den pH berechnest du einfach nach der Formel einer schwachen Säure (pH=1/2*[pKs-log c(HOAc)]). Wenn du nun Natronlauge hinzugibst werden die Essigsäure Moleküle in Acetationen überführt. In deiner Lösung sind nun vor dem Äquivalenzpunkt sowohl Essigsäure-Moleküle als auch Acetationen. Sprich du hast eine Pufferlösung und den pH-Wert berechnest du nun in der Tat über die Henderson-Hasselbalch-Gleichung. Insofern ist dein Ansatz richtig.
Zitat:
stoffmenge von beidem berechnen n(NaOH)=2,5*10^-3mol
n=(essigsäure)5*10^-3mol
dann habe ich das in die henderson-hasselbach gleichung eingesetzt und pH=4,46 rausbekommen richtig ?
Aber Vorsicht! Die Stoffmenge der Essigsäure ändert sich ja mit Zugabe der Natronlauge. HOAc + OH- -> OAc- + H2O ...
Welche Stoffmenge musst du nun also in die H.H.-Gl. einsetzen für die Essigsäure und welche für die Acetationen?
__________________
Booze may not be the answer, but it helps you to forget the question!
Why drink and drive, when you can smoke and fly?
Sumpfi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Puffergleichung Glueckskeks90 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 11.11.2010 00:53
Puffergleichung Vinia Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 11.05.2009 20:48
Puffergleichung Waldgeist Anorganische Chemie 3 31.10.2008 22:38
Puffergleichung Joule Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 9 05.02.2007 20:12
Puffergleichung Chemie16 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 12.02.2003 21:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:05 Uhr.



Anzeige