Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2006, 13:44   #1   Druckbare Version zeigen
Akthemaster  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 57
Starke oder Schwache Säure?

Hallo,

woran kann ich erkennen, ob es sich bei einer Säure bzw. auch einer Base um eine starke oder schwache handelt?

angenommen ich habe nur die Strukturformel bzw. summenformel...

kann ich anhand dieser erkennen, ob es eine schwache oder starke ist?
Akthemaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2006, 13:57   #2   Druckbare Version zeigen
Marduk Männlich
Mitglied
Beiträge: 314
AW: Starke oder Schwache Säure?

Das kann man allein an der Formel leider nicht erkennen - es sei denn man kennt die Formel und weiß ob sie stark oder schwach ist

Säurestärken lassen sich über die Aktivität / Protolysegrad / Dissoziationsgrad festlegen - einfach mal nach googlen oder Wikipedia fragen



Oder aber man guckt auf die Säurekonstanten - Tabellenwerke

Je größer die Konstante, desto stärker die Säure
Je kleiner die Konstante, desto schwächer die Säure.

Bsp:

HCl: KS= 107
CH3COOH: KS=10-4,75
Marduk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2006, 14:00   #3   Druckbare Version zeigen
Akthemaster  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 57
AW: Starke oder Schwache Säure?

danke, ich habe mich nur gefragt, ob so eine Klausuraufgabe kommen könnte, dass man den Ph Wert ausrechnen muss und dafür wissen muss, ob es eine schwache oder starke Säure ist...

denke mal, dass es dann so nicht vorkommen wird ;-)
Akthemaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2006, 14:05   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.847
AW: Starke oder Schwache Säure?

Oder man kann es schon einigermaßen abschätzen:

Je polarer die Bindung zum H, desto leichter geht es als Proton flöten.
Etwas stärker ist der Effekt der Größe des entstehenden Anions (z.B. bei den Halogeniden): je größer das Anion, desto stabiler (also desto surer die Säure).
Bei den organischen Säuren: je mehr mesomere Grenzformeln man aus dem Anion basteln kann, desto lieber bleibt es so. Je kleiner der organsiche Rest, desto lieber spaltet die Säure ein Proton ab.

Ich hoffe, das warewn so einigemaßen die Grundzüge. Wer will kann noch ergänzen.
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.10.2006, 14:09   #5   Druckbare Version zeigen
Kekzus Männlich
Mitglied
Beiträge: 271
AW: Starke oder Schwache Säure?

Bei Säuren die nicht an Wasserstoff Atome gebunden sind:

-Elektronegativität (je negativer desto einfacher ist das Abspalten des H; NH3 < H2O < HF)
-Atomgrösse (je grösser, desto einfach das Abspalten des H HF < HCl < HBr)

Die Atomgrösse ist von grösserer Bedeutung als die Elektronegativität.

Wasserstoffsäuren:

-Abhängig vom zweiten Bindungsatom vom O (je Elektronegativer desto saurer; HOI < HOBr < HOCl)
-Zusätzliche O an zweiten Bindungsatom (je mehr desto saurer; HOCl < HOClO < HOClO2)
__________________
„The important thing are ideas and not facts“
James D. Watson (13.09.2006 Basel)
Kekzus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2006, 14:45   #6   Druckbare Version zeigen
C6H14 Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Starke oder Schwache Säure?

Säurenstärke
1) Eiprotonige Säuren:
Im Prinzip hängt die Säurenstärke von der Elektronegativität
der Elemente, die mit dem Wasserstoff gebunden sind(in der Periode) und in der Gruppe von der Größe. (Wasserstoff gebundne an Element)
z.B: NH3< H2O < HF < HCl
HF < HCl < HBr < HI


2) Oxosäuren El-O-H
Je elektronegativer das Element ist umso stärker wird
die "Elektronenwolke des Sauerstoffes" deformiert ->
das Protn(H+) wird leichter abgespalten.

3) Oxosäuren mit mehr Sauerstoffen Ox-El-OH
Je mehr Sauerstoffe(ich nenn sie mal Ox) am Zentralatom(El) angehängt werden desto leichter wird das Proton abgegeben-> die Säurenstärke steigt
Begründun: Die Sauerstoffatome(Ox)deformieren die Elektronenwolke des Zentralatomes, was wiederum die Folge hat, dass das Zentralatom den Sauerstoff(O) deformiert => Proton spaltet sich leichter ab

Grundsätzlich sind Säuren nach folgender Reienfolge stärker:
Oxosäuren mit mehr Sauerstoffen stärker als Oxosäuren, eiprotonige Säuren schwächer als Oxosäuren.
z.B: O3-Cl-O-H > O=Cl-O-H > Cl-O-H > Cl-H

Um verschiedene Zentralatome zu vergleichen verwennde volgende Rechung Anzahl der Ox-Atome durch die Anzahl der Wasserstoffe(die abgespalltet werden können)


Verstanden??

Ein Beispiel für dich:
Ordne Sie nach ihrer Säurenstärke
H2SO4
H2SO3
H3PO4
HCl
HClO
HClO2

mfg. Kevin
C6H14 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie an einem Stoff erkennen, ob starke oder schwache Base/Säure? search Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 17.01.2015 13:21
starke oder schwache Säure/Base Any Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 9 03.12.2010 23:45
Versuchsanleitung: Schwache oder starke Base/Säure negativecreep Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 31.03.2010 12:29
Anilin - schwache Base oder starke Säure Zutroy Organische Chemie 20 22.10.2009 23:46
starke,schwache Säure oder Base? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 29 31.07.2002 15:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:35 Uhr.



Anzeige