Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2006, 12:03   #1   Druckbare Version zeigen
CO-Newsbot  
Newsbot
Themenersteller
Beiträge: 2.368
Beitrag The Nobel Prize in Chemistry 2006

The Nobel Prize in Chemistry for 2006 is awarded to Roger Kornberg. He has studied how the genetic information stored in our genes is copied so that the body can make use of it. This is a process central to all life - if it stops the organism soon dies. ...

Weiterlesen...

Quelle: ChemieOnline
CO-Newsbot ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.10.2006, 12:54   #2   Druckbare Version zeigen
Jonas Männlich
Mitglied
Beiträge: 179
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Eine gute Entscheidung, wie ich finde.

Grüsse, Jonas
Jonas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2006, 12:34   #3   Druckbare Version zeigen
crue-vcol Männlich
Mitglied
Beiträge: 416
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Aber ein bisschen oft sind die Biochemiker in den letzten Jahren schon drangekommen.
crue-vcol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2006, 12:38   #4   Druckbare Version zeigen
DrDeath Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.582
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Naja, ist halt ein "heißes" Thema.
DrDeath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2006, 13:09   #5   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.840
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Leider, leider verkommt die Nobelpreisverleihung immer mehr zur Hommage an die USA. Geehrt werden da häufig nicht die Leute, die die Erkenntnis hatten, sondern diejenigen, die am meisten Geld in die Forschung gesteckt haben (und deswegen am meisten veröffentlichen konnten).
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2006, 13:19   #6   Druckbare Version zeigen
Jonas Männlich
Mitglied
Beiträge: 179
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Zitat:
Leider, leider verkommt die Nobelpreisverleihung immer mehr zur Hommage an die USA.
Was soll das denn?
Ich glaube nicht dass das direkt mit den USA zusammenhängt. Natürlich indirekt, es wird einen Grund geben dafür, warum mehr Nobelpreise in die USA gehen als irgendwo anders hin.

Zitat:
Geehrt werden da häufig nicht die Leute, die die Erkenntnis hatten, sondern diejenigen, die am meisten Geld in die Forschung gesteckt haben (und deswegen am meisten veröffentlichen konnten)
Was ist die Alternative? Einmal pro Generation einen Nobelpreis für 100 Diplomanden und Promotionsstudenten?

Grüsse, Jonas
Jonas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2006, 13:54   #7   Druckbare Version zeigen
DrDeath Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.582
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Leider, leider verkommt die Nobelpreisverleihung immer mehr zur Hommage an die USA.
Das liegt nun mal daran, daß in den USA das meiste Geld in die Forschung gesteckt wird und dort eben dementsprechend viel "Top"-Forschung stattfindet.
DrDeath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2006, 02:46   #8   Druckbare Version zeigen
DrDeath Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.582
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Eher ist das Gegenteil der Fall. Damit meine ich , dass in die Vergabepraxis auch der Aspekt "regionale Gleichverteilung" als Kriterium mit eingeht.
Hm, ich hab mal überschlagsweise die Nobelpreisträger in Naturwissenschaften der letzten 10 Jahre angesehen, und da kommen schon gut zwei Drittel aus den USA. Und von dem Rest arbeitet ein guter Teil dort. Es gibt schon eine gewisse Tendenz.
DrDeath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2006, 07:24   #9   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.840
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Leider kenne ich persönlich bisher nur einen Fall, bei dem ein ausländischer Experte auf dem Spezialgebiet des Nobelpreises gearbeitet hat (2002). Der hat sich tierisch darüber aufgeregt, dass hier nicht der (in diesem Zufall deutsche) Vater des Gedankens geehrt wurde sondern der in den USA arbeitende, der massiv Personal und Finanzen in die Erforschung gepumpt hat.
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2006, 07:30   #10   Druckbare Version zeigen
DrDeath Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.582
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Da ich zufällig (normalerweise) an der Uni bin, an der einer von zwei Deutschen, die die MALDI-MS entwickelt haben, tätig war, weiß ich genau, was du meinst.
DrDeath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2006, 07:46   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Zitat:
Zitat von crue-vcol Beitrag anzeigen
Aber ein bisschen oft sind die Biochemiker in den letzten Jahren schon drangekommen.
Ganz meine Meinung ! Es gibt überhaupt eine gewisse Bevorzugung überall (z.B. bei der Vergabe von Forschungsgeldern) für diese Richtung, ebenso wie für alles nano-mässiges. Es ist bei uns schon zum "running-joke" geworden, bei jeder neuen Idee zu fragen : "Schön und gut, was hat das nun mit dem Human Genom zu tun ?". Die Forschung verarmt längerfristig durch diese Eingleisigkeiten.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2006, 09:52   #12   Druckbare Version zeigen
NilsM Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.285
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Bei einem Radiobeitrag im DLF wurde dies auch genannt. Die nun prämierten Ergebnisse bzgl der Hintergrundstrahlung wurde schon weitaus früher von einigen Theoretiker vorrausgesagt; diese gingen aber leer aus.

Das Kommittee besteht halt auch nur aus Menschen.
NilsM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2006, 10:15   #13   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.840
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

Die aber durchaus das Wissen haben, was von wem wann postuliert und entdeckt wurde.
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2006, 17:14   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: The Nobel Prize in Chemistry 2006

naja, ich hab mal einen vortrag von jemandem gehört, der vor dem nobelkommitee ein spezielles thema geschichtlich aufarbeiten musste, damit das komitee auc eine entscheidung treffen kann.
bzw. ich habe diesen vortrag gehört, natürlich nur in abgespeckter form und nicht im nobelkommitee, aber es war relativ anschaulich und ersichtlich, dass bei gewissen ideen und veröffentlichungen nach einigen jahrzenten nicht immer einwandfrei zu klären sind, wer nun eigentloch deren urheber war.

das nobelkommitee lässt sich eben teilweise auch nur von auswärtigen experten beraten...

der votragende hat sich übrigens auf 50 jahre verpflichtet, keine interna nach aussen dringen zu lassen.

und ich plädiere für die einrichtung eines nobelpreises für biologie und biochemie. so kann das nicht weitergehen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
The Nobel Prize in Chemistry 2010 CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 06.10.2010 13:10
The Nobel Prize in Chemistry 2009 CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 07.10.2009 13:50
The Nobel Prize in Chemistry 2008 CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 08.10.2008 12:50
The Nobel Prize in Physics 2006 CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 04.10.2006 09:10
The Nobel Prize in Physiology or Medicine 2006 CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 04.10.2006 08:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:01 Uhr.



Anzeige