Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2006, 20:05   #1   Druckbare Version zeigen
Chem-Max Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

Hallo
ich weiß nich so genau wie man die Aufgabe löst könnt ihr mir da helfen?

aufgabe:
Zur Calciumbestimmung werden 50,0mL einer Lsg. auf 500mL verdünnt.
Aus 50,0 mL der verdünnten Lsg werden die Calciumionen als Calciumoxalat gefällt. Nach dem Lösen der Fällung in H2SO4 werden für die freigesetzte Oxalsäure 27,3 mL Maßlösung, c(1/5 KMnO4)= 0,1 mol/L, t=0,950, verbraucht. Wie groß ist die Massenkonzentration Beta(Ca) in g/L der Ausgangslsg??

Bitte helft mir

MFG Max
__________________
Von nichts kommt nichts!!
Chem-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:10   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

Hallo,

du solltest damit anfangen, dass du eine Redoxgleichung für die Oxidation der Oxalsäure durch Permanganat aufstellst. Aus dem verbrauchten Volumen der Permanganatlösung berechnest du die Stoffmenge Permanganat, die eingesetzt worden ist, und daraus die entsprechende Oxalsäuremenge. Wenn du soweit bist, sehen wir weiter

wir harren deiner Vorschläge...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:29   #3   Druckbare Version zeigen
Chem-Max Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

ja da hab ich schon ein Problem mit der RG
Geht die so?
Ca+H2So4+C2O4= Ca2C2O4+H2o+CO2
nicht wirklich oda??
__________________
Von nichts kommt nichts!!
Chem-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:31   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

Zitat:
Ca+H2So4+C2O4= Ca2C2O4+H2o+CO2
Ist arg daneben. Ionen, Ladungen?

Bitte benutze die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen :
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:34   #5   Druckbare Version zeigen
Chem-Max Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

ich weiß das das verhältnis 1 zu 5 ist von der Maßlösung
meine Kollegen haben ne Formel
z*M * c
1/5* M(Ca)* 0,1 = 0,8016 mg/ml Maßlösung
__________________
Von nichts kommt nichts!!
Chem-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:41   #6   Druckbare Version zeigen
Chem-Max Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

Ich komm mit der Reaktionsgleichung gar nicht klar
__________________
Von nichts kommt nichts!!
Chem-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:47   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

Oxalat wir oxidiert :

C2O42- -> ....

Zu was?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:50   #8   Druckbare Version zeigen
Chem-Max Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

ich denke zu CO2
__________________
Von nichts kommt nichts!!
Chem-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:50   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

Wie lautet dann die Teilgleichung für die Oxidation?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:53   #10   Druckbare Version zeigen
Chem-Max Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

von der Oxalsäure zum CO2
von der Oxidationszahl +3 auf +4
__________________
Von nichts kommt nichts!!
Chem-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.09.2006, 20:56   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

Ja....................
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:57   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

Um deiner Qual ein Ende zu bereiten :

(COO)22- = 2 CO2 + 2e-

Was ist nun mit dem Permanganat ?

lg

PS Die Gleichung brauchst du, sonst brauchst du mit dem Rest gar nicht anzufangen !
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 20:59   #13   Druckbare Version zeigen
Chem-Max Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

Ich denk mal von KMnO4 zu Mn2+
__________________
Von nichts kommt nichts!!
Chem-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 21:05   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

MnO4- + 8 H+ + 5 e- -> ....


***Subscriptor beim O in MnO4- vergessen. Nachträglich korrigiert. Danke für den Hinweis.***

Geändert von bm (25.09.2006 um 22:22 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 21:17   #15   Druckbare Version zeigen
Chem-Max Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Rechenaufgabe zur Calciumbestimmung

und dann wie sieht die ganze gleichung aus
das verhältnis weiß ich ja
__________________
Von nichts kommt nichts!!
Chem-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechenaufgabe zur Neutralisation Mamue Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 01.03.2012 23:33
Rechenaufgabe zur Weinanalyse laloli Allgemeine Chemie 1 23.08.2009 11:07
Rechenaufgabe zur Stöchiometrie Astharte Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 8 18.04.2008 16:17
Rechenaufgabe zur Boltzmannverteilung! Phily Physikalische Chemie 0 24.10.2007 16:03
Rechenaufgabe zur Neutralisation ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 22 10.01.2003 22:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:28 Uhr.



Anzeige