Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2006, 23:46   #1   Druckbare Version zeigen
mythos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
fette

moin moin leute ich komme mit mein chemie aufgabe nicht weiter ich soll erklären warum es sich bei Palmitinsäure, Ölsäure und Linolensäure um ein flüssiges Fett handelt sondern nicht um ein festes Fett
mythos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2006, 00:36   #2   Druckbare Version zeigen
kinddeschaos weiblich 
Mitglied
Beiträge: 57
AW: fette

palmitinsäure hat doch nen schmelzpunkt um die 60°, ist doch fest...
die andern 2 müssten flüssig sein.

du hast in ölsäure und linolensäure doppelbindungen, dadurch bekommt man aus sterischen gründen einen "knick" im fettsäuremolekül, während palmitinsäure gesättigt ist, d.h. du hast diesen knick im molekül nicht.
(Linolensäure)

(Palmitinsäure)

und dadurch können die ungesättigten fettsäuren bzw. die glycerin-FS-ester (=fette) sich nicht so dicht zusammenlagern wie gesättigte fettsäuren, d.h. du kriegst eher ne flüssigkeit.

hilft dir das?
kinddeschaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2006, 13:32   #3   Druckbare Version zeigen
mythos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: fette

danke für dein antwort aber ich dachte das hat irgendwas mit der an-der-Waals-Kraft zu tun oder doch nicht?
mythos ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.09.2006, 15:23   #4   Druckbare Version zeigen
Yoschi  
Mitglied
Beiträge: 8
AW: fette

Van-der-Waals Kräfte sind ja Wechselwirkungskräfte zwischen den Molekülen. Dadurch, dass die gesättigten Fettsäuren länglich sind, können die Moleküle besser nebeneinander angeordnet werden und somit sind diese Wechselwirkungskräfte unter den Molekülen auch größer. Bei den ungesättikten Fettsäuren mit Doppelbindungen sind die Van-der-Waals Kräfte nicht so groß und deshalb sind sie meisst flüssig.
Yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2006, 17:28   #5   Druckbare Version zeigen
mythos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: fette

danke sehr
mythos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2006, 20:33   #6   Druckbare Version zeigen
mythos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: fette

moin moin leute ich brauche mal wieder eure hilfe wir habe heute in der schule ne versuch gemacht "acrolein nachweis"
1. ca. 1g fett mit 1g KHSO4 vermingen
2. in einen R.glass mit Ableitungrohr vorsichtig erhitz und daruaß entstehene dämpfe einmal auf ein silbernitrat papier geleitet und ein mal im Bromwasser. Und wir sollen sagen welche reaktion da abläuft und ich habe keine ahnung
mythos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2006, 20:47   #7   Druckbare Version zeigen
BU Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.504
AW: fette

Auch das war schon mal da.
http://www.mathematik-forum.de/forum/showthread.php?t=8993

Oder nach "Acroleinprobe" suchen.

Wo wird dort Brom addiert?
BU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2006, 20:49   #8   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: fette

Zitat:
Zitat von mythos
moin moin leute ich brauche mal wieder eure hilfe wir habe heute in der schule ne versuch gemacht "acrolein nachweis"
1. ca. 1g fett mit 1g KHSO4 vermingen
2. in einen R.glass mit Ableitungrohr vorsichtig erhitz und daruaß entstehene dämpfe einmal auf ein silbernitrat papier geleitet und ein mal im Bromwasser. Und wir sollen sagen welche reaktion da abläuft und ich habe keine ahnung
Diesmal musste selbst ein bisschen was beitragen.

Mit folgendem Tipp solltest Du die Gleichung selbst aufstellen können:
Acrolein entsteht aus dem Glycerin des Fettes, Kaliumhydrogensulfat dient der Abspaltung von Wasser.

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2006, 18:19   #9   Druckbare Version zeigen
mythos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: fette

moin leute, kann mir jemand sagen was man unter "ranzig von fetten versteht, wiel ich kann mir nicht darunter vorstellen
mythos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2006, 19:26   #10   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: fette

Fette werden durch Oxidation ranzig.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2006, 20:50   #11   Druckbare Version zeigen
springerle weiblich 
Mitglied
Beiträge: 71
AW: fette

Servus,

war auch schonmal Thema (Reaktionsablauf):

http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=26048&highlight=ranzig

Hab das doch erst vor kurzem gesucht
__________________
Wenn du etwas erreichen willst, bedenke wie deine Mitmenschen sind;
Der Köder muss dem Fisch schmecken - nicht dem Angler!
springerle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2006, 21:01   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: fette

Zitat:
Zitat von mythos Beitrag anzeigen
weiter ich soll erklären warum es sich bei Palmitinsäure, Ölsäure und Linolensäure um ein flüssiges Fett handelt sondern nicht um ein festes Fett
Das sind Fettsäuren, keine Fette.
Außerdem ist nicht nur Palmitinsäure fest, sondrn auch das entsprechende Fett (Glycerintripalmitat)
Nur, dass es kein Vertun gibt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2006, 21:15   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: fette

Zitat:
Zitat von mythos Beitrag anzeigen
moin leute, kann mir jemand sagen was man unter "ranzig von fetten versteht, wiel ich kann mir nicht darunter vorstellen
Ich bin selber neugierig was da rauskommt... Seit bald zwei Wochen hab ich ein anfänglich leicht ranziges Öl mit etwas Braunstein unter reinem Sauerstoff über den Tag in der vollen Herbstsonne und über Nacht bei ca.40°C im Wärmeschrank um den Prozess zu unterstützen.

Vor der weiteren Aufarbeitung werde ich wohl erst mit Eisen(II)sulfat vorhandene Peroxide zerstören, soll das Fett beim erwärmen nicht in Flammen aufgehen...
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vortrag: Fette und fette Öle mercutio Organische Chemie 8 20.11.2010 14:49
Fette champ90 Organische Chemie 8 15.02.2010 12:32
Fette Integraelchen Allgemeine Chemie 5 11.10.2009 20:00
Fette Blubb123 Organische Chemie 4 13.06.2009 13:29
fette blinky01 Allgemeine Chemie 4 01.12.2004 16:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:20 Uhr.



Anzeige