Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.09.2006, 16:01   #1   Druckbare Version zeigen
Knausinator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
Verärgert Protolysegleichungen

Folgende Aufgabe:

Kann mit konzentrierter Salzsäure Essigsäure aus Natriumacetat gewonnen werden?

Stoffgleichung:

HCl+NaCH3COO -> CH3COOH + NaCl

Protolysegleichung:

Vorschlag 1:
HCl+CH3COO -> CH3COOH + Cl-

Vorschlag 2:
H3O++ CH3COO--> CH3COOH + H2O

Stärkste Säure: HCl pKs= -7
Schwächste Säure: CH3COOH pKs= 4,75


Welcher der Vorschläge ist richtig, bzw. stimmt der Rest?
Danke
Knausinator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2006, 16:20   #2   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Protolysegleichungen

1 ist logisch, da daraus ersichtlich ist dass HCl der Reaktionspartner ist. Das H3O+ in Vorschlag 2 kann ja sonst woher kommen, womöglich von einer schwächeren Säure...
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2006, 17:23   #3   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Protolysegleichungen

Das ist schon richtig, de facto ist der Reaktionspartner allerdings das H3O+.

Ich bin für nen Kompromiss: Erst die Protolysegleichung mit Wasser, dann die Reaktion mit H3O+. Für die Pedanten.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2006, 17:30   #4   Druckbare Version zeigen
Knausinator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Protolysegleichungen

Vorschlag 1, das war naemlich meiner^^, der wurde als falsch abgestempelt von meinem Lehrer. Jetzt ratet mal von wem der 2. is
Knausinator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2006, 20:32   #5   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Protolysegleichungen

Vom Lehrer. Recht hat er.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2006, 21:44   #6   Druckbare Version zeigen
Knausinator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Protolysegleichungen

Theoretisch vll ja. Aber der große Fehler daran is, das man nicht erkennt, von welcher Säure das kommt. Das würde immer zum selben Schema führen... Das is bei meinem nicht so...
De facto reagiert Hydronium mit der Base, aber das ist mehr als unnötig, bzw. einfach nur ein Teil der Geschichte.
Knausinator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2006, 22:00   #7   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Protolysegleichungen

Zitat:
Aber der große Fehler daran is, das man nicht erkennt, von welcher Säure das kommt.
Na und? Das ist ja auch nicht so wirklich wichtig für die Reaktion. Die Identitat der Säure entscheidet lediglich darüber, ob die Reaktion stattfindet, nicht, welche Reaktion abläuft.

Für die Ausgangsfrage sind die Reaktionsgleichungen eh völlig egal. Da muss man über die pKs-Werte argumentieren.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2006, 22:59   #8   Druckbare Version zeigen
Knausinator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Protolysegleichungen

Ich seh trotzdem nicht, dass die 1. Lösung falsch ist, bzw. wenn hätt ich gern ne Begründung und nicht einen Formalismus...
Knausinator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2006, 23:34   #9   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Protolysegleichungen

Hmmm...
Ich seh jedenfalls was du meinst. Die Aufgabe ist schon etwas unglücklich gestellt.

Nur: Die protonenübertragende Spezies ist nach wie vor H3O+, und zwar nicht nur formal. Salzsäure ist nämlich nicht HCl, sondern H3O+(aq) + Cl-(aq) (über die Daseinsform des solvatisierten Protons sind durchaus Diskussionen möglich).
Wenn man HCl einbeziehen will, muss man zwei Gleichungen formulieren (was allerdings sehr sinnvoll ist). Die von dir vorgeschlagene Gleichung ist nur eine Bilanzgleichung (wär mir persönlich auch nen halben Punkt wert), nicht die konkrete Reaktionsgleichung.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Protolysegleichungen aufstellen: Wann ist die Lösung sauer, wann alkalisch? Irgendwer Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 19.01.2013 17:39
Protolysegleichungen Carotonial Allgemeine Chemie 16 14.12.2011 19:35
Protolysegleichungen verschiedener Antacida drahs83 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 17.06.2009 19:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:49 Uhr.



Anzeige