Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2006, 16:57   #1   Druckbare Version zeigen
milki20 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Problem Reaktionsgleichung !

Hallöchen

Bin neu hier und nicht sicher ob das hier rein passt , na ich versuchs mal

Mein problem ist folgendes ich hab ein Versuch es handelt sich dabei um eine Rücktitration, ich soll nun die Reaktiongleichung dazu erstellen. Aber irgendwie klappt es nicht.

Folgende stoffe sind drin:

Natriumchlorid lsg. + Wasser + verd. Salpetersäure + Silbernitrat ( 0,1mol/l) + Dibutylphthalat +Ammoniumthiocyanat (0,1mol/l) +2ml AmmoniumeisenIII sulfat lsg. (10%)


Mir ist klar das Natriumchlorid mit dem Silbernitrat reagiert und dabei Silberchlorid ausfällt und Natriumnitrat entsteht aber wie es weiter geht da bin ich ratlos.

Wäre nett wenn mir einer helfen könnte

Vielen lieben Dank !
milki20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 16:58   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem Reaktionsgleichung !

Wie machste denn die Rücktitration?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 16:59   #3   Druckbare Version zeigen
milki20 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Problem Reaktionsgleichung !

Wie ich da jetzt vorgehe ? oder wie istdes gemeint dies ist nämlcih meine erste ich bin da noch kein experte drin
milki20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 17:07   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem Reaktionsgleichung !

Reihenfolge der Zugabe der Chemikalien, den Versuchsaufbau eben.

Ansonsten kann man schwerlich eine Reaktionsgleichung aufstellen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 17:14   #5   Druckbare Version zeigen
milki20 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Problem Reaktionsgleichung !

Also ich stelle erstmal eine lösung von 0,5g NaCl zu 50ml Wasser her.

Von dieser Lösung entnehme ich 10ml gebe 50ml Wasser hinzu dann 5ml Verdünnte Salpetersäure 12,5% dazu gebe ich dann 25ml Silbernitrat lsg. (o,1mol/l) dazu noch 2ml Dibutylphthalat R

nach dem umschütteln wird mit Ammoniumthiocyanat (o,1mol/l) unter zusatz von 2ml AmmoniumeisenIII sulfat lsg . titriert.
Kurz vor dem Umschlagspunkt wird nochmal kräftig egschüttelt.
milki20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 17:17   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem Reaktionsgleichung !

Ok, du fällst also zunächst AgCl und bestimmst anschließend den Silbergehalt des Überstandes, um zu ermitteln, wie viel Silber noch da ist, damit du eine Aussage über den Chloridgehalt machen kannst?

Dann denk mal daran, dass Thiocyanat ein Pseudohalogenid ist und was machen Halogenide gern mit Silber?

Gruß, Honk
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 17:24   #7   Druckbare Version zeigen
milki20 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Problem Reaktionsgleichung !

Die Verbinden sich doch mit denen oder nicht ?
milki20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 17:27   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem Reaktionsgleichung !

Ja.

Schreib mal die Reaktionsgleichung für den ersten Fällungsprozess auf, dann kommst du automatisch auf die der Titration.

Gruß, Honk

PS: Bist du Schüler oder Azubi oder Student?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 17:31   #9   Druckbare Version zeigen
milki20 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Problem Reaktionsgleichung !

ja ich habs jetzt auch vielen lieben dank, mir war nur nicht klar das ich mit dem ausgefällten Silberchlorid weiter gehen muss .

Aber welchen Zweck erfüllt dann das Dibutylphthalat ?

Ich bin Azubi
milki20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 17:37   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem Reaktionsgleichung !

Du brauchst das Silberchlorid nicht mehr. Das wird ja abfiltriert. Die Reaktion ist nur analog zur eigentlichen Titration.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem bei Reaktionsgleichung claudia Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 03.01.2012 15:51
Problem mit Reaktionsgleichung Orange II Restl Organische Chemie 7 04.05.2011 19:56
Problem mit Reaktionsgleichung bei Fehling.. mcjoko Allgemeine Chemie 5 19.04.2010 15:14
Problem reaktionsgleichung lisa01 Anorganische Chemie 3 22.03.2010 11:43
Afänger verständnis Problem "Reaktionsgleichung" bytecrusher Allgemeine Chemie 3 28.10.2009 23:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.



Anzeige