Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2006, 10:20   #1   Druckbare Version zeigen
scheniete  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Sedimentation

Hi Liebe Leute, könnt Ihr mir vielleicht helfen.

Ich habe 2 Komponente die zuerst zusammengemischt werden. Ein Harz und eine Härter beides in einem Bestimmten Verhältnis. Nun kommt ein Pulver hinzu das aus 99.8% aus Al2O3 besteht. Der Rest sind, geringe Na2O, und Fe2O3 Anteile.
Wenn ich jetzt alles zusammenmische und es aushärten lasse, passiert beim Aushärtevorgang eine starke Sedimentierung des Pulvers.
Das Ziel ist es die Klümpchen wegzukriegen, um einen gleichmässige Fluide Flüssigkeit zu bekommen.
Ich habe mir gedacht:
1. verschiedene Mischansätze für das Pulver bereitzustellen.
2. das Aluminiumoxid-Pulver vorher schmelzen zu lassen aber das wird nicht möglich sein, da dies ab 2000°C schmilzt ( keine geeigneten Geräte)
3. das Pulver oder zumindest die Oberfläche besteht aus polaren Hydroxydgruppen, sodas die dispersion in Reatkionsharzen erschwert wird, aber ich dies in einer Starken säure oder Base lösen könnte.
4. evtl. Katalysator der bei 80°C wieder verdampft (Alkohol)

Nun gut dies waren denkansätze. Wenn jemand mir viellleicht noch ein wenig helfen könnte wäre ich sehr dankbar..

Alles Liebe.
NC
scheniete ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.08.2006, 11:02   #2   Druckbare Version zeigen
kat1 Männlich
Moderator
Beiträge: 4.404
AW: Sedimentation

Mal so ins Blaue geschossen, alle Ansätze helfen dem Problem nicht ab.

Was willst Du bei 1.) machen?

Zielführend in meinen Augen, Harz und Härter müssen viskoser werden, Sedimentationsgeschwindigkeit sinkt, also sobald das Ganze dispergiert ist, nen Kälteschock verpassen. Ansonsten könnte sich evtl. auch noch ein Schüttler eignen, der das Pulver redispergiert, bis die Viskosität durch Aushärten genügend hoch geworden ist.
__________________
Mfg Uwe

All those, who believe in telekinesis, raise my hand.

Bitte beachtet die aktualisierten Forenregeln und die Etikette bei ChemieOnline .
kat1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2006, 11:13   #3   Druckbare Version zeigen
StBB weiblich 
Mitglied
Beiträge: 104
AW: Sedimentation

Hey,

ich weiß ja nicht, was für Harz und Härter Du hast und was für Anforderungen gestellt werden aber was hälst Du von einem Thixotropiermittel?

Wie rührst Du denn dein Pulver ein? Mit einem Dissolver oder nur Rührer, Spatel oder sonstiges?

Das ist im Ruhezustand gelartig und wenn Du es rührst, wird es "flüssiger", so dass es verarbeitbar ist.
Du musst halt drauf achten, dass, sobald Du aufhörst Energie zuzuführen, die Regenerationszeit bis zum "Gelzustand" kurz ist, damit dein Füllstoff gar nicht erst die Zeit und Möglichkeit hat sich abzusetzten...

Gruß,
Steffi ;-)
__________________
"Es ist unmöglich, Staub wegzublasen, ohne dass jemand zu husten anfängt."
Prinz Philip von Großbrit. u. Nord-Irland (*1921), Ehemann von Königin Elisabeth II.
StBB ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sedimentation/Re bestimmen Immon Verfahrenstechnik und Technische Chemie 5 07.05.2010 13:00
Sedimentation b_pinar Anorganische Chemie 1 19.08.2009 18:36
Sedimentation KevinT Verfahrenstechnik und Technische Chemie 9 14.01.2007 18:02
Sedimentation LiBelle Physik 3 04.06.2006 14:36
Sedimentation utexerin Physik 5 10.04.2006 12:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.



Anzeige