Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2006, 16:54   #1   Druckbare Version zeigen
divakitten  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Ich bin eine verzweifelte Veterinärmedizin-Studentin, die ganz knapp vor ihrer Vorphysikumsprüfung Chemie steht.
Um eventuell eine Chance fürs Bestehen zu haben, hab ich mir mal die alten Prüferberichte durchgelesen und aus denen noch ein paar fragen, die mir Google und diverse Bücher nicht beantworten konnten.

Die Fragen gehören bestimmt nicht alle zur Anorganik, aber ich wollte ehrlich gesagt nicht mehr groß sortieren, da mich Chemie heute den ganzen Tag schon Mega gestresst hat...

Hier die Fragen:

- Wie schütze ich Amine? Mit Aminosäuren? Wenn ja wie funktioniert das genau?
- Wenn ich Anilin synthetisiere, mit welchen Puffer wird dann hydriert?
- Wie sieht ein Singulett-bzw. Triplett-Sauerstoffmolekül aus?
- Wie kann ich die Synthese von Benzoesäure aus Toluol zeichnen?
- Was kann man über die Stabilität von Benzol sagen? Warum ist es so stabil? Ich weiß das es irgendwie um Resonanz und Hückel-Regel geht, hab aber nicht im Ansatz verstanden wie genau...
- Warum erfüllt Cyclobutadien die Hückel-Regel nicht? Woran erkenne ich das?
- Wie sieht es aus, wenn ich ein Alkohol verestere und dann "Steroide draufzeichne" (Wortlaut eines ehem. Prüflings)
- Wie kann man die Polarisierung bei der Nietrierung von Aromaten erklären? Warum passiert diese?

Sooooo, genug Fragen.
Ich wäre euch echt super-mega-Dankbar wenn ihr Antworten für mich hättet!

Ein Riesen-Dankeschön schonmal im Voraus!

Lg, Divakitten
divakitten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2006, 18:33   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Hilfe!

Sind alles Fragen, die nicht ins Forum für Anorganische Chemie gehören. Postings mit langen Listen von Fragen sind hier auch nicht gern gesehen. Also Fragen einzeln im richtigen Forum posten evtl. mit eigenen Vorschlägen. Sorry.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2006, 18:42   #3   Druckbare Version zeigen
divakitten  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Hilfe die Zweite!

Ich bin eine verzweifelte Veterinärmedizin-Studentin, die ganz knapp vor ihrer Vorphysikumsprüfung Chemie steht.
Um eventuell eine Chance fürs Bestehen zu haben, hab ich mir mal die alten Prüferberichte durchgelesen und aus denen noch ein paar fragen, die mir Google und diverse Bücher nicht beantworten konnten.

Die Fragen gehören bestimmt nicht alle zur Anorganik, aber ich wollte ehrlich gesagt nicht mehr groß sortieren, da mich Chemie heute den ganzen Tag schon Mega gestresst hat...

Hier die Fragen:

- Wie schütze ich Amine? Mit Aminosäuren? Wenn ja wie funktioniert das genau?
- Wenn ich Anilin synthetisiere, mit welchen Puffer wird dann hydriert?
- Wie sieht ein Singulett-bzw. Triplett-Sauerstoffmolekül aus?
- Wie kann ich die Synthese von Benzoesäure aus Toluol zeichnen?
- Was kann man über die Stabilität von Benzol sagen? Warum ist es so stabil? Ich weiß das es irgendwie um Resonanz und Hückel-Regel geht, hab aber nicht im Ansatz verstanden wie genau...
- Warum erfüllt Cyclobutadien die Hückel-Regel nicht? Woran erkenne ich das?
- Wie sieht es aus, wenn ich ein Alkohol verestere und dann "Steroide draufzeichne" (Wortlaut eines ehem. Prüflings)
- Wie kann man die Polarisierung bei der Nietrierung von Aromaten erklären? Warum passiert diese?

Sooooo, genug Fragen.
Ich wäre euch echt super-mega-Dankbar wenn ihr Antworten für mich hättet!

Ein Riesen-Dankeschön schonmal im Voraus!

Lg, Divakitten

P.s: Ich wurde eben darauf hingewiesen, das meine Anfrage im falschen Themenbereich war. Hoffentlich finde ich hier die Hilfe die ich brauche!
divakitten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2006, 18:46   #4   Druckbare Version zeigen
divakitten  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Danke für den Hinweis.

Kann die Fragen nur leider nicht beantworten, sonst würde ich sie hier ja nicht stellen. Es gibt Leute die leider keinen Plan von Chemie haben, tut mir leid!
Und ich weiß nicht wie sinnvoll es ist, jede Frage mit einem einzelnen Thema zu versehen....

Trotzdem Dankeschön, ich werde es mir für das nächste Mal merken.
Würd mich freuen, wenn vielleicht doch noch die eine oder andere Antwort kommen würde....*hoff*

Divakitten
divakitten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2006, 19:32   #5   Druckbare Version zeigen
Roger G. Männlich
Mitglied
Beiträge: 112
AW: Hilfe die Zweite!

Zitat:
Zitat von divakitten
Um eventuell eine Chance fürs Bestehen zu haben, hab ich mir mal die alten Prüferberichte durchgelesen und aus denen noch ein paar fragen, die mir Google und diverse Bücher nicht beantworten konnten.
Hallo Divakitten,

daß Du mit Google gesucht hast, möchte ich bezweifeln. Da hättest Du bei einigen Fragen locker die Antworten finden können. Such doch zum Beispel mal: "Aminogruppe schützen".

Als Studentin sollte man eigentlich auch Wikipedia kennen. Schau doch mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Hückel-Regel
Damit kannst Du (hoffentlich!) Deine Cyclobutadien-Frage beantworten.

So kannst Du jetzt also weitermachen: Gib entsprechende Suchbegriffe bei Wikipedia und/oder Google ein und auch Du wirst fündig werden.

Gruß

Roger G.
Roger G. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 11:22   #6   Druckbare Version zeigen
divakitten  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

So, um euch nicht zu überfordern hab ich die Liste auf nur 2 Fragen kürzen können.
Danke für den Tip mit Google und Wikipedia, da wär ich von alleine nie drauf gekommen! (Vorsicht: Sarkasmus!)
Wenn also die 104 Leute die bis jetzt hier angeklickt haben vielleicht wenigstens so lieb wären mir hiermit weiterzuhelfen, wär das toll!

- Wenn ich Anilin synthetisiere, mit welchen Puffer wird dann hydriert?
- Wie kann man die Polarisierung bei der Nitrierung von Aromaten erklären? Warum passiert diese?

Danke nochmals, Divakitten

Geändert von divakitten (08.08.2006 um 11:36 Uhr)
divakitten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 12:05   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Zum Anilin:
Meinst du mit Puffer eine Pufferlösung im Sinne von "ich will den pH-Wert stabil halten"?
Oder meinst du den Katalysator. Da wäre entweder Pd oder Raney-Ni zu nennen.
Eine andere Möglichkeit wäre die Reduktion von Nitrobenzol mit Zn/HCl.


Zur Nitrierung:
Polarisierung welcher Bindung/ Atomgruppe?
Generell treten Polarisierungen aufgrund von Elektronenüberschuss bzw. -unterschuss auf.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.08.2006, 12:34   #8   Druckbare Version zeigen
Tandaradei Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.773
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

*grummelgrummel* Bloss nie vergessen "angemeldet bleiben" anzuklicken. Hatte fast alle Deiner Fragen beantwortet, konnte meine Antworten aber nicht mehr posten...

Also dann noch kurz zu Deinen letzten beiden:

Wie Chemlab schon schrieb. Nitrobenzol wird z.B. im sauren (ohne Puffer) reduziert. Dann liegt allerdings Anilin Hydrochlorid vor. Wenn man den pH nun auf 8-9 bringt sollte man das freie Anilin bekommen.

Zur Polarisierung:
Sauerstoff ist das zweitelektronegativste Element (nach Pauling) im Periodensystem und ist daher in der Lage (im zeitlichen Mittel) Bindungselektronen an sich zu reissen. Das N hat nun 2 Sauerstoff als Nachbarn und ist daher (im zeitlichen Mittel) partiell positiv geladen. Dadurch übt es nun Elektronenzug auf den elektronenreichen Benzolring aus.

Hoffe das konnte helfen.

Gruss
__________________
"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand."

Charles Darwin
Tandaradei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 13:40   #9   Druckbare Version zeigen
divakitten  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Dankeschön für die Antworten!

Freu mich wirklich das noch welche gekommen sind.
Das dumme ist, dass ich auf die Fragen nicht wirklich antworten kann. Weil ich die Themen nur aus alten Prüfungsberichten habe und die ehemaligen Prüflinge nicht weitere Informationen dazugeschrieben haben....
Ich weiß also nicht wirklich auf was der Prof hinaus wollte.

Aber ich denke das ihr mir schon wirklich weitergeholfen habt!
Echt ganz großes Danke!

P.S.: @ Tandaradei: Vielleicht magst dus mir ja doch nochmal schicken? Bin jetzt ganz brav weiter angemeldet! *ganz lieb guck*
divakitten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 14:10   #10   Druckbare Version zeigen
Tandaradei Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.773
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Zitat:
Zitat von divakitten
P.S.: @ Tandaradei: Vielleicht magst dus mir ja doch nochmal schicken? Bin jetzt ganz brav weiter angemeldet! *ganz lieb guck*
Hast mich da falsch verstanden: ICH muss angemeldet bleiben... Da ich aber zu langsam war, hat mich das Programm rausgekegelt.
Dann mal auf ein neues:

Amine: Werden am Einfachsten mit Essigsäureanhydrid (= Acetanhydrid) geschützt: R-NH2 + CH3-C(=O)-O-C(=O)-CH3 -> R-NH-C(=O)-CH3 + Essigsäure. Du erhältst ein Acetamid.

1O2 2 p-Elektronen teilen sich ein p-Orbital (antiparalleler Spin). O=O

3O2 Jedes p-Elektron befindet sich in einem eigenen p-Orbital (paralleler Spin). Es liegt ein Diradikal vor: .O-O. (oder nach Römpp: -O=O-)

Benzoesäure: Zeichnen kannst Du das Ganze z.B. mit ISISDraw
Der Vorgang kann durch eine Redoxgleichung beschrieben werden. Wenn Du im organischen Forum nach Nikotinsäure suchst, müsstest Du das recht genau finden.

Aromatizität: ist wohl schon beschrieben was zu tun ist

Veresterung: Versteh ich nicht so ganz. Cortison hat z.B. eine Alkoholfunktion. Die könnte man theoretisch mit einer Säure verestern:
Cortison-OH + HOOC-R -> Cortison-O-C(=O)-R + Wasser
Das würd ich allerdings lieber den Enzymen überlassen

Soooo, ich glaub das wars.

Anmerkung: Ich weiss ja nicht wie Dir meine Schreibweise geläufig ist. mit (=O) meine ich ein doppelt gebundenes Sauerstoffatom an einem C-Atom. Aceton wäre demnach: CH3-C(=O)-CH3

Gruss
__________________
"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand."

Charles Darwin
Tandaradei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 14:19   #11   Druckbare Version zeigen
divakitten  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Danke, Danke, Danke!

Jetzt hab ich doch noch ein kleines Problem mit der Hückel-Regel.
Wenn ich jetzt ein Aromat erkennen soll, is schonmal klar: cyclisch und konjugiert.
Des klappt.

Aaaaber: Ich komm mit dieser Formel zur Berechnung der Pie-Elektronen net klar. Die ist ja (4n+2) und wenn ich da auf ne grade Zahl (Bsp: 6, Benzol) komme is es ein Aromat.
Nuuur: Was setz ich denn nun für n ein? In der Vorlesung hab ich mitgeschrieben, dass das nix mit den Bindungen zu tun hat, sondern eifach nur ne beliebige Zahl ist. Aber wenn ich immer beliebig 1 einsetze komm ich ja immer auf 6 und immer auf Aromaten!?

Ich find meinen Denkfehler nicht....
divakitten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 15:19   #12   Druckbare Version zeigen
Tandaradei Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.773
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Hi!

Hast aber eigentlich recht. n steht für natürliche Zahl. Das Ergbenis der Formel entspricht der Zahl der freien p-Elektronen

n = 0: 2 (z.B. Cyclopropenyl-Kation)
n = 1: 6 (z.B. Benzol)
n = 2: 10 (z.B. Naphthalin)
n = 3: 14 (z.B. Anthracen)
usw.

So kannst Du überprüfen, ob Du einen Aromaten hast! Beispiele: Cyclopentadienyl-Anion ist ebenfalls aromatisch, genauso wie das Tropylium-Kation (C7H7+).
Kannst ja mal überlegen, was mit Cyclooct-1,3,5,7-tetraen wäre...

Gruss
__________________
"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand."

Charles Darwin
Tandaradei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 21:20   #13   Druckbare Version zeigen
divakitten  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Ach, zu dämlich!
Bemerk jetzt erst das ich mich vertippt habe!
Ich wollte den Katalysator wissen, wenn ich Nitrobenzol mit Eisen und HCl zu Anilin reduziere.
Is das dann Eisen? Weil das kommt ja als Eisenoxid wieder raus und wird nicht beim Ring mit eingebaut.
Können denn Säuren wie HCl überhaupt Katalysatoren sein?
divakitten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 22:04   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Zitat:
Ich bin eine verzweifelte Veterinärmedizin-Studentin, die ganz knapp vor ihrer Vorphysikumsprüfung Chemie steht.
Und :

Zitat:
Ich wollte den Katalysator wissen, wenn ich Nitrobenzol mit Eisen und HCl zu Anilin reduziere.
Is das dann Eisen? Weil das kommt ja als Eisenoxid wieder raus und wird nicht beim Ring mit eingebaut.
Können denn Säuren wie HCl überhaupt Katalysatoren sein?
Ich denke, da fehlt es an Grundlagen.

btw.: Die Fe/HCl-Reduktion von Nitroverbindungen ist als Bechamp-Reduktion bekannt.

http://science-portal.com/forum/showthread.php?t=11601



Was macht denn ein Katalysator?
http://de.wikipedia.org/wiki/Katalysator
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 22:29   #15   Druckbare Version zeigen
divakitten  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Das ist mir durchaus klar, dass es mir an Grundlagen fehlt.
Ich studier aber kein Chemie, sondern Tiermedizin; das heisst Chemie könnte mir Schnuppe sein, wenns nicht geprüft würde.
Und danke, ich weiß was ein Katalysator macht!
Und dank genauer Anleitung bin ich schon ganz alleine in der Lage bei Wikipedia nachzugucken!
Ich hatte mich auch eben schon selbst dazu entschieden, dass HCl der Katalysator ist...
Ich danke echt denen die mir hier wirklich weitergeholfen haben.
Ansonsten werde ich dieses Forum nicht mehr in Anpruch nehmen.
Diese Überheblichkeiten sind mir zuviel!

Dank @ Tandaradei und Chemlab82
War wirklich lieb von euch mir zu helfen (insbesondere Tandaradei)
Lg an euch, Divakitten
divakitten ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
viele Fragen Danielx95 Allgemeine Chemie 16 26.10.2010 07:04
Siedetemperaturen - Brauche ein wenig Hilfe -Rei- Allgemeine Chemie 3 15.02.2009 21:51
Viele viele Fragen :( haffi Allgemeine Chemie 2 12.03.2007 23:39
viele Fragen mike150 Biologie & Biochemie 5 12.04.2006 14:38
viele viele fragen ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 6 22.11.2001 12:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:05 Uhr.



Anzeige