Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2006, 22:16   #16   Druckbare Version zeigen
huylmans Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Rote Farbe oxydiert

Hallo,

ich weiß das es irgendeinen Weg geben muss diese oxydation
rückgängig zu machen.

Habe es selber schon oft an "vorher" "nachher" Beispielen
gesehen.

Könnten denn noch irgendwelche weiteren Infos von nutzen sein?
huylmans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2006, 22:30   #17   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Rote Farbe oxydiert

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass professionelle Restaurateure Wissen und Mittel haben, das hinzukriegen. Deine Chancen, solche Resultate als Amateur zufriedenstellend zu reproduzieren, dürften gleich Null sein. Die Aussichten, am Ende der Prozedur mit einer massiv ruinierten Briefmarke dazustehen, sind dagegen eher gut.

Geh zu nem Fachmann und lass ihn das machen.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.08.2006, 16:19   #18   Druckbare Version zeigen
huylmans Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Rote Farbe oxydiert

Das ist wohl so das Restaurateure da ein besonderes Wissen haben müssen, aber es wird doch was mit Chemie zu tun haben
und deshalb dachte ich das es ja nicht "an Zauberrei" grenzen
kann das ganze und das jemand eine gute Erklärung hat.

Scheint leider schwieriger zu sein als ich dachte.

Falls jemand doch noch eine Idee hat wäre ich sehr dankbar.
huylmans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 16:56   #19   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Rote Farbe oxydiert

Klar hat das was mit Chemie zu tun ist nicht mit Sicherheit keine "Zauberei". Zauberei wäre es aber auch, wenn ein stinknormaler Chemiker jetzt sagen könnte: Ach, für diese Farbe habe ich eine Flüssigkeit im Schrank stehen - einfach eintunken und schon ist die Marke wieder wie neu...
Warum das nur spezielle Restaurateure hinbekommen können: Nur sie haben die Erfahrung und das Wissen um die entsprechende Farbmischung auf der Marke und die Gerätschaften um die Marke zerstörungsfrei zu behandeln. Die Chemie dahinter verstehen die Restaurateure gar nicht zwingend - müssen sie ja auch nicht. Und nur weil wir Chemiker vielleicht erklären können, wie solche Farbe chemisch oxidiert wird und wieder reduziert werden kann, können wir noch lange keine alte Briefmarke unbeschadet wieder wie neu ausschauen lassen ...
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 20:42   #20   Druckbare Version zeigen
huylmans Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Rote Farbe oxydiert

Hallo,

danke für die Antwort.

Zitat:
und nur weil wir Chemiker vielleicht erklären können, wie solche Farbe chemisch oxidiert wird und wieder reduziert werden kann
Das wäre für mich auf jeden Fall schonmal interessant. Eine Erklärung würde mir ja schon viel weiter helfen dann könnte ich eigene Versuche anstellen.
Was für Reduktionsmittel gibt es denn generell um solche Vorgänge rückgängig zu machen?
huylmans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 20:57   #21   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Rote Farbe oxydiert

Gängige Reduktionsmittel sind bspw. Sulfite oder Thiosulfate. Wobei hier angemerkt werden sollte, dass viele Ausbleichungen und Farbveränderungen auch irreversibler Natur sind. Ohne die genaue Farbzusammensetzung zu kennen ist es unmöglich zu sagen, ob der Farbstoff oxidiert, reduziert oder sonstwie "denaturiert" wurde und ob dieser Prozess rückgängig zu machen ist.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 20:58   #22   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Rote Farbe oxydiert

Ne Bemerkung: Auch wenn die Verfärbung auf einer Oxidation beruht, muss sie nicht notwendigerweise durch ein Reduktionsmittel rückgängig zu machen sein.

btw: neben den schon angeführten Gründen für die Verfärbung der Marken könnten auch Mikroorganismen in Frage kommen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 21:08   #23   Druckbare Version zeigen
huylmans Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Rote Farbe oxydiert

Mikroorganismen sind es bei diesen Farbveränderungen (denke ich)
nicht da es fast immer passiert wenn diese in Kontakt mit Sonne
oder mit nicht weichmacherfreien Folien gelangen.

Dann habe ich ja schonmal viel zum testen.

Weiß denn jemand ob es spezielle Literatur zu diesem Thema gibt?
Also alles um die Veränderung von Farbpigmenten und deren Umkehrung etc.?
huylmans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2006, 08:52   #24   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Rote Farbe oxydiert

Zitat:
nicht da es fast immer passiert wenn diese in Kontakt mit Sonne
oder mit nicht weichmacherfreien Folien gelangen.
Na, das ist doch mal was.

Experten bekommen sowas sicherlich hin. Das Gebiet der Chemie ist so rießig, da kann auch ein studierter Chemiker nicht "alles" wissen. Wenn man sich jetzt auf "Briefmarken-Chemie" spezialisieren würde (irgendwelche Dissertations-Wünsche?), ginge das wohl schon. Und gerade solche Fragen sind ziemlich speziell, und wenn dann noch nicht mal was über den verwendeten Farbstoff und/oder die Druckart bekannt ist...

Bücher zum Thema gibt es sicherlich (ob jetzt soo speziell steht auf einem anderen Blatt; vielleicht sind da Dissertationen hilfreicher?), die Frage ist ob du etwas davon hast.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rote Gefahr...? ehemaliges Mitglied Off-Topic 15 22.05.2011 18:33
rote Banane dollysheep Biologie & Biochemie 13 01.02.2007 00:25
pH Wert von Rote Beete bzw. Rote Beete Saft Zebra Lebensmittel- & Haushaltschemie 4 23.08.2006 23:47
Rote Flittersubstanz RFK Anorganische Chemie 6 19.01.2006 23:40
Rote Blutkörperchen Kalzium Biologie & Biochemie 7 05.10.2004 20:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:54 Uhr.



Anzeige