Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2006, 12:40   #1   Druckbare Version zeigen
NilsM Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.285
Rechtsfragen

Hallo,
ich bin nicht sicher in welchen Bereich FRagen zum Thema "Rechtskunde f. Chemiker" gehören, deshalb stelle ich sie einfach mal hier:

Nunja die Klausur steht morgn an und eigentlich bin ich recht sicher, nur bei einigen Fragen der alten Klausuren bin ich nicht ganz sicher:
Zitat:
1. Von den wichtigen Bestimmungen des ChemG sind ausgenommen:
  • Abwasser
  • Arzneimittel
  • kosmetische Mittel
  • Lebensmittel
  • Medizinprodukte
  • Pflanzenschutzmittel
Bitte kreuzen Sie das Zutreffende an!
Da würde ich irgendwie alles an kreuzen, da alle Punkte zu Beginn des ChemG als Ausnahmen mit eigenen Gesetzestexten genannt werden. Liege ich da richtig?
Zitat:
2. Das ChemG enthält Bestimmungen über:
  • giftige Tiere und Pflanzen
  • Strafen
  • Mitteilungspflichten für Ärzte
  • Befugnisse der Anmeldestelle
  • Immissionsschutz
  • Anmeldung neuer Stoffe f. Einführer
Bitte kreuzen Sie das Zutreffende an!
Hier würde ich alles ankreuzen bis auf "Immissionsschutz".
Zitat:
3. Auf welchen EU-Rechtsakten basieren GefStoffV und ChemVerbotsV?
Da bin ich etwas unsicher; ich würde hier die Stoffrichtlinie 67/548 sowie die Zubereitungsrichtlinie 1999/45 und die Beschränkungsrichtlinie 91/155 nennen. Habt ihr da andere Ideen?


Ich weiss, das ist ein leidiges Thema. Aber vllt. kann sich der eine oder andere der Erfahrung damit hat, dazu äussern.
Vielen Dank!

Geändert von NilsM (01.08.2006 um 13:06 Uhr)
NilsM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2006, 14:32   #2   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Rechtsfragen

Zitat:
Zitat von NilsM
...Von den wichtigen Bestimmungen des ChemG sind ausgenommen...
Diese Fragestellung ist recht unpräzise, denn bei den möglichen Antworten gibt es einige, die teilweise ausgenommen sind. Sind das dann die "wichtigen Bestimmungen"?

Bei der Frage 2 würde ich auch den Immissionsschutz einschließen, siehe §19 Abs.1 ChemG.

Frage 3:
Grundrichtlinie zur Einstufung, Verpackung, Kennzeichnung: 67/548; 1999/45; 91/155 jeweils in aktualisierter Form.
Verbotsrichtlinie: 76/769 mit einer ganzen Latte an Änderungsrichtlinien und Anpassungen, sowie 2004/42
Richtlinien zum Schutz der Arbeitnehmer: 83/477; 90/394; 98/24
Richtlinien zum Umgang: 89/391; 98/24; 2004/37; 90/394
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2006, 15:32   #3   Druckbare Version zeigen
NilsM Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.285
AW: Rechtsfragen

Zitat:
Diese Fragestellung ist recht unpräzise, denn bei den möglichen Antworten gibt es einige, die teilweise ausgenommen sind. Sind das dann die "wichtigen Bestimmungen"?
Zugegeben die Formulierung ist etwas schwammig; aber im ChemG §2 Abs. 1 und 2 werden doch eigentliche alle möglichen Antworten genannt.
NilsM ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.08.2006, 07:52   #4   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Rechtsfragen

Die Antwort auf Frage 1 hängt von der Definition des Begriffs "wichtige Bestimmung" ab. Hierbei halte ich den §1 ChemG als Grundlage für relevant: "§ 1 Zweck des Gesetzes
Zweck des Gesetzes ist es, den Menschen und die Umwelt vor schädlichen Einwirkungen gefährlicher Stoffe und Zubereitungen zu schützen, insbesondere sie erkennbar zu machen, sie abzuwenden und ihrem Entstehen vorzubeugen."
Jetzt ein Blick zu §2. Dort halte ich alles als wichtige Bestimmung, was den dritten Abschnitt (Einstufung, Verpackung und Kennzeichnung) betrifft. Das ist jetzt meine prsönliche Definition!
Im §2, Abs. 1 und 2 werden bis auf die Pflanzenschutzmittel alle anderen genannten Punkte ausgenommen. Somit würde ich alles ankreuzen, bis auf die Pflanzenschutzmittel. Dies deckt sich auch mit den EU Vorgaben, nach welchen die Pflanzenschutzmittel einige Jahe eine Sonderstellung hatten, inzwischen aber wieder vermehrt in das Gefahrstoffrecht integriert werden.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Forum für Jura und Rechtsfragen ehemaliges Mitglied Off-Topic 2 31.07.2003 12:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:52 Uhr.



Anzeige