Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2006, 09:22   #16   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Zitat:
Zum Schluß kamen einige Tropfen nat.Fichtennadelöl als Duftkomponente hinzu binnen Sekunden entwickelte sich ein furchtbarer beißender Geruch der stark an Erbrochenes erinnerte!
Vielleicht wurde da im stark alkalischen Bereich irgendwas denaturiert, was jetzt stinkt wie die Pest...
Laut Römpp enthält Fichtennadelöl Limonen, Dipenten, a-Pinen, Sylvestren, b-Phellandren, Camphen, Cineol, Cadinen etc, 35–45% Bornylacetat. Wenn davon irgendwas kaputt geht (vielleicht sogar eine spezifische Reaktion - reproduzierbar!) kann sich sicherlich was geruchtstechnisch "wertvolles" bilden.

Interessehalber: Ab welchem pH-Wert verschwindet der Geruch?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2006, 10:17   #17   Druckbare Version zeigen
Ole123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Guten Morgen!
Ich war gestern offline gegangen und heute morgen wirklich überrascht über die zahlreichen Antworten!
Dafür erstmal vielen, vielen Dank!
Das Päckchen geht heute noch auf den Weg, hierfür ganz besonderen Dank!

Bei der verwendeten Seife handelt es sich um diese:
http://www.dansoap.dk/ (leider alles in dänisch)

Es sind Flocken, die man in Wasser ansetzt. Wir haben auf Empfehlung eines Bekannten, der diese Seife seit Jahren ohne Probleme für den (ungebleichten) Boden seiner Kneipe benutzt, einen dicken Sud daraus gemacht und nach ca. 15 Stunden auf die gebleichte Fläche aufgetragen (laut Laugenhersteller nach 6-8 Stunden möglich) und (leider) mit dem Schrubber gut eingearbeitet.
Keine Ahnung ob das wichtig ist, wir haben den Vorgang (einseifen) noch ein zweites Mal wiederholt. Nach dem 2. Mal waren die Flecken stärker, der Geruch kam glaube ich erst mit dem Trocknen...
In dem Karnister der Lauge setzt sich nach einiger Zeit unten eine weiße Schicht ab, darüber eine milchig weiße. Allerdings enthält die Lauge weiße Partikel zum Aufhellen des Bodens. Ich vermute es sind diese Partikel, die sich absetzen.
Wir schöpfen langsam Hoffnung das Problem in den Griff zu bekommen!
Danke, Ole
Ole123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2006, 20:59   #18   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Aufgrund der Geruchsbeschreibung tippe ich auf niedere Fettsäuren (Buttersäure und Verwandschaft), die aus der Seife durch die auf das Holz aufgebrachte Oxalsäure freigesetzt wurden.

btw: laut Beschreibung ist die Seife unter Verwendung von Palmkernöl hergestellt. Dieses enthält unter anderem Capronsäure, die ziemlich hässlich riecht (wenn sie aus der Seife freigesetzt wird).

btw: wäre nett, wenn Du uns den Produktnamen nennst, damit ich mich nicht dusselig suche auf der Website - meine Dänischkenntnisse sind ein bisschen unterdimensioniert...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2006, 10:05   #19   Druckbare Version zeigen
Ole123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Hallo Franz,
die Frage lässt sich auch für mich nicht so einfach beantworten, mein dänisch ist vermutlich nicht besser als deins...

Auf dem Beutel steht sowas wie "saebe spa°ner". Wenn man auf Katalog klickt, sieht man auf dem oberen Bild den Beutel liegen.

Auf dem Beutel steht:
inhold: Ren vegetabilsk saebe (ca. 80% fedtsyre)= 80% Fettsäure??
pH: 9,5 i brugsoplösning
Er ikke tilsat optisk hvidt. IKKE TIL MASKINVASK.

Auf der Rückseite in der Gebrauchsanweisung noch "det anbefales at tilsaette vandet 1/4 dl hexametafosfat.
Tolle Sprache, ein wenig kann man sich zusammen reimen....
Danke, Ole
Ole123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2006, 11:11   #20   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Ich denke, es ist das Produkt A21 Sæbespåner. Leider gibt das SDB nichts her. Eine Inhaltsstoffdeklaration konnte ich bisher nicht entdecken. Schon gesehen, ich sollte mal mein Dänisch etwas aufbessern "fade faxe" alleine richt hier nicht.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2006, 11:49   #21   Druckbare Version zeigen
Ole123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Hilfe, mein Parkett riecht!

Hallo noch einmal,

ich wollte mich mit meinem Problem noch einmal in Erinnerung bringen!
Jetzt, wo es etwas kälter draußen ist, und die Fenster nicht mehr alle offen sind, ist der Gestank oft schlimm...vielleicht fällt ja doch noch jemandem was ein!?

Danke, Ole
Ole123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2006, 12:04   #22   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Ich weiß nicht, aber wenn für den Gestank freie organische Säuren verantwortlich sind - wäre es vielleicht möglich, die zu absorbieren, indem man einige Bottiche mit Kalkmilch oder gar NaOH (darf halt die Katze nicht reinfallen, sonst gibts Natriumdikatzat) aufzustellen? Wird wahrscheinlich ne Weile dauern, aber vielleicht hat's einen Effekt...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2006, 08:16   #23   Druckbare Version zeigen
Ole123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Hallo,
danke für deine Antwort. Als absoluter Laie muss ich allerdings fragen:
Kalkmilch ist in Wasser gerührter Kalk? In welchem Verhältnis?

NaOH ist Ätznatron, sagt Wiki, außerdem das man es geschlossen halten soll, weil es sonst zu Natriumcarbonat reagiert!?
Ist das schädlich oder riecht es?

Was ist mit den Katzen, wir haben wirklich 2 Katzen? Missverstandener Chemikerwitz? Das sie nicht in Ätznatron fallen dürfen, weiß ich noch aus der Zeit in der in damit Möbel abgebeitzt habe, aber wie ist es mit den Dämpfen?
So viele Frage....
Ole123 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.08.2006, 08:52   #24   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Dämpfe sind nicht zu befürchten, auch das Binden von CO2 aus der Luft ist nicht weiter schlimm. Soda (Natriumcarbonat) riecht nicht. Im Gegenteil. NaOH ist halt stark ätzend, deswegen hab ich das mit den Katzen gemeint - nicht, daß die sich dann auflösen...
Kalkmilch ist eine Lösung von Ca(OH)2 (Calciumhydroxid, Löschkalk) in Wasser. Das löst sich nicht besonders super, deshalb bleibt ein Teil des weißen Pulvers ungelöst. Das gibt ne weiße Suspension, deshalb Kalkmilch. Verhältnis ist relativ egal - ein Bodensatz festes Ca(OH)2 sollte halt übrig bleiben.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2006, 10:43   #25   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Zitat:
darf halt die Katze nicht reinfallen, sonst gibts Natriumdikatzat
Müsste es nicht Dinatriumkatzat heißen?

Zitat:
Ich weiß nicht, aber wenn für den Gestank freie organische Säuren verantwortlich sind - wäre es vielleicht möglich, die zu absorbieren, indem man einige Bottiche mit Kalkmilch oder gar NaOH aufzustellen? Wird wahrscheinlich ne Weile dauern, aber vielleicht hat's einen Effekt...
Das dauert aber ne ganze Weile... So unglaublich flüchtig wird das Zeug nicht sein, das den Geruch verursacht.
Da würde ich es schon eher für sinnvoll halten, den Boden mit einer (leicht!) alkalischen Lösung, z.B. von NaHCO3, nochmal abzuschrubben, wenn das Parkett das aushält.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2006, 11:14   #26   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Zitat:
den Boden mit einer (leicht!) alkalischen Lösung, z.B. von NaHCO3, nochmal abzuschrubben,
hm... erst mal an einem Modell testen, sonst womöglich Schaden...
Zitat:
So unglaublich flüchtig wird das Zeug nicht sein, das den Geruch verursacht.
Wittere ich hier nicht ein Oxymoron?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2006, 13:23   #27   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Zitat:
Wittere ich hier nicht ein Oxymoron?
Nein, Sauerstoffverbindungen sind nicht beteiligt
Zitat:
Natriumdikatzat
Der Tino malt doch immer so lustige Anorganik-Bildchen. Könnt man da nicht auch was mit Katzen und Na malen? Wär mal was anderes...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2006, 18:16   #28   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

2 Muster.

1 x ~ 10 ml flüssig, weisse Suspension, die sich beim Stehenlassen schnell klärt.

pH ~ 1.2 (stark sauer).

1 x Beutel mit weissem Pulver, beim Verreiben zwischen den Fingern schmierig

pH = 10.4 (Suspension 1% in Wasser, nicht gelöst, aber beim Schütteln starke Schaumentwicklung).

IR des Pulvers siehe Anhang.

Beide Komponenten zusammen gegeben : keine Geruchsentwicklung nach 30 min.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg snap.jpg (52,7 KB, 26x aufgerufen)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2006, 19:19   #29   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Nr. 1 wird wohl die Oxalsäurezubereitung sein. Aber warum eine Suspension? Warm gesättigte Lösung/Kristalle ausgefallen?

Das zweite ist natürlich die Seife.

Und wenn die Mischung nicht stinkt, dann müsste die Ursache im Holz selbst zu suchen sein oder ganz woanders.

EDIT: gerade fielen mir einige Buttersäureattentate ein, die hier im Forum geschildert wurden...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2006, 15:24   #30   Druckbare Version zeigen
Ole123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Hilfe, mein Parkett riecht!

Hallo,
erstmal vielen, vielen Dank an Berhard für die Mühe, die er sich gemacht hat!
Die Flüssigkeit war tatsächlich die Oxalsäure, sorry ich hätte es beschriften sollen!
Ich kann mir allerdings nicht erklären, warum es keine Geruchsentwicklung gibt? Denn ich habe natürlich auch probiert und die Flüssigkeiten in einem Wasserglas zusammen geschüttet und es entstand genau eben DER Geruch!
Ein Zusammenhang mit dem Holz kann also wohl ausgeschlossen werden.
Kann es am Mischungsverhältnis liegen? Seifenlauge zu konzentriert? Denn wir haben eine richtig dicke Pampe daraus gemacht, es sollte ja ein guter Schutz entstehen....
Ole123 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hilfe mein bauch Seven47 Medizin & Pharmazie 23 31.07.2013 18:48
Brauche Hilfe für mein Chem. Matrialprüfung Praktikum! Angel2063 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 10.11.2008 12:28
Brauche Hilfe für mein Abi!! chemienull1 Allgemeine Chemie 2 01.12.2007 20:01
HILFE! Mein PC läuft nicht mehr (XP)! Gonzalez Computer & Internet 10 01.10.2007 06:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.



Anzeige