Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2006, 21:15   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Sinn der Substitutionsreaktion / Dichromat Oxidimetrie

Ich habe mal zwei kleine Fragen:

1.) Substitutinsreaktion mit EDTA=Y. Man verdrängt den MgY Komplex durch Zugabe seines Analyten=Me. Somit: MgY + Me + Ind -> MeY + MgInd + Mg
Das freigesetzte Mg wird mit EDTA zurücktitriert, sodass: MeY + MgY + Ind

Alles schön und gut, aber welchen Sinn hat das? Wozu brauche ich das ganze mit Mg?
Ich kann doch genauso gut, wie auch oft praktiziert, wenn der Ind nicht mit dem Me reagiert EDTA im Überschuss zugeben und mit Zn zurücktitrieren, das Zn reagiert dann am Ende mit dem Ind und ich habe meinen Farbumschlag.

Wann brauche ich diese Substitutionsreaktion?

2.) Oxidimetrie in saurer Lösung von Kaliumdichromat. Ich habe die Äquivalentstoffmenge gegeben und will die molare Konzentration, also: c=c(eq)/z
Warum muss ich bei Kaliumdichromat z=6 einsetzen?
Cr hat in der Verbindung die Oxidationszahl +6, mir fällt keine Verbindung mit Cr ein, wonach 6 Elektronen fließen. Oxidimetrie in saurer Lösung: (Ladungen mal hingedacht) Cr2O7 + H -> ?
Warum ist also 6 und wie heißt die Gleichung dazu?
  Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2006, 21:38   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Sinn der Substitutionsreaktion / Dichromat Oxidimetrie

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied
Dichromat reagiert in der Weise, dass Cr(VI) nach Cr(III)reduziert wird. Da 2Cr in der Formeleinheit enthalten sind, ist das Dichromat 2 x 3 = 6 "wertig".
Danke, können Sie mir dazu auch die Gleichung nennen?
Cr2O7(2-) + 14H(+) -> 2 Cr(3+) + 7H2O
Passt ja nicht, was soll da denn entstehen?
  Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2006, 21:49   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Sinn der Substitutionsreaktion / Dichromat Oxidimetrie

Zitat:
Zitat von DuDe
Danke, können Sie mir dazu auch die Gleichung nennen?
Cr2O7(2-) + 14H(+) -> 2 Cr(3+) + 7H2O
Passt ja nicht, was soll da denn entstehen?
Es werden noch Elektronen aufgenommen - mach mal einen Vorschlag für die richtige Gleichung.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2006, 21:54   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Sinn der Substitutionsreaktion / Dichromat Oxidimetrie

Zitat:
Zitat von FK
Es werden noch Elektronen aufgenommen - mach mal einen Vorschlag für die richtige Gleichung.

Gruß,
Franz
Na dann würde ich einfach mal mit Elektronen ausgleichen?
6e + Cr2O7(2-) + 14H(+) -> 2 Cr(3+) + 7H2O
  Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2006, 22:19   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Sinn der Substitutionsreaktion / Dichromat Oxidimetrie

Zitat:
Zitat von DuDe
Na dann würde ich einfach mal mit Elektronen ausgleichen?
6e + Cr2O7(2-) + 14H(+) -> 2 Cr(3+) + 7H2O
Passt.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.07.2006, 22:22   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Sinn der Substitutionsreaktion / Dichromat Oxidimetrie

Ok, danke!
Fehlt mir nur noch ne Erklärung für diese dämliche Substitution mit Mg
  Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2006, 22:42   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Sinn der Substitutionsreaktion / Dichromat Oxidimetrie

Zitat:
Zitat von DuDe
Ok, danke!
Fehlt mir nur noch ne Erklärung für diese dämliche Substitution mit Mg
Das hat den gleichen Sinn wie die Rücktitration mit Zink - man macht es, wenn das zu titrierende Metall nicht mit einem Metallindikator erfassbar ist.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2006, 23:13   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Sinn der Substitutionsreaktion / Dichromat Oxidimetrie

Zitat:
Zitat von FK
Das hat den gleichen Sinn wie die Rücktitration mit Zink - man macht es, wenn das zu titrierende Metall nicht mit einem Metallindikator erfassbar ist.

Gruß,
Franz
Alles klar, also ist das ganze nur eine andere Variante, die ich für umständlicher halte.

Danke für die Antwort!
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WHO-Trinklösung: Sinn der Zusammensetzung Basosaurus Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 24 04.06.2012 10:56
Oxidimetrie tini07 Allgemeine Chemie 1 10.09.2007 14:14
Sinn der Gluconeogenese kammerjäger Biologie & Biochemie 10 04.12.2005 18:06
Sinn der Approximation? Schina Mathematik 1 25.02.2005 00:12
Sinn der Sinnorgane? C. Iulius Caesar Biologie & Biochemie 6 20.02.2003 19:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:14 Uhr.



Anzeige