Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.07.2006, 19:13   #1   Druckbare Version zeigen
aldehyd Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 128
Reinigung von Altertumsfunden

So ich hab mal ne ganz kreative aufgabe für euch, den ich selbst hab nirgends weder in Büchern noch Internet was dazu gefunden und hoffe das ihr mir helfen könnt, also darum gehts:

Werden Altertumsfunde vom Meeresgrund geborgen, die aus Ton, Keramik, Stein und Glas bestehen, so sind diese mit einem oft mehrere Zentimeter dichken, porösen und harten Belag umgeben, der hauptsächlich aus Muschelkalk und Schneckenkalkresten besteht.
Um die Stücke schonend zu reinigen, werden sie deshalb in eine mit dem Natriumsalz von EDTA gesättigte wässrige Lösung, die mit Kohlenstoffdioxid angereichert wurde, gelegt.
Beschreiben Sie die chemischen Vorgänge, die dieser schonenden Reinigung zugrunde liegen. Worin besteht die Gefahr bei der Anwendung dieser Reinigungsmethode?

ja also wenn sich jemand damit auskennt und en paar zeilen schreiben könnte, wäre ich demjenigen sehr verbunden.

Danke
aldehyd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 19:30   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Reinigung von Altertumsfunden

Da es ja Deine Aufgabe ist, will ich erstmal nur ein paar Tipps geben:
Es geht ja darum, Kalk (also Calciumcarbonat) zu entfernen. Wie reagiert denn CaCO3 mit CO2? Denk' mal an Hydrogencarbonate...
Wie reagiert EDTA mit zweiwertigen Kationen wie Ca2+ und Mg2+?

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 19:33   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Reinigung von Altertumsfunden

Was die Gefahr dabei ist? Es könnte kaputt gehen

1: EDTA ist ein Komplexbildner.
2: und denk an die Kohlensäure...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.07.2006, 20:22   #4   Druckbare Version zeigen
aldehyd Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 128
AW: Reinigung von Altertumsfunden

mh das mit der kohlensäure is klar aber:

1: EDTA ist ein Komplexbildner. <--- ?

was soll mit das sagen
aldehyd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 20:41   #5   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Reinigung von Altertumsfunden

OK, dann ist Dir klar, dass sich lösliches Calciumhydrogencarbonat bildet, Du also Hydrogencarbonat- und Calcium-Ionen in Lösung hast.
Das EDTA bildet mit den in Lösung befindlichen Calcium-Ionen einen stabilen Chelat-Komplex, so dass es nicht wieder als Carbonat ausfallen kann. Wie ein solcher Komplex ausschaut, siehste hier:


Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 20:50   #6   Druckbare Version zeigen
aldehyd Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 128
AW: Reinigung von Altertumsfunden

und die gefahr an der sache ist, dass sich kohlensäure bildet welche das material angreifen, oder? gibt es noch eine andere gefahr
aldehyd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 20:52   #7   Druckbare Version zeigen
aldehyd Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 128
AW: Reinigung von Altertumsfunden

bildet sich eigentlich auch calciumhydroxid
aldehyd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 20:57   #8   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Reinigung von Altertumsfunden

Zitat:
Zitat von aldehyd
und die gefahr an der sache ist, dass sich kohlensäure bildet welche das material angreifen, oder? gibt es noch eine andere gefahr
Zunächsteinmal bildet sich gar nicht direkt Kohlensäure (die ist nämlich in wässriger Umgebung absolut unbeständig), davon abgesehen glaube ich nicht, dass die angegebenen Materialien (außer Muschelkalk) von einer so schwachen Säure angegriffen werden könnten...

Zitat:
Zitat von aldehyd
bildet sich eigentlich auch calciumhydroxid
Hälst Du das für wahrscheinlich? In einem sauren Milieu?
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 21:00   #9   Druckbare Version zeigen
aldehyd Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 128
AW: Reinigung von Altertumsfunden

gut also kein Ca(OH)2

aber was ist nun die gefahr bei der ganzen sache
aldehyd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 23:09   #10   Druckbare Version zeigen
aldehyd Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 128
AW: Reinigung von Altertumsfunden

keiner ne idee
aldehyd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2007, 12:31   #11   Druckbare Version zeigen
Wayne Schlegel  
Mitglied
Beiträge: 10
AW: Reinigung von Altertumsfunden

Hallo.
Auch wenn die Antwort recht spät kommt hoffe ich, dass sie noch anderen hilft die hier rein gucken.

Also: CaCO3 + H2O + CO2 --> Ca2+ + 2HCO3-
EDTA ist H4edta und das Natriumsalz (das worums geht) Na2H2edta.
Ca2+ + Na2H2edta + 2H2O --> Caedta2- + 2Na+ + 2H3O+
Und genau in der Bildung von H3O+ besteht die Gefahr! Es macht es zu einer sauren Lsg. und greift das Fundstück an.

Hoffe das es geholfen hat.
Wayne Schlegel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reinigung von Essigsäureanhydrid pinky01 Organische Chemie 5 12.03.2008 19:55
Reinigung von Elektroden kimberly clark Analytik: Instrumentelle Verfahren 2 10.10.2006 18:17
Reinigung von Stahl azur01 Allgemeine Chemie 11 31.10.2005 11:32
Reinigung von Quarzglasküvetten ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 9 07.09.2005 14:27
Reinigung von Quecksilber ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 11 18.08.2004 19:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.



Anzeige